Warum auf einmal Privatrezept?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Klinik, bzw. der behandelnde Arzt eine Kassenzulassung hat, darf er prinzipiell Kassenrezepte ausstellen. Das Problem beim Metformin ist jedoch, dass es nur zur Behandlung eine Diabetes mellitus Typ 2 zugelassen ist. Erfolgt die Therapie mit Metformin als "Off-label-use" im Rahmen einer anderen Erkrankung oder Gesundheitsstörung, übernehmen die Kassen die Kosten nicht. Daher das Privatrezept.

Wenn deine Hausärztin das Metformin vorher "auf Kasse" verschrieben hat, kannte sie entweder diese Regelung nicht, oder sie ist bewusst das Risiko einer Regressforderung eingegangen, wobei letzteres eher unwahrscheinlich ist.

Kommentar von steph141987
15.07.2008, 13:16

Also ich habe die Diagnose Insulinresistenz und da darf das Metformin verschrieben werden, da es die Diabetes-Erkrankung herauszögert. dies wurde mir von einem Diabetikologen bestätigt, der die Medikation mit Metformin empfahl! Ach ja, und ich hab dieses Medikament in Chemnitz von meiner Endokrinologin bekommen und nun in München bei meiner neuen HA! Also gleich 2 Ärzte gehen sicher nicht so ein Risiko ein! Zumal meine Gynäkologin mir auch erklärte, dass sie es nur aufgrund vom meiner Zyklusstörung nicht verschreiben dürfte, nur Hormonärzte u Diabetikologen! Bzw der HA, wegen der Insulinresistenz! Da hättn sich ja 4 Ärzte geirrt!

0

Es kann sein, dass der Klinikarzt keine Kassenzulassung hat um Kassen-Rezepte auszustellen.

Kommentar von steph141987
15.07.2008, 13:00

Aber grad vorige Woche bekam ich ein Kassenrezept von ihm! Oder liegts am Medikament selbst, aber wieso kann das dann meine HÄ verschreiben? Also sowas ist doch bescheuert!

0

wird oft bei neuen patienten gemacht, damit die ärzte nicht zuviel auf kosten der kassen verschreiben.

Kommentar von steph141987
15.07.2008, 12:59

das find ich mist, denn ohne dieses mittel bekomme ich keinen Eisprung und es ist doch ne KIWU-Klinik! Naja, meine HÄ hat mir gott sei dank das mittel ohne weiteres verschrieben, aber andere Rezepte (zur Eisprungförderung) bekam ich auf ein Kassenrezept. Beim nächsten Termin frag ich den Arzt, was das soll!Danke für deine Antwort. Ach ja, kann ich mich dagegen wehren überhaupt?

0

Was möchtest Du wissen?