Warum behauptet das der Unterricht an Schulen zu früh beginnt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mein Sohn muss auch um 4 Uhr raus. Dafür dann auch abends mal bis 21.00h.Kann auch um 14 h zu Hause sein. 
Kommt immer auf die Arbeit an.

Hier im Ort fängt Kindergarten , 
Grd-Schule,  Hauptschule  und Realschule und H10 um 7,50 h an.

Die Schulbusse fahren dann weiter nach Nachbarort zum Gymnasium das um 8.ooh anfängt. Früher bei einer Schule für Körperbehinderung  um 8.10h Nachmittag ab 11,05 im 45 Min. Takt. und auch noch die Berufsschüler.

Mit Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehmen wir mal an die Schule würde später beginnen. Viele Kinder/Jugendliche würden das dann als Zeichen sehen, dass die später schlafen gehen können. Würde im Endeffekt gar nichts bringen. Deswegen finde ich die Diskussionen auch irgendwie komisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich denk mal der Hauptgrund warum die Diskussion "später anfangen zu können" in der Berufswelt keinen Sinn macht, ist unter anderem dass bei vielen Berufen die Zeiten einfach schon von den Umständen her festgelegt sind (siehe Bäcker, Bus-, Zugfahrer, Piloten, alle die verschiedene Zeitzonen berücksichtigen müssen etc.) und es in diesen Fällen, aber auch allgemein einfach mit sehr vielen Änderungen im Endeffekt oft auch zum Schlechteren für die Bürger die deren Dienste in Anspruch nehmen wollen, wäre diese "Zeitpläne" umzukrempeln. 

Was aber natürlich auch noch mit reinspielt ist, das Kinder und Jugendliche nicht auf die gleiche Weise zu beanspruchen sind wie Erwachsene und deshalb ja zum Beispiel auch unter dem Jugendschutzgesetz stehen wenn sie in die Arbeitswelt eintreten bevor sie volljährig sind.

Als Randnotiz vielleicht noch was man ja oft in dieser Diskussion hört, was ich jetzt weder bestätigen noch widerlegen könnte, ist die Aussage, dass das Gehirn sowieso erst ab 9/10 Uhr "auf Hochtouren" kommt und man aufnahmefähiger ist, was ja gerade in der Schule, wobei natürlich auch bei manchen Berufen, sehr wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil gerade pubertierende Jugendliche vom Biorythmus früh morgens ganz schlecht dran sind. Man geht davon aus (es soll Studien geben, die das belegen), dass bessere Konzentration zu späteren Zeiten gegeben wäre. Ich kann das durch meine persönliche, subjektive Erfahrung bestätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Kinder schneller jammern und erst dann nichts mehr sagen, wenn sie wirklich früh aufstehen müssen.

Ich stehe auch um 5 herum auf, als Arbeitnehmer.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Kinder einfach enien anderen Schlaf und Wachryhtmus haben als die Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bley1914 07.10.2017, 17:06

Der Nobelpreis wurde gestern vergeben, das es einen 24 Std.Rhythmus für alle Menschen gibt.  N 24 Doku, ZDF Info.

ob jung ob alt, durch die Gene.

0
blackhaya 07.10.2017, 17:08
@Bley1914

mag ja sein, nur die Uhren gehen bei Kindern einfach anders als bei Erwachsenen.

0

Kinder und Erwachsene fallen dir da Unterschiede ein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sniper1990 06.10.2017, 13:50

Es gibt auch Jugendliche die eine Ausbildung machen.

0
maxim65 06.10.2017, 13:52
@sniper1990

Ok. Dann noch mal Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Welche Unterschiede gibt es?

0

Was möchtest Du wissen?