Warum beherrschen die Leute hier ihre eigene Muttersprache nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Du sprichst mir aus der Seele ... endlich einmal jemand, der das Problem anspricht. Die von Dir angesprochene "Kluft" ist gar m.E. gar nicht vorhanden - und es wäre wertvoll, wenn es sie gäbe. Denn das würde letztlich zu einer Unterscheidung zwischen Sprache und geschriebenem Wort beitragen. Was aber weitaus tragischer ist, ist die häufig fehlende Ausbildung. Wer schreibt denn heute noch? Wer legt denn heute tatsächlich noch Wert auf Schrift, Form und Ausdruck? - Im Grunde hätte das Internet zu einem Wandel führen können: "Endlich wird wieder geschrieben." Das Gegenteil ist der Fall: Man schreibt, aber ohne nachzudenken - denn elektronische Post ist eben schnelllebig, der "Senden"-Button immer rascher gedrückt, als dass man sich die Mühe machen würde, Korrektur zu lesen. Eigentlich sehr schade.

Ich denke, dass es mehrere Gründe gibt. In unserer modernen Zeit der Abkürzungen und Vereinfachungen, sind viele nicht mehr bereit viel Zeit zu verschwenden um sich schriftlich (besonders online?!?!) gut auszudrücken. Ein anderer Grund ist die "Verdummung", viele lernen die deutsche Sprache nicht mehr richtig, sind nicht fähig oder nicht willens. Ein weiteren Grund könnte man "Abstumpfung" nennen, so frei nach dem Motto: Ach, die Leute wissen schon, was ich meine, da brauch ich mich nicht sonderlich anstrengen...

Tja, das mag daran liegen, dass ja heute kaum noch einer auf korrekte Sprache achtet. Denn wer nicht richtig spricht, der schreibt auch falsch. Selbst die Schulanfänger lernen heute das Schreiben anhand den Lauten, die sie hören. Wenn ich dann noch an unsere heutige "Neandertalerjugend" und die Dauer-Fernsehschauer denke, wundert mich nichts mehr. Ab und zu mal lesen fördert auch richtiges Schreiben!

Liebe Leute, ich sammele gerade Berichte von Müttern, die vor 15-20 Jahren aus dem Ausland gekommen sind und mir erzählen, in welcher Weise sich oft ganze Familien bemüht haben, den Kindern zum Schulerfolg in Deutschland zu verhelfen :

Diese Kinder kamen oft ohne Deutschkenntnisse hierher. Ich höre von täglichem Üben, Schreiben von Texten, von Halbwüchsigen, die sich Fremdwörterduden kauften, um damit intensiv zu arbeiten und ihren Wortschatz zu erweitern . . .

Heute haben sie studiert oder studieren noch, sind Architekten, Pharmazeutin, zwei haben gerade promoviert. Ihr Herkunftsland ist der Iran.

Solange es solche Aufsteiger-Biografien gibt, sollten wir die Hoffnung in die jungen Leute nicht ganz aufgeben. Es gibt noch einige, die passabel Deutsch können.

iiris 07.05.2011, 16:10

Was oben angekündigt ist, gibt es jetzt im Web zu lesen:

Bei www.deutsch-arbeitsblaetter.de findet man die Texte im Anhang unter"Schulgeschichten / Bildungswege". Sie  wären  auch eine lohnende Lektüre für Herrn Sarrazin!

0

kann viele ursachen haben:

bildung, alter, flüchtigkeitsfehler, deutsch ist nicht die muttersprache etc.

obwohl ich persönlich vermute,

dass viele user sich auch gesprochen nicht besser ausdrücken können

Taddhaeus 03.08.2010, 12:42

Unter Flüchtigkeitsfehler gehen die meisten Fehler aber nicht mehr durch...

0

Ich habe schon einmal in einem früheren Beitrag bemängelt, dass sich viele (vor allem junge) Leute gar keine richtige Mühe mehr geben, ihre Fragen einigermaßen verständlich zu formulieren.

Bei Ausländern (die die deutsche Sprache nicht so gut beherrschen) bin ich ja durchaus tolerant. Aber vor allem die "jüngeren Semester" denken wohl nicht daran, dass es hier viele Leute gibt, die ihre "Jugendsprache" nicht verstehen! Wer gute, hilfreiche Antworten bekommen will, der sollte sich auch gefälligst darum bemühen, verständliche Fragen zu stellen! Das ist meine Meinung! Wozu gibt es an unseren Schulen denn eigentlich Deutsch-Unterricht!?

Die mseietn acthen nhcit auf irhe Shrcebiwisee, wiel sie enficah zu fual snid und mnahce fendin es enficah nur cool - aus wlecehn Grnüedn acuh imemr

Tabaluga1961 03.08.2010, 12:40

daran ist nur leider nix cool!!!

0
monokulti 03.08.2010, 13:05
@Tabaluga1961

Stimmt - es ist nicht cool aber interessant wie man andere Leute durch schlechte Grammatik provozieren kann. Provokation ist meiner Meinung nach ein weiterer Grund, warum manche Menschen im Internet eine schlechte Grammatik aufweisen. Es gibt nun mal Menschen welche es toll finden, andere zu provozieren - sieht man auch an manchen Fragen bei "gutefrag.net" - wobei ich nicht diese Frage meinte.

0

das frag ich mich auch immer. Und wenn man was sagt wird man noch angemacht. Ich sehe darin auch eine Respektlosigkeit. Und die Einstellung alles egal. Aber spätenstens wenn Bewerbungen geschrieben werden müssen stehen die auf dem Schlauch.

nicht mehr?

ich vermute, sie haben sie nie richtig beherrscht

Weil heute keine Wert mehr auf Schriftsprache gelegt wird. Wie auch, wenn es die Eltern nicht können.

Weil die Kinder nicht mehr lesen um die Sprachfähigkeit auszubilden.

Weil sich nicht rumspricht, dass man nicht so schreibt wie einem der Schnabel gewachsen ist.

Da ich zeitweise auch in Grundschulen arbeite, kann ich dir versprechen, dass das sprachliche Niveau meiner letzten 4. Klasse deutlich über dem mancher Fragesteller lag.

Das frag ich mich auch immer. Gut es gibt Leute, die haben eine Lese-Rechtschreibschwäche, da habe ich auch Verständnis, aber bei manchen merkt man einfach, dass sie nur keine Lust haben

Das liegt an der fehlenden oder zu schlechten Schulbildung...

Tabaluga1961 03.08.2010, 12:39

und nicht wollen.

0
Taddhaeus 03.08.2010, 12:42
@Tabaluga1961

Kann sein. Obwohl ich nicht verstehe, warum man das nicht wollen kann...

0

Viele hier gehen halt noch zur Schule und sind noch dabei das zu lernen. ^^

Woher weist du das hier nur in der Muttersprache geschrieben wird?

faband 03.08.2010, 12:34

weist ????? weißt !!!!

0
onomant 03.08.2010, 12:36
@faband

Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. (Heinrich Heine, dt. Dichter, 1797-1856)

0
flyrobbin 03.08.2010, 12:44
@onomant

Falsch, der Kluge korrigiert: "... , dass ..." ;-)

0

Das liegt daran das das im internet keinen juckt... und das man schreiben darf wie man möchte da Deutsch opensource ist.

Ausländer reden oft besser deutsch als Deutsche schreiben können. Nach der Pisa-Studie sind doch aber alle deutschen Schüler besser als alle anderen. Komisch: Wenn man das Geschreibsel sieht, denkt man hier sind nur ausländische GF-Freunde am Werk, es ist aber oft das Gegenteil. Armes Deutschland!!!

glaub mir - die reden auch so wie sie schreiben :D

schon mal eine deutsche Unterhaltungssendung im TV gesehen?

Der Hans

Aber welchen Rat suchst du eigentlich? Willst du wissen wie du das abstellen sollst und dem deutschen Volke die deutsche Sprache erklären kannst? Worauf willst du hinaus? Alle doof ausser du?

Fantasie23 03.08.2010, 13:22

Getroffene Hunde bellen!

0

Jo....wat is?... nix versten, wat du woln...

Viele reden auch schon so...schaue Dich mal an den Schulen um...selbst Realschüler sind zum Teil schon infiziert..:-)

Was möchtest Du wissen?