Warum behaupten viele Leute, das Coronavirus wäre harmloser als eine Grippe, obwohl das gar nicht stimmt?

 - (Gesundheit und Medizin, Politik, Biologie)

13 Antworten

Das Virus ist keineswegs harmlos, aber die Anzahl der Erkrankungen ist bislang weltweit gesehen minimal und diese Krankheit tritt bislang überwiegend in Ländern auf, die ein ziemlich gutes Gesundheitssystem haben.

Die 25.000 Todesfälle können sich durchaus in einem schweren Grippejahr allein in Deutschland ereignen; hier ist keine Rede von einer weltweiten Zahl.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/106375/Grippewelle-war-toedlichste-in-30-Jahren

Zwischen eines soliden Gefahrenbeurteilung und einer geradezu hysterischen Panik ist eine riesige Bandbreite möglich. Und wenn ich mir einige Fragen gerade in diesem Forum ansehe, dann zweifle ich schon am gesunden Menschenverstand einiger Hysteriker.

"Schaut man sich diese Grafik an, wird klar, dass das Coronavirus auf jeden Fall gefährlicher als eine Grippe ist."

Selbst wenn diese Graphik stimmt werden da nur zwei Faktoren angegeben. Um eine Gefahr zu beurteilen braucht man mehr als zwei Faktoren. Ich denke der wichtigste Faktor der hier fehlt ist die Reaktion des Menschen auf die potenzielle Gefahr: Die Influenzaviren kommen alle Jahre wieder und wir bereiten uns nicht darauf vor (laut Robert Koch-Institut liegt die Impfquote der Risikogruppen bei 10 % bis 30 %, bei allen anderen Personen wird die Quote sicherlich noch niedriger sein). Dagegen wird dieses eine Coronavirus derzeit durch gezielte Tests und Quarantäne so stark eingedämmt, dass die Anzahl an Infektionen schon seit über einer Woche nicht mehr exponentiell verläuft (das Schlimmste haben wir also schon hinter uns, es sei denn die Welt ist ein Hollywood-Horrorfilm). Die Ansteckungsgefahr ist beim Coronavirus also geringer als bei der Grippe, weil der Mensch ausreichende Maßnahmen gegen das Coronavirus getroffen hat, aber nicht gegen die Influenza.

"Dabei wird aber nicht beachtet, dass diese 25.000 Menschen in einem Zeitraum von einem Jahr ums leben gekommen sind und das Coronavirus erst seit ca. 1,5 Monaten wütet."

Diese 25000 Menschen (in Deutschland) werden aber nächstes Jahr wieder sterben - eben weil Alte, Schwangere,... und leider auch medizinisches Personal nicht geimpft sind. Beim neuen Coronavirus wird es sicherlich wieder so laufen wie bei allen anderen Coronaviren: Man fängt an einen Impfstoff zu entwickeln und stampft die Forschung ein, weil die Kranken zu Hause bleiben und die Gesunden sich die Hände waschen, sodass es keine neuen Infektionen mehr gibt. In fünf bis zehn Jahren haben wir dann die nächste CoV-Hysterie, die ebenfalls nach wenigen Wochen wieder vergessen sein wird - wir Menschen sind einfach ein Gewohnheitstier.

Warum in alles in der Welt können die Leute nicht mehr logisch denken??? Das regt mich wirklich auf. Ich habe so das Gefühl, es ist gerade im Trend, das Coronavirus zu verharmlosen.

Übertreibst du da nicht? Das ist eine geringe Fehleinschätzung, falls es überhaupt eine ist, auf ungenauer Basis, kein nicht logisch denken.

Vor 2 Wochen waren hier nur Fragen "werden wir jetzt alle sterben?" Verharmlosung wird gar nicht klappen.

So ist das, mit gefühlten Einschätzungen und klarer Statistik, am Anfang waren die Zahlen für die Sterblichkeit noch höher und du hast damit selbst die Antwort gegeben, weshalb die chinesische Regierung zu solch drastischen Maßnahmen griff und greift! Dort kennt man auch die Grippe und hat die jedes Jahr wieder.

Nimm in Argumentationen die Prozentzahlen, dann kommst du bei einem niedrigen Ansatz dazu dass die Sterblichkeit mit dem neuen Virus etwa 1000% höher liegt als wie bei einer normalen Grippe.

Die Zahlen sprechen für die Gefährlichkeit, wenn auch in absoluten Zahlen die Anzahl der Grippetoten ( bis jetzt ) deutlich höher liegt.

Gegen diese könnte man sich problemlos impfen lassen! Macht aber nur eine Minderheit.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Weil Jeder denkt er hätte den Durch blick und wäre von der Intelligenz geküsst. Das Virus war kaum 2 Monate alt und jeder Hirni "die normale Grippe hat viel mehr Menschen getötet". Ja und bei einer Normalen Grippe werden auch keine Komplette Städte verriegelt. Gab's so noch nie. Wenn's so Harmlos ist warum wird man dann mittlerweile bei Grippe Symptome gescreent und das beim Hausarzt!?

Ähnlich wie in Sachen Politik jeder denkt seine Wahrheit ist die Absolute.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?