Warum akzeptieren so wenig Immobilienmakler Ratenzahlung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zur Überschrift: Weil sie es nicht müssen.

Die Kaution dagegen darfst Du per Gesetz in 3 Raten zahlen. Solltest dies nur nicht vor Vertragsabschluß gegenüber dem Makler oder Vermieter erwähnen.

Da du ja weißt, dass du eine Wohnung suchst, kannst du doch monatlich den Betrag ansparen und schon hat sich das Problem gelöst.

Weil ein Makler keine Bank ist. Er hat normalerweise auch nicht die Ressourcen um säumige Zahler zu mahnen und sein Geld einzukassieren.

Wer einigermaßen solvent ist, kann Beträge in dieser Größenordnung von seiner Bank bekommen. Wer das nicht kann, ist für den Makler sowieso uninteressant.

Mietpreis verhandeln

Guten Tag,

ich habe in Zukunft mehrere Wohnungsbesichtigungen vor mir. Teilweise finde ich die Mieten für einige Wohnungen ja schon übertrieben. Ist es daher sinnvoll, mit dem Vermieter über den Mietpreis und der Courtage zu verhandeln oder ist das generell keine gute Idee?

...zur Frage

vermitteln Immobilienmakler Wohnungen auch an Arbeitslose?

ein Makler wird ja vom Vermieter " beauftragt ", den passenden Mieter zu finden. hat man als Arbeitsloser überhaupt eine Chance ? ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, daß gute Wohnungen ( z.B. ruhige Wohnlage, gutes Mieterklientel bzw. keine Alkoholiker u.ä. ) häufig von Immobilienmaklern angeboten werden.

...zur Frage

Hauskauf: gilt eine mündliche Zusage für ein Haus gegenüber dem Makler?

Hauskauf: gilt eine mündliche Zusage für ein Haus gegenüber dem Makler?

...zur Frage

Privater Wohnungsverkauf - Makler schreiben mich an

Hallo Leute,

Wir möchten unsere Eigentumswohnung privat, also ohne Malker, verkaufen und haben die Wohnung in einem Portal veröffentlicht.

Nun schreiben uns ausschließlich Makler an, die einerseits sagen, dass sie einen Kundenstamm haben, der Wohnungen in unserer Gegend sucht und andererseits bieten sie uns an, neue Interessenten zu suchen. Sie betonen immer, dass das KOSTENLOS für uns wäre.

Nach dem neuen Gesetz gilt ja das "Bestellerprinzip", was die Provision angeht.

Wir sind uns jetzt unsicher, ob wir nicht am Ende doch Provision zahlen müssen, wenn wir den Maklern sagen:" ja, klar können sie mit Ihren Kunden unsere Wohnung besichtigen". Ist das irgendeine Masche von den Maklern oder kommen die dann wirklich NUR mit Kunden, mit denen Sie einen vertrag geschlossen haben und die dann auch die Provision übernehmen?

Danke im Voraus,

AS

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?