Warum beantworten wir die Fragen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Zu einem Teil ist es der Facebook-Effekt: In dem Moment, in dem deine Antwort geliked, kommentiert wird oder du ein Kompliment oder eine Freundschaftsanfrage bekommst, schüttet dein Hirn wie verrückt Botenstoffe aus, die die kleine "Glücks-Kicks" geben. Das merkt man nicht ganz bewusst und es macht moderat abhängig. Trifft auf alle sozialen Medien zu.

Dann natürlich erzählt jeder gern von sich, bringt gerne seine Erfahrung unters Volk oder hilft gern. Gibt einem auch das Gefühl von Anerkennung, Sinnhaftigkeit, Ehrgefühl und bisschen Stolz. Man befriediget damit den Wunsch nach Ich-Bestätigung und sozialer Anerkennung.

Manche haben auch Freude an Provozieren, Streiten und Trollen. Kommt auf den Charakter an.

Das ist die nackte und hässliche neurobiologische Antwort :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 19:26

Das ist die Antwort, die ich gesucht habe :-) ich bedanke mich für deine hilfsbereite Art.

Ist es die Anonymität, die uns soweit bringt - anderen (so oft) zu helfen? Bzw. Hat das evtl. auch einen Einfluss?

Ich meine, auf der Strasse sind die wenigsten so wie wir.

0
Kommentar von Manja1707
20.04.2017, 22:13

Sehr gute Antwort!

1

Ich beantworte meistens etwas, wenn ich der Person aus einem schwereren Problem raushelfen will. Besonders bei Fragen zu psychischen Erkrankungen!

Der Grund?
Ich bin selbst psychisch krank und habe lange gebraucht bis ich mich zu einer Therapie überreden lassen habe. Auch ich hatte Menschen (hauptsächlich im Internet), die mir viel geholfen haben. Manche haben aber vielleicht gar keinen Ansprechpartner und tragen diese Last Jahrelang schweigend mit sich rum. So was ist entsetzlich!

Ich möchte mit anderen meine Erfahrungen teilen - sodass sie vielleicht auch nicht alles durchmachen müssen, was ich erlebt habe.

Ich will ihnen die Hoffnung und den Mut geben, die/der nötig ist, um auch eine Therapie anzufangen. So viele schreiben, dass sie sterben möchten. Manche begehen sicherlich keinen Suizid - aber wer weiß das schon? Ich gehe lieber davon aus, dass jemand wirklich sterben will und das vielleicht schon fast vorhat. Dann versuche ich die Menschen lieber zu einer Therapie als zum Suizid zu bringen.

Außerdem weiß man oftmala nicht wohin man sich wenden soll. Habe ich Depressionen? Ist mit mir alles okay? Brauche ich Hilfe? Wohin wende ich mich?

Dazu kommt, dass über psychische Erkrankungen nach wie vor nicht so viel geredet wird. Hast du eine Erkältung, gehst du einfach und locker zum Arzt. Bei psychischen Problemen ist das anders.

Und ich habe ein gutes Gefühl, wenn ich Menschen in dieser Lage helfen kann. Darum antworte ich größtenteils und bin hier aktiv.

Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 19:22

Wow.
Hut ab, deine Geschichte und Motivation ist berührend.
Ich bedanke mich bei dir, für deine Hilfsbereite Art.

Auf der Strasse.. findest du selten solche Menschen.
Wie wäre die Welt, wenn die Menschheit auch in real so wäre?
Was hält uns davon ab?
Denn in real geht (fast) jeder sein eigener Weg.

Ist es die Anonymität, die solche Menschen wie du und ich dazu bringt weiterzuhelfen?

0

Hama,

da macht einer jahrzehntelang gute und schlechte Erfahrungen, im Privat- und Berufsleben, findet ideale Lösungen oder verfällt ins Gegenteil, macht weiterhin gravierende Fehler, zahlt mehr oder minder beträchtliches Lehrgeld, rabbelt sich immer wieder auf und kommt mitunter auch auf großen Umwegen zum Ziel.

Soll er all sein Wissen und die Erfahrungen horten und mit ins Grab nehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 19:17

Nein, das meine ich nicht.

Sowie du es ausdrückst, hört es sich so an - als würdest du dich verpflichtet fühlen zu helfen.

Obwohl das kaum so ist, in null komma nix bist du Ausgeloggt und führst dein eigenes Leben.
Aber so ist das nicht, trotzdem bist du freiwillig bei Gutefrage registriert und hilfst den Menschen.

Was ich schön finde, dafür bedanke ich mich.
Auf der Strasse.. findest du selten solche Menschen.
Wie wäre die Welt, wenn die Menschheit auch in real so wäre?
Was hält uns davon ab?

Denn in real geht (fast) jeder sein eigener Weg.

0

Vlt versuchen wir Menschen zu helfen indem wir unsere Erfahrung teilen und den Menschen zeigen was gut ist und was nicht. Und je nach dem fühlen wir uns selbst besser. Du fühlst dich doch bestimmt stolz wenn du jemanden geholfen hast :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 19:24

Natürlich fühle ich mich Stolz, wenn ich jemanden weitergeholfen habe.

Aber auf der Strasse sind die wenigsten so, wie ich und du.

Ist es die Anonymität die uns soweit bringt?

0
Kommentar von TeeWurst14
20.04.2017, 19:35

ja die Anonymität. Ich mein wer ist heut zu Tage so offen auf der Straße und berichtet über seine Probleme. Und wer gibt offen zu was man tun kann ohne selbst angegriffen zu werden bzw sich zu entlarven. Im Internet kennt uns Keiner wie halt diese Anonymität so ist. Daher brauchen wir zum Beispiel nichtvorzulügen das man kein Sorgen und Probleme hat sondern können es jemand ,,Außenstehendes" sagen der uns EH nicht kennt. Daher haben wir nicht keine Angst hier offen zusein. Hier fragt ja auch ob man bei Symptome zum Arzt gehen soll oder nicht, um Menschen vorher zufragen die das selbe duechgemacht haben. Naja. Es kommt halt immer auf die eigene Person an. Aber zu duner Frage: Ja, es liegt an der Anonymität.

0

Langeweile und Hoffnung auf Einsicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 18:57

Ich sitze gerade Zuhause, und aktualisiere mein Handy - um Fragen zu beantworten.

Bis ich mich gefragt habe, warum ich das tue. (Nicht dass ich das ungern mache, sogar im Gegenteil, aber es nimmt mich Wunder warum)

So glaubt man wieder an die Menschheit.

Kurz und bündig;

Danke euch allen, für eure hilfsbereite Art.

0

Es hat schon was...

Es ist immer wieder interessant, sein eigenes Empfinden mit dem anderer abzugleichen,

ich erfahre oft wie ich eigentlich denke,

es bereichert in einigen Punkten,

es macht Freude zu helfen,

es gibt einen guten Überblick über den Zeitgeist..

Merkwürdig ist allerdings, dass die Fragesteller kaum das Bedürfnis haben, sich bei den Antwortenden auch mal zu bedanken.

Schwer zu ertragen ist auch die wahnsinnige Kurzlebigkeit und die Faulheit der Fragenden, denn mir scheint, es werden zu 90% oder mehr Fragen gestellt, die schon mehrfach beantwortet wurde. Die Suchfunktion wird offenbar kaum genutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 19:07

Nun, dass sie die Suchfunktion nicht nutzen, vermute ich, weil sie mehr Aufmerksamkeit haben, wenn sie es selbst schreiben.
Faul sein.. denke ich nicht. Suchfunktion geht sogar schneller ;-)

Ich sitze gerade Zuhause, und aktualisiere mein Handy - um Fragen zu beantworten.

Bis ich mich gefragt habe, warum ich das tue. (Nicht dass ich das ungern mache, sogar im Gegenteil, aber es nimmt mich Wunder warum)

So glaubt man wieder an die Menschheit.

Kurz und bündig;

Danke euch allen, für eure hilfsbereite Art.

0
Kommentar von buecherfreiheit
20.04.2017, 22:12

Auf Dank sollte man nicht angewiesen sein, man macht es weil man es gerne tut und weil man sich dadurch besser fühlt, man ist nützlich.

0

Empfinde ich genauso wie Salua1993 außerdem hatte mal eine Schwere Depression und das ist Grausam!

Nebenbei, wenn man die Antworten der anderen Liest, kommt man auf ganz neue Ideen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Helfen macht Spaß und es ist interessant zu sehen, was anderen Leuten so durch den Kopf geht oder was für Probleme sie haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 19:10

Das finde ich schön :-)

Ich sitze gerade Zuhause, und aktualisiere mein Handy - um Fragen zu beantworten.

Bis ich mich gefragt habe, warum ich das tue. (Nicht dass ich das ungern mache, sogar im Gegenteil, aber es nimmt mich Wunder warum)

So glaubt man wieder an die Menschheit.

Kurz und bündig;

Danke euch allen, für eure hilfsbereite Art.

1

der Wunsch anderen zu helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spaß an der Freude ?

Ist doch schön wenn man Anderen helfen kann.
Und hier auf der Plattform braucht man sich dafür nicht mal zu bewegen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 18:57

Das finde ich schön :-)

Ich sitze gerade Zuhause, und aktualisiere mein Handy - um Fragen zu beantworten.

Bis ich mich gefragt habe, warum ich das tue. (Nicht dass ich das ungern mache, sogar im Gegenteil, aber es nimmt mich Wunder warum)

So glaubt man wieder an die Menschheit.

Kurz und bündig;

Danke euch allen, für eure hilfsbereite Art.

0

Weil man gerne hilft. Wenn sich jemand bedankt ist das ein kleines Erfolgserlebnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 18:58

Das finde ich schön :-)

Ich sitze gerade Zuhause, und aktualisiere mein Handy - um Fragen zu beantworten.

Bis ich mich gefragt habe, warum ich das tue. (Nicht dass ich das ungern mache, sogar im Gegenteil, aber es nimmt mich Wunder warum)

So glaubt man wieder an die Menschheit.

Kurz und bündig;

Danke euch allen, für eure hilfsbereite Art.

0

Also ich denke, dass man das nicht unbedingt verallgemeinern kann, aber ich mache es, weil ich Spaß am schreiben habe und mit anderen Menschen zu kommunizieren und ich hoffe, mit meinen Antworten einigen die Augen zu öffnen oder ihnen helfen zu können.

Schöne Frage by the way 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 18:57

Das finde ich schön :-)

Ich sitze gerade Zuhause, und aktualisiere mein Handy - um Fragen zu beantworten.

Bis ich mich gefragt habe, warum ich das tue. (Nicht dass ich das ungern mache, sogar im Gegenteil, aber es nimmt mich Wunder warum)

So glaubt man wieder an die Menschheit.

Kurz und bündig;

Danke euch allen, für eure hilfsbereite Art.

1

es macht Spaß anderen zu helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hama95
20.04.2017, 19:09

Das finde ich schön :-)

Ich sitze gerade Zuhause, und aktualisiere mein Handy - um Fragen zu beantworten.

Bis ich mich gefragt habe, warum ich das tue. (Nicht dass ich das ungern mache, sogar im Gegenteil, aber es nimmt mich Wunder warum)

So glaubt man wieder an die Menschheit.

Kurz und bündig;

Danke euch allen, für eure hilfsbereite Art.

0
Kommentar von Salua1993
20.04.2017, 20:07

aww wie süß 😍

0

Die eigentliche Frage sollte lauten "gibt es selbstloses Verhalten". Ich glaube nämlich alles ist irgendwie immer von Vorteil für einen selbst. Ich meine nicht die Likes oder Dank. Dank sollte man keinen erwarten, das macht einem zum Sklaven. Das ganze hat mit der Moral zu tun und ob wir uns nicht besser fühlen, wenn wir jemanden versuchen zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?