Warum behaupten hier und in andere Foren, viele das Hillary Clinton angedroht hätte Russland den Krieg zu erklären?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Eine solche Behauptung habe ich noch nicht gelesen. Ich habe aber schon gehört und bin auch selbst der Meinung, dass in Sachen Krieg und Frieden Hillary Rodham Clinton das größere Risiko ist.

Das ist in erster Linie, ein Ergebnis der von ihr verantwortlich betriebenen Politik als US-Außenministerin. Hier ist sie maßgeblich an den Katastrophen in Libyen und Syrien mitverantwortlich. Ihre aggressive Außenpolitik wird hier ein wenig zusammengefasst:
http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/hillary-clinton-146.html

Jakob Augstein fasste das im Spiegel so zusammen:

Ein Argument für Trump? Unvorstellbar. Die Ablehnung dieses Mannes ist  Allgemeingut. Er ist der Gottseibeiuns der Politik. Leichter ließen sich noch beim bösen Wolf aus Grimms Märchen irgendwelche Vorzüge finden als bei dem irren Narziss aus New York. Dabei wird nur ein Punkt übersehen, und zwar einer, der für jeden Nicht-Amerikaner in Wahrheit der wichtigste ist: Trump wäre in der Frage von Krieg und Frieden vermutlich die bessere Wahl als Clinton.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/was-fuer-donald-trump-spricht-kommentar-a-1117476.html

Diana Johnstone, international renommierte US-Journalistin, schrieb das auch in ihrem Buch "Die Chaos Königin - Hillary Clinton und die Außenpolitik der selbsternannten Weltmacht". Im Klappentext heißt es dazu:

Hillary Clinton ist die derzeit aussichtsreichste US-Präsidentschaftskandidatin. Aber wofür steht diese Frau eigentlich? Während Clinton sich selbst als liberal, progressiv und feministisch präsentiert, zeichnet Diana Johnstone das Bild einer Frau, die sich innenpolitisch skrupellos opportunistisch zeigt und in der Außenpolitik den berüchtigten militärisch-industriellen Komplex repräsentiert, vor dem Präsident Eisenhower schon 1961 gewarnt hatte. Die kriegerische US-Außenpolitik, die die weltweite Vormachtstellung der USA untermauern soll und in Ländern wie Afghanistan, Irak oder Jugoslawien blutiges Chaos und Zerstörung hinterließ, hat in Hillary Clinton eine der vehementesten Fürsprecherinnen. Diana Johnstone zeigt anhand zahlreicher Episoden aus Clintons Karriere, die auf das Fehlen eigener Prinzipien und einen unbedingten Aufstiegswillen hindeuten, dass sie schon seit geraumer Zeit eine der Speerspitzen dieser aggressiven US-Politik ist. Sie ist die „Königin des Chaos“.

https://www.westendverlag.de/buch/die-chaos-koenigin/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat sch halt mal jemand ausgdacht und dann wird sowas im Netz so oft geteilt, bis alle glauben, daß es wahr ist. So werden alle möglichen Stories plötzlich zu allgemein bekannten "Wahrheiten". Das Netz machts möglich. Wenn eine noch so bescheuerte Meldung nur oft genug geliked und geteilt wird, glaubt es am Ende jeder Depp.

Bestes Beispiel: Die gefake Schokoladen-Diät. Eine Story, die mit erfundenen Studien im Netz plaziert wurde und wie ein Lauffeuer rumging.



Endlich erwiesen - Schokolade macht gutgläubig
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/diaet-fake-studie-behauptet-schokolade-macht-schlank-a-1035685.html

Wenn du aber nur Schokoladendiät googelst, findest du tausenden von positiven Berichten, Anleitungen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gunnar90
27.10.2016, 14:43

Und schon wieder jemand, der der englischen Sprache nicht mächtig ist. Hättest du die Reden und Talkrunden der Dame verfolgt, würdest du so einen Unsinn gar nicht schreiben. Diese Dame hat so viele beängstigende Botschaften ausgesprochen, dass es mir dann doch lieber wäre, wenn ein Trump an die Macht käme, der nur den Frauen unter die Röcke greift. Dem könnte man dann wenigstens auf die Finger hauen. Damit kann man aber Kriegsschiffe nicht mehr zur Umkehr bewegen und Bomber nicht aufhalten. Arme Welt. Die Folgen einer Clinton-Präsidentin werden wir noch alle bitter zu spüren bekommen. Und dann sagen die naiven User wieder: Das hatte man ja nicht wissen können ....

2

Dann frag doch mal die vielen, ob sie ihre Behauptung auch beweisen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gunnar90
27.10.2016, 14:37

Nur weil du der englischen Sprache offensichtlich nicht mächtig bist, nutzen die Beweise doch gar nichts. Du verstehst sie ja nicht. In USA wird englisch gesprochen. Vermutlich hast du das noch gar nicht bemerkt. 

0

Sie behauptet nicht Krieg anfangen zu wollen. Das wäre zu einfach und zu dumm.

Aber sie behauptet sehr wohl Schritte unternemhen zu wollen, die uns entweder unweigerlich an den Rand des Krieges bringen oder letzendlich den Krieg auslösen würden.

Aussagen von Clintn drekt:

"Villeicht haben sie gehört Russen haben sich in viele Sachen reingehackt, Chinesen haben sich in viele Sachen reingehackt. Russen haben sich sogar in das Demokatische Staats-Komittee reingehackt"(Ich verkneife mir Kommentare zur plumpen redneck-Rhetorik wie "in Sachen reingehackt". Die ist einfach üblich in den USA.)

"Wenn ich Päsidentin bin werden die USA einen härteren Kurs fahren. Die USA werden wirtschaftliche, militärisch und cyber-Angriffe, als Angriffe auf die USA werten und entsprechend: wirtschaftlich, politisch und mlitärisch darauf antworten."

Das heisst doch wenn morgen Frau "Präsidentin" behauptet Russland hätte einen cyber-Angriff ausgeführt(und bislang wurde immer nur behauptet von Amerikanern und nie ein Beleg für solche Angriffe bzw. die Quellen solcher Angriffe vorgelegt), dann wird sie "militärisch darauf antworten". Und in Irak snd die USA schon einmarschiert "weil Saddam Massenvernichtungswaffen hat", die er dann hinterher nachweislich nicht hatte. Rechne dir doch selbst auch was das bedeutet.

Original nachzuhören hier z.B.

und hier

Für dierekte Kriegsdrohungen hat sie ihre Leute im Pentagon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es in Russlands Interesse ist, dass Trump die Wahl gewinnt.

Aus diesem Grund schreiben Hundertschaften fleissiger Russen jeden Tag Nachrichten und Kommentare.

Es gibt keine Belege für Kriegspläne. Aber das interessiert diese Menschen und deren Auftraggeber dahinter nicht. Wichtig ist, mit möglichst viel Dreck zu werfen, damit irgendwo dann doch was hängen bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
27.10.2016, 12:30

Ja, und hundertschaften von Bots.

2
Kommentar von ultraDo
27.10.2016, 12:43

die bösen,bösen Russen...

1
Kommentar von surfenohneende
27.10.2016, 13:01

Aus diesem Grund schreiben Hundertschaften fleissiger Russen jeden Tag Nachrichten und Kommentare.

Wilde (staatliche) Verschwörungstheorie

Schalte bitte den USA / Transatlantik kontrollierte Volksempfänger ( Alt-Madien ) ab 

https://www.youtube.com/watch?v=hnH10TfhkOQ&t=37m ( in DE gibts Wahrheit nur Nachts & das in Satire ... Sowas kommt nicht in der Tagesschau )

0

Weil es keine Behauptungen sind und es wirklich solche Drohungen gab.... Etwas mehr recherchieren bitte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie will über Syrien eine Flugverbotszone durchsetzen, an die sich aber Russland und Assad nicht halten werden. In der Konsequenz müssten deren Flugzeuge also bekämpft werden.

https://www.wsws.org/de/articles/2016/09/27/syre-s27.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
27.10.2016, 12:30

Nein, in der Konsequenz wird sie die nicht durchsetzen können. 

4
Kommentar von BTyker99
27.10.2016, 17:27

Es gibt doch quasi eine Flugverbotszone in Syrien, nur gilt die natürlich nicht für die legitime Regierung und deren Verbündete. Die besteht seitdem von der Türkei aus ein russisches Flugzeug abgeschossen worden ist, und Russland im Gegenzug Boden-Luft-Raketen stationiert hat.

Welchen Sinn hätte es denn, wenn niemand mehr fliegen dürfte? Dadurch würden am Ende nur die Terroristen profitieren, da diese sowieso keine Lufteinheiten haben.

1

JA hat Kriegstreiberin Hillary Clinton  ... Die bist wie Ronald Reagan & Bush jr. 

aber Trump macht Das auch nicht automatisch  wählbar

Da ich Frau Clinton (bzw. jeden halbwegs intelligenten Menschen) für zu
schlau halte einen Atomkrieg auszulösen kann ich diese Aussage nicht
ohne weiteres glauben,

und Hillery ist wirklich emotional sehr instabil & voller Wut ... ähnlich gefährlich wie der Säufer Boris Jelzin welcher Politik nach Alkohol-Pegel machte

außerdem noch die E-Mail-Leaks beachten

Hillery ist auch bekannt als Kriegstreiber... sogar gegen Atommächte wie Russland & China

youtube.com/watch?v=dFi6LJiW3W4

Außerdem: Du weißt, nie wer /o\\ seine Hand in der Sockenpuppe Hillery hat ... gucke mal auf die "Georgia Guidestones" ^^ http://cdn.zmescience.com/wp-content/uploads/2015/08/georgiaguidestone-2.jpg

http://www.neonnettle.com/features/330-could-the-georgia-guidestones-be-pointing-to-the-ebola-virus-outbreak-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
27.10.2016, 12:39

Aha, ich möchte dich mal fragen, wer in diesem Wahlkampf bisher sehr instabil und voller Wut war. Ich kann mich an einen Trump erinnern, der gegen die halbe Welt giftete und tönte, Europa müsse künftig für den US-Schutz zahlen. Das hatten wir doch mal mit italienieschen Gangstern, die Lokalbesitzern ihren "Schutz" gegen Geld anboten.

Dein Kommentar ist reine Propaganda ohne jeden Faktengehalt. Schade eigentlich!

3
Kommentar von PatrickLassan
27.10.2016, 12:47

und Hillery (sic] ist wirklich emotional sehr instabil & voller Wut

Das trifft wohl eher auf Trump zu.

 gucke mal auf die "Georgia Guidestones"

Klar, die haben die Clintons gemeinsam gemeißelt und aufgestellt.

2

Warum sollte sie so dämlich sein?  

Und ich bezweifle das jemand behauptet sie wäre so dämlich gewesen 

das selbe gilt auch für trump 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nur eine Mär, die hier im Netz verbreitet wurde.

Belege? Null.

Aber es gibt immer genug Hansel, die jeden Quatsch glauben.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Gerücht werden einfach ein paar Trump-Beführworter in die Welt gesetzt haben... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gunnar90
27.10.2016, 12:07

Frau Clinton hat das "Gerücht" selber in die Welt gesetzt.

1

Vermutlich weil sie sich im letzten TV Duell deutlich für eine Flugverbotszone über Syrien ausgesprochen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Krieg hat niemand angedroht, sondern eher, dass Clinton auf Konfrontationskurs gehen wird beispielsweise Stellvertreterkrieg oder mehr Muskelspiele mit dem ganzen Militär. Wer will bitte einen Krieg anfangen, wo am Ende alle weg sind?

Zudem wird ja über Trump auch so ein Stubs geredet, dass er den Weltkrieg anfangen wird. So dumm wäre Trump auch nicht, einen atomaren Krieg anzufangen, ist auch eine reine Propaganda gegen Trump.

Wenn du dich über Clinton informieren willst, dann recherchier ein wenig über sie im Internet. Aktuell bekommt man von den deutschen Nachrichten kaum was negatives über Clinton oder was sie damals in ihren "Reden" gesagt hat.

Wenn du mal einige Reden von Clinton mal gehört hast und dich mehr über sie informiert hast, dann wirst du verstehen was die Leute meinen. Von Trump wissen viele sowieso nun genug, aber über Clinton wissen viele wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?