Warum akzeptieren Erwachsene öfters Meinungen von Kinder nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke Menschen haben öfters ein Problem Meinungen anderer hinzunehmen. Und wie schon vorher gesagt die Eltern kommen mit der Lebenserfahrung, was in den meisten Fällen stimmt. Und die Frage ist halt was mit Kind gemeint ist? Bis 18? Vielleicht wäre die Frage, warum Ältere Menschen - viel Jüngeren Menschen nicht glauben.. Ist halt in jedem eingeprägt- mehr Lebenserfahrung weil man 20 Jahre älter ist = mehr Ahnung .. Was ich für Blödsinn halte! Mein Vater ist ein Mensch, der sich über viele sachen keine Gedanken macht, eher der Praktische, macht es und ist abgeschlossen, 50 Jahre ich wiederum bin einer der über alles 5 mal nachdenkt und tausende Seiten und facetten  einer Handlung oder einer Situation wiederspiegel. Und die Konsequenzen mitberechne.  Da hatten wir eine bekannte, die etwas machen sollte um sich zu beweisen, obwohl sie psychisch nicht in der Lage dazu ist, sie hat schon einen selbstmordversuch hinter sich, und möchte mit Menschen in einer geschlossenen Arbeiten,ich war der Meinung das nicht zu machen, klar kann es ihr irgendwann besser gehen psychisch, aber wenn diese hemmschwelle des selbstmordes einmal überschritten ist, macht man es auch ein zweites mal! Mein Vater meinte sie soll es machen, um an dieser Sache zu wachsen, aber man kann keinen erneut raten etwas zu machen, wenn das die Wahrscheinlichkeit eines zusammenbruches und eines selbstmordes wieder drastisch erhöht! Da kam auch wieder ich bin älter hab Lebenserfahrung und und und.. Aber er ist einer der macht und denkt nicht über folgen nach, da bin ich mit 19 einiges weiter :)  es geht einfach über den Stolz der Eltern, manche können es irgendwann akzeptieren, manche werden es nie verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder werden von Erwachsenen als "unreif" und/oder unerfahren angesehen. Klar, Kinder SIND unerfahren, aber genau dadurch haben sie häufig eine sehr viel objektivere/vorurteilsfreiere Sicht auf die Dinge. Dadurch können sie sich eine "bessere" Meinung bilden. Auch haben sie ein gutes Gespür für Richtig & Falsch. Zum Beispiel bei "Konferenz der Tiere": Die Menschen haben in der Savanne ein Hotel gebaut, das "naturnah" sein sollte. Die eigentliche Natur war da draußen aufgrund  des Wassermangels (welches vom Hotel beschlagnahmt wurde) am Verdursten. Die Tochter des Besitzers war die einzige, die die Wahrheit erkannt hat. Aber da sie ein Kind war, haben die Erwachsenen ihr gar nicht erst zugehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil kinder einfach oft absolut keine ahnung haben was sie da eigentlich sagen. Kinder durchdenken oft nicht die hintergründe usw.

Ist aber auch nicht schlimm dafür sind erwachsene da um die kinder zurechtzuweisen damit sie auch zu den großen gehören irgendwann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlauerSitzsack
04.04.2016, 18:38

Leider haben Kinder oft mehr Ahnung als Erwachsene.

0
Kommentar von beangato
04.04.2016, 18:38

um die kinder zurechtzuweisen

Eltern haben Kinder zu erziehen - nicht zurechtzuweisen.

0

Ich kenne das von meinen Großeltern, die sind 70 ich bin 20, für die bin ich ein Kind und das was ich sage kann einfach nicht stimmen auch wenn ich Student bin oder sonst was. Die denken zu einseitig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt jetzt blöd - aber Erwachsene haben nun mal mehr Lebenserfahrung als Kinder.

Jedoch solltetnEltern bei Heranwachsenden trotzdem versuchen, was zu akzeptieren - wenn es berechtigt ist.

So habe ich das bei meinen Kindern gemacht und bin gut damit gefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Erwachsene wissen, dass die Kinder sich nicht dagegen wehrern möchten und keine Lust haben zu diskutieren.

Und wenn ihnen keine Argumente einfallen, können sie sagen: "Weil ich das sage, darum!"

Glücklicherweise sind meine Etlern nicht so, bin auch schon fast 18 aber auch davor durfte ich immer meine eigene Meinung haben.

Bei anderen Erwachsenen ist mir auch nicht's soo negatives aufgefallen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich bin älter, ich hab 30 Jahre mehr Lebenserfahrung, was will der kleine Knirps mir da jetzt rein reden, der hat doch keine Ahnung" .. als Erwachsener ist es sehr schwer die Ansichten, Meinungen und Argumente auf gleicher Ebene wie die eigenen oder die anderer schon erwachsener Personen zu sehen.
Kann ich auch nachvollziehen, für's Kind ist es dann halt beschissen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?