Warum baut China Wahrzeichen anderer (europäischer) Länder nach?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn ich hier bei Antworten lese "die kennen die Originale gar nicht und denken Chinesische Architekten waeren das" das laeuft es mir kalt den Ruecken runter.

Gruende fuer den Nachbau gibt es viele.

  1. Viele Chinesen koennen es sich in jungen Jahren nicht leisten ins Ausland zu fahren, entweder weil sie nicht das Geld haben, oder aber weil das Geld andersweitig benoetigt wird (Apartment kaufen, Hochzeit etc) Von daher baut man Doerfer in Attraktionen im Europaeischen Stil damit die Leute wenigstens so einen kleinen Einblick bekommen.

  2. Die Chinesen wissen sehr wohl das es nicht echt und nicht Original ist. Aber jemand der Disney Land besucht wird auch nicht meckern dass das Schloss kein echtes ist, oder das ein Kanal mit Schiffen ja gar nicht Venedig ist.

  3. Verkauft sich "International" besser. In Tianjin (suedlich von Beijing) gibt es eine Shopping Stadt die Italien nachempfunden ist, mit Gucci, Prada etc etc. Ist in etwa so wie wenn ein Restaurant innen dekoriert. Niemand geht in ein Chinesisches Restaurant was nicht ein bisschen wie IN China ist.

Chinas Tourismus sind hauptsaechlich Chinesen, welche das eigene Land besser kennenlernen wollen. Neben historischen Gebaeuden sind die Nachbauten wirklich eher sowas wie ein Freizeitpark was man sich dann halt auch mal nebenbei anschaut.

P.S. In Potsdam in der Anlage vom Schloss Sanssouci gibt es Chinesische Teehaeuser. Wir haben es damals also nicht anders gemacht.

Jein:

Fast 100 Millionen Chinesen buchten Auslandsreisen

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/rekord-97-millionen-chinesische-touristen-im-jahr-2013-a-942794.html

China hat damit Weltmeister für Auslandsreisen von Deutschland schon abgelöst.

Nach Schätzung von UN-WTO (Welttourismusorganisation) in Madrid sollte die Anzahl der nach Auslands reisenden Chinesen bis 2020 auf 200 Millionen steigen.

0

Ich bin auch der Meinung, daß diese Nachbauten rein kommerziellen Charakter haben, um zum Beispiel einen vorhandenen Vergnügungspark aufzuwerten. Vor allem die optische Fernwirkung ist ja bei den oft ziemlich großen Objekten sehr werbewirksam.

Das ist doch im Westen auch nicht anders. Schau dir zum Beispiel mal Las Vegas an. Dort gibts auch solche Nachbauten.

Ich finde es schade, dass immer mit anderen Ellen gemessen wird, sobald es um China geht.

Die Chinesen wollen wie Europäer leben. Und damit sie ein bisschen europäischen Flair bei sich haben brauchen sie nicht so viel Geld für einen Flug zu bezahlen und haben es direkt in der Nähe oder im eigenen Land. Die meisten aber kennen die originalen(!) Monumente garnicht und denken das waren chinesische Architekten gewesen.

"Die Chinesen wollen wie Europäer leben."

"Die meisten aber kennen die originalen(!) Monumente garnicht und denken das waren chinesische Architekten gewesen."

Die Aussage ohne klare Logik

0

Eventuell um zu zeigen, dass China das auch kann und technologisch zeigen möchte, dass sie "gleich" sind.

unlogisch, dass man Sachen nachbaut. >

Das hat mit Logik nichts zu tun! Und, außerdem, von welchen "Sachen" redest Du denn? Nur von architektonischen "Wahrzeichen"? Dann fahr mal nach Oederan/Sachsen ins "Kleine Erzgebirge" oder nach Lichtenstein/Sachsen in die "Miniwelt" und rede dann dort mal über Deine "Unlogik"!

Wenn man diese nun nachbaut, geht der Sinn ja verloren. Warum wird das dort dann gemacht?

Wieso sollte es den Eiffelturm in seiner Bedeutsamkeit einschränken, wenn man ihn in Shanghai nachbaut?

Damit die Chinesischen Touristen nicht mehr in andere Länder zum anschauen der Wahrzeichen fahren müssen und das Geld im eigenem Land bleibt.

Was möchtest Du wissen?