Warum behaupten die meisten BRD-Politiker die Gräueltaten der Muslime hätten alle nichts mit dem Islam zu tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese Regionen von denen du sprichst. Werden teilweise von einem TEIL der muslimischen Bevölkerung besiedelt der vllt. nicht ganz so aufgeklärt ist. Außerdem steht im Koran nirgendswo drin. Das man Frauen steinigen soll...

Was ich damit sagen will. Es hat nicht mit dem Islam der Religion an sich zu tun. Sondern eher mit der Macht die dort herrscht und der Aufklärung. Aber jeder hat dazu seine eigene Meinung. Hoffe ich konnte deine Frage beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alex435645
30.06.2016, 02:06

Es steht in der Scharia und die gehört nun mal genau so zum Islam wie der Koran auch. 

Oder behauptest du jetzt die Scharia hätte nichts mit dem Islam zu tun. 

0

Dass mit dem Handhacken bei einer Diebstahl ist wahr. Keiner hat das Recht die Gegenstände eines anderen unrechtmäßig zu klauen. Aber in den Hadithen stehe auch, dass zum Beispiel Omar, ein Khalif, hat das Handhacken bei einer Person sein gelassen, weil er aus Hungersnot ein paar Obst geklaut hatte... 

Es gibt also andere Gesetze. Nicht jedes Land muss die Gesetze Deutschlands haben. In Indien zum Beispiel werden Vergewaltiger hingerichtet. In Deutschland kommen sie höcchstens ein paar Jahre ins Gefängnis und sind wieder frei...

Wiederum steht im Koran nichts mit der Steinigung der Frauen etc. Und wenn mal hingerichtet wird wegen einer Unzucht, so wird der Mann und die Frau hingerichtet und nicht nur die Frau. Es sei denn, du kannst mir einen Koranvers zeigen, wo steht, dass nur die Frau hingerichtet werden soll und der Mann geschont werden soll. Da so ein Vers nicht existiert und im Koran die Strafe bei einer Unzucht schon festgelegt ist, nämlich 100 Peitschen für den Mann und für die Frau... (wobei die Peitschen nicht in die Haut eindringen soll, heißt, die Peitschenhiebe dürfen nicht so stark sein. Das ist vielmehr eine psychologiche Strafe, da es in der Öffentlichkeit durchgeführt wird.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Rechtspopulist der für Donald Trump ist.

Soll man da wirklich noch antworten oder ist die Hoffnung verloren ?

Egal was ich sage, der Islam wird für dich das böse bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alex32534
30.06.2016, 02:57

Donald Trump ist großartig. Und jeder, der den Koran gelesen hat, der weiß, dass der Islam nichts Gutes verheißt.

Die Zeit in der ihr uns Patrioten ungesühnt als Rechtspopulisten oder gar als Nazis bezeichnen könnt wird bald vorüber sein. 

0
Kommentar von RipeClown
30.06.2016, 08:23

"Patrioten"

Du bist kein Patriot, du bist ein Schande für Deutschland. Nicht mehr, nicht weniger. Denk mal einmal darüber nach. Ihr Rechtspopulisten habt im letzten Jahr mehr Anschläge auf Asylantenheime ausgeführt, als in ganz Europa. Um genau zu sein ungefähr 200 ( allein in Deutschland ).

Dabei auch unschuldige verletzt und auch welche getötet.

Also bevor du irgend was von dir gibst, schau im Spiegel.

1
Kommentar von RipeClown
30.06.2016, 08:26

Und außerdem, tut mir leid, die Bibel ist ja so viel friedlicher. Ist ja nicht so das es teils aussagen gibt von Jesus, wo er sagt das wenn ihr Frauen mit Begierden anschaut, so stechet euch die Augen aus.

Mal abgesehen davon, sind eigentlich 80-90 % der Szenen wo es ums töten geht usw. Auf die Götzendiener der Mekkaner bezogen.

Aber heutzutage ist ja jeder Islamwissenschaftler geworden, weiß nicht mal wie wichtig Hadithe sind, geschweige denn was Tefsir wissen ist.

1

Was möchtest Du wissen?