Warum akzeptieren Menschen einen nicht, wie man ist?

10 Antworten

Lass mich das an einem einfachen Beispiel darstellen:

Wenn auf einem schmalen Rundweg 1000 Menschen rechts herum laufen und Du bist der einzige der links herum läuft, störts DSu zwangsläufig die 100 anderen.

Dabei ist es für diese 1000 überhaupt nicht von Bedeutung, ob Du gute Gründe für Deinen Weg hast. Sie sehen nur, dass Du Schuld daran bist, wenn sie ausweichen müssen, weil ihnen einer entgegen kommt.

Ich glaube, dem "Anderen"  fehlt es einfach nur an Selbstbewusstsein... 

Wenn man von seiner Art überzeugt ist und dazu steht, existiert die Schwäche nicht, die der Durchschnitt ausnutzt... 

Das darf man. Ich ziehe an was ich möchte und nicht das was in ist wenn es mir nicht gefällt. Ich sage auch was ich denke. Mir ist es auch völlig egal was andere darüber sagen. Die meisten Leute kennen das Wort Toleranz nicht und ich weigere mich der Masse anzupassen. Warum auch dann bin ich nicht mehr ich selbst.

Was möchtest Du wissen?