Warum ändert man nichts an der Politik?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Das Problem sehe ich auch. Viele AfD Wähler sind ehemalige CDU-Wähler. Deren Kurs kann ich aus menschlicher Sicht nicht verteufeln, aber aus politischer Sicht: Sie sind einfach nicht mehr die klassische "Mitte". Es gibt aktuell überhaupt keine Partei, die vernünftig und besonnen in der Mitte bleibt. Außer na ja, die FDP ist immer mittig geblieben, aber die hat andere Imageprobleme. 

Und anstatt dass man sich der "Mitte" wieder näher, heißt es dann überall nur "rechts ist dumm". Natürlich ist rechts dumm, aber das ist doch kein Argument, mit dem man sich die ehemaligen Wähler zurückholt.

Ich kenne extrem viele Leute, die aktuell überhaupt nichts wählbar finden. Die früher überzeugte CDUler waren und das alles nur noch skeptisch sehen, was die gerade machen. Nach den vielen tollen Jahren Merkel. Schade drum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GXleif
07.09.2016, 14:50

Links sind diese Parteien wie die CDZ und SPD aber bei weitem auch nicht, wenn man sich die Wohlstandsverteilung, die Bankenrettung und Auslandseinsätze anguckt.

Links bedeutet nicht nur "Immigrants welcome"

0

Hallo,

weil es den Politikern vollkommen egal ist, wie es dem Volk geht, solange es nicht zu dem kommt, was 1789 in Frankreich geschah. Die Politik, u.a. auch die EU (s. Gurkenkrümmung), ist nur am Geld interessiert und lässt sich daher von der Wirtschaft bestechen.

Was Flüchtlinge angeht: Hätte Merkel bei den gefühlten Hundertmillionen "Brüsseler Flüchtlingsgipfeln" mal die Faust auf den Tisch gehauen und gesagt "Entweder Vizegrad nimmt Flüchtlinge auf oder Geldhahn wird zu gedreht", dann wäre es niemals zu einem Kniefall vor Erdogan und dem Verkauf von Menschenrechten gekommen.

Und die AfD hätte statt 20% in MV nur 15% erreicht, welche wiederum hauptsächlich von der NPD, stellenweise von der CDU und der Rest von EU-Protestierer und "Wutbürger" kämen.

"Grünen-Wähler Sünder"

Erklärung bitte.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlliBjoern
07.09.2016, 21:32

Genau. Mich hat das auch gestört, als klar wurde, dass Ungarn konsequent keinen Flüchtling mehr nehmen wollte, nur darum gebeten wurde (verbal wurde ja einiges an "Beschwörungsformeln" losgelassen). Aber als dann klar wurde, dass Ungarn bei seiner Haltung bleibt, gab es keine Konsequenzen.

Also war den Ländern klar: es wird nur gemeckert, aber echte Konsequenzen gibt es nicht. Völlig logisch, dass dann auch die Slowakei sich auf den Standpunkt "keine Flüchtlinge" gestellt hat. Kann ja nichts passieren.

Und es passierte ja auch nichts. Auch die Slowakei kam damit durch (und ein erhobener Zeigefinger aus Westeuropa tut ja nicht weh, damit kann man leben).

Im Moment läuft ja eine Klage Österreichs gegen Ungarn.

0

"Warum ändert man nichts an der Politik?"


Es wurde ja schon viel "verändert"! Aber nur wenige von der "DDR-Mutti"!

Dienstag, 27. Oktober 2015

"Bayern nimmt jeden Tag eine Kleinstadt auf"  ...  oft sind es mehr als 7000 am Tag.

Quelle:  http://www.n-tv.de/politik/Was-Seehofer-macht-wenn-Merkel-nicht-spurt-article16226976.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das ging so ähnlich weiter bis Mazedonien die Balkanroute schloss!



27.1.2016  

Balkanroute wird dichtgemacht: Mazedonien schließt Grenze zu Griechenland


Quelle:  http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-balkanroute-dicht-mazedonien-schliesst-grenze-zu-griechenland\_id\_5244438.html
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 04/03/2016

Seehofer: Deutschland profitiert von Schließung der Balkan-Route

Quelle:  http://www.huffingtonpost.de/2016/03/04/seehofer-fluechtlinge-merkel\_n\_9382362.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

10.03.2016

Merkel kritisiert jüngste Grenzschließungen entlang der Balkan-Route

Quelle: https://beta.welt.de/newsticker/news1/article153135548/Merkel-kritisiert-juengste-Grenzschliessungen-entlang-der-Balkan-Route.html?wtrid=crossdevice.welt.desktop.vwo.google-referrer.home-spliturl&betaredirect=true

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

März 2016
Idomeni-Flüchtlinge (Griechenland/Mazedonien) hoffen auf die Kanzlerin «Hilf uns, Mutter Merkel!»

Aber da hatte sie keine Erbarmen und stellte sich völlig taub! 

Was unterscheidet die Lage in Idomeni von der in Budapest? (September 2015) Quelle:  http://www.blick.ch/news/idomeni-fluechtlinge-hoffen-auf-die-kanzlerin-hilf-uns-mutter-merkel-id4834792.html--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

19.03.2016
Flüchtlingsdeal mit der Türkei --- Der Gipfel der Heuchelei!
Mithilfe der Türkei will sich die EU abschotten, damit weniger Flüchtlinge kommen. 
Menschenrechte scheinen da plötzlich zweitrangig zu sein!
Quelle:  https://www.tagesschau.de/kommentar/eu-gipfel-239.html

Was ist denn verwerflicher? Menschen die keine weiteren Flüchtlinge mehr in Deutschland haben wollen ...

... oder die EU-Verantwortlichen unter "Führung" von "Mutti-Merkel", die die Türkei mit 6 Milliarden Euro und vielen zusätzlichen Versprechungen dafür "bezahlt", dass sie möglichst keine Flüchtlinge mehr außer Landes lässt! (womöglich auch mit Waffengewalt)

Eine Türkei, in der es praktisch keine Pressefreiheit mehr gibt - wo keine "unschönen" unangenehmen Berichte/Bilder/Videos über Flüchtlinge an die Öffentlichkeit dringen können!

Eine Türkei, die sich immer mehr zur "Erdogan-Diktatur" entwickelt! Die Krieg gegen die Kurden im eigenen Land, im Nordirak und auch Syrien führt!

Von so einer Nation macht man sich abhängig und lässt man sich erpressen!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dadurch kamen danach im Monat ca. so viel Flüchtlinge in Deutschland an, als früher am Tag!

Man stelle sich nur vor die täglichen Flüchtlingszahlen wären gleich hoch geblieben wie im Herbst/Winter 2015 - so ca. zwischen 7000 bis 10000 Neuankömmlinge pro Tag in Deutschland!

Durch viele weitreichende Verschärfungen im Asylrecht - verzögerter/ausgesetzter Familiennachzug - Ausweitung der "sicheren" Herkunftsländern, Rückführungen usw. usf.  hat man ja auch versucht die Attraktivität Deutschlands als "Flüchtlingstraumziel" sehr stark herabzusetzen!

Auch hört man immer wieder von Fluchtursachenbekämpfung!

Meint man damit etwa die Rekordwaffenexporte 2015 auch in Krisenregionen?

Rüstungsexporte auf 12,5 Milliarden Euro gestiegen

Quelle:  http://www.wiwo.de/politik/deutschland/gabriel-ruestungsexporte-auf-12-5-milliarden-euro-gestiegen-/12989044.html



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast geschrieben "ich hasse die AfD". Mit Hass, ganz gleich gegen wen, wird man die Welt sicher nicht verbessern. Man muss nicht jeden lieben, aber Respekt sollte man für alle politischen Meinungen haben, die sich innerhalb des demokratischen Rahmens bewegen, und das tut die AfD ohne Zweifel. Ich kritisiere verschiedene politische Richtungen bzw. verschiedene Politiker, aber ich hasse niemanden. Hass ist die Grundlage von Gewalt und Krieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

                               anti merkelismus ist gerade in mode ?

die regierung bilden zwei parteien (+) -- gemeinsam sind die schuld das es uns so gut geht .  sehr wenig arbeitslose . schuldenabbau der staatskasse.

die grünen und die fdp haben in mvp versagt als alternative.

die spd hat noch zuviele marx-sozialisten - und zuwenig sozialdemokraten.

die cdu hat profilprobleme und könig horst von bajuwarien.

da ist der aufenthalt der nahostflüchtlinge nur ein randproblem , aber gut zum aufbauschen durch die  neuen göbbels .


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GXleif
07.09.2016, 14:54

Bin auch deiner Meinung, auch wenn ich eig Linke-Wähler bin, dennoch gibt es sehr viele die es nicht so zu sehen scheinen (24% in Sachsen-Anhalt).

Man sollte evtl. Einfach zufriedener sein....

0
Kommentar von dermitdemball
07.09.2016, 20:27

die regierung bilden zwei parteien (+) -- gemeinsam sind die schuld das es uns so gut geht ...

Ja die "CDU-Merkel" hat den "SPD-Gabriel" schon mehrmals dermaßen "links überholt" ...  Er und seine Genossen kamen mit dem "Schauen" kaum mit!^^

Und trotz stark "sprudelnder" Steuereinnahmen (ca. 20 Milliarden Überschuss 2015)  ---  und auch heuer  schon (29.08.2016)- Überschüsse in zweistelliger Milliardenhöhe!

Quelle: http://www.br.de/radio/bayern2/gesellschaft/tagesgespraech/steuereinnahmen-steuersenkung-steuer-100~_page-6_-09bedf4700c126a65c5002b87cdce1fba9a036b9.html

Warum geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auf?

Quelle:  http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_77061964/armut-in-deutschland-warum-die-schere-immer-weiter-weiter-aufgeht.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Deutschland wird immer mehr zum Land der Millionäre!

Quelle:  http://www.derwesten.de/wirtschaft/deutschland-wird-immer-mehr-zum-land-der-millionaere-id11946803.html

0

Natürlich würde die AfD dann weniger Stimmen bekommen, weil dann alles was die AfD fordern würde Gesetz werden würde.

Das wäre dann quasi so als hätte die AfD gewonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GXleif
07.09.2016, 14:48

Nein, da die Rechten nicht an der Macht sind und wir immernoch Ausländer im Land haben werden, wir wären immer noch in der EU in der wir kostenlos rumexportieren können ( davon kommt unser Wohlstand), hätten keine Faschisten Politiker und dennoch welche die Ahnung von Wirtschaft haben.

Denn POLITIK IST WIRTSCHAFT! UND NICHT FLÜCHTLINGSKRISE!!

0

Wieso sollte die Regierung sich ändern,solange die weiter gewählt werden fühlen die sich doch bestätigt.Die Bedenken Flüchtlinge ist denen doch nicht wichtig oder?Sehe kein Ende,und kriminelle Flüchtlinge werden nicht mal abgeschoben.Abschiebungen werden doch eh verhindert ganz minimal kommt es mal dazu.Gesetze ändern die auch nicht,anstatt Hilfen zu streichen an Ländern die Flüchtlinge nicht zurücknehmen was angebracht wäre dan tun sie es ,nein lieber beugen.Deutschland wird nie eine Regierung kriegen die das in Ordnung bringt.Nach 2017 gehts weiter so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flüchtlingsgehalt wird an das Hartz 4 Gehalt angepasst, bzw rund 200 euro höher sein",

Es gibt kein Flüchtlingsgehalt. Die, die in den Notunterkünften leben und somit keine Kosten der Unterkunft haben und auch Versorgt werden, bekommen Taschengeld.

Die die schon eine Wohnung haben und sich selbst versorgen, das gleiche wie bei ALG II.

Wir müssen soviel wie möglich tun, dass der Krieg in Nahost endet. Ohne Krieg keine Flüchtlinge.

Solange noch Flüchtlinge kommen, müssen die NAchbarländer im Osten leider gezwungen werden den Beitrag zu leisten. Keine Aufnahme von Flüchtlingen in Polen, Slowakei, Ungarn, kein Geld aus Brüssel. Polen ist der größte Nettoempfänger. Auch Rumänien udn Bulgarien müssen ihren Beitrag leisten. Die haben auch genug Platz, schließlich sind ganze Familien nach Deutschland und Österreich gekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Faxen machen" ist juristisch nicht definiert aber weder strafbar noch ein Ordnungswidrigkeit.

ab jetzt werden nurnoch Familien und Kinder aufgenommen

Welchen Stellenwert haben für Dich die Menschenrechte und das  Diskriminierungsverbot bzw. das Grundrecht auf Gleichbehandlung?

Flüchtlinge werden integriert

Das setzt voraus, dass Flüchtlinge integriert werden wollen. Es gibt aber keine gesetzliche Verpflichtung sich integrieren lassen zu müssen, was im übrigen auch überhaupt nicht möglich ist.

Flüchtlingsgehalt wird an das Hartz 4 Gehalt angepasst

Flüchtlinge bekommen kein Gehalt. Die ihnen gesetzlich zustehende Zuwendung bewegt sich deutlich unter ALG2-Niveau

Dein Beitrag lässt mich stark daran zweifeln, dass Du Dich - wie in Deinem Profil behauptet - wirklich für Politik interessierst.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine Vorschläge sind nicht ganz schlüssig,  wir haben ein Asyl-Recht das ausschließt, dass wir die Art der Flüchtlinge aussuchen können.(von wegen Familien mit Kindern) und was meinst du mit Flüchtlingsgehalt?  Asylsuchende dürfen hier nicht arbeiten, und  wenn der Asylantrag durch ist,gilt bei uns wie für alle der Mindestlohn. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass du wirklich weisst, was du willst. Jede Partei hast ihre eigenen Vorstellungen, Pläne ect. Das kann man nicht zusammenwürfeln und daraus einen Parteienmix machen. Im Grunde bist du für keine Partei. Sagst aber du bist Kommunist.Wenn du Kommunist bist, dann wäre die LINKE dein Schlachtfeld. Die haben Ideen die nicht finanzierbar sind. Stellen nur Forderungen auf, sind aber für nichts verantwortlich. Wir brauchen die LINKE nicht. Wohin die Reise mit dem Kommunismus ging, hat man doch in der DDR und der UdSSR erlebt. Nordkorea ist ein lebendiges Beispiel. Was wir brauchen ist eine Politik der Bürgernähe. Eine Politik die für den Bürger da ist und sich nicht von ihm abwendet, wie das derzeit der Fall unter Merkel ist. Flüchtlinge bekommen kein Gehalt. Die bekommen neben Unterkunft, medizinischer Versorgung und Nahrung, Taschengeld. Das Taschengeld ist sicher und stellenweise höher, als das Geld welches mancher in seinem Heimatland als Tagelöhner im Monat verdient und damit noch andere ernähren muss. Erhöhung des Taschengeldes auf HartzIV Niveau ist genau das, was die Kommunisten fordern. Hast du dir jemals überlegt, wie diese Kosten finanziert werden sollen ? Bei uns sprudeln derzeit zwar die Steuern. Andererseits ist unser Staat bis an die Halskrause verschuldet. Wir schieben einen Schuldenberg in Billionenhöhe vor uns her. Das wird leicht vergessen. Lass mal die Wirtschaft bei uns einbrechen, wie es dann aussieht. Flüchtlinge die aus Ländern kommen in denen Krieg herrscht, denen sollten wir helfen. Wirtschaftsflüchtlinge die überweigend aus Nordafrika kommen, denen sollte man die Einreise bei uns verweigern. Die sollten versuchen, in ihren Heimatländern das Land aufzubauen, anstatt sich unseres Sozialsystem zu bedienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GXleif
08.09.2016, 22:01

Darum gibt es ja auch andere Parteien, leider muss ich dir zustimmen das man die Linke nicht alleine Regieren lassen kann, deshalb können sich bei den unfinanzierbaren Dingen aneere Parteien einmischen. Wenn du Politik in Bürgernähe willst ist die Linke doch gerade das richtige xD

0

Du willst Antworten ?

Bitte:

Wir haben hier in Deutschland aus der ganzen Welt Menschen und Religionen begrüßen dürfen. Es hat alles so wunderbar funktioniert, man hat sich nicht nur gegenseitig toleriert, man ist vielmehr neugierig aufeinander zugegangen.

....und dann kam der Islam....

Kein Tag ohne Pressemeldung. Unerfreulichkeiten, Forderungen und Klagen. Mach Dir doch mal den Spass und kauf Dir eine x-beliebige Zeitung. Du findest immer negative Meldungen.

Ich kenne sehr viele Leute die darüber versteckt bis offen ihren Unmut geäußert haben.

....und jetzt kommen zu den ganzen schon bestehenden Problemen auch noch Flüchtlinge aus vornehmlich islamischen Ländern, die dann ihrerseits für besondere Schlagzeilen sorgen.

Ist es da nicht verständlich wenn da Menschen einfach nur sagen wir wollen es nicht mehr ?

Wir haben hier in Deutschland schon seit Jahren Problemen mit Muslimen gehabt. Von der Politik und großen Teilen der Bevölkerung wurde es sehr begrüßt, dass unter dem bekannten Kürzel DITIB eine Organisation der Muslime tätig wurde, um hier vermittelnd und beschwichtigend die Unannehmlichkeiten zu beseitigen.

.....und jetzt stellt sich auch schon wieder Lug und Trug heraus. Die Landesregierungen frieren den Kontakt zu DITIB ein.

Müssen wir uns hier nur ständig veralbern lassen ?

Wir haben hier in meinem Wahlkreis noch keine Wahlen gehabt....aber bei den kommenden Wahlen werde ich mit großer Wahrscheinlichkeit die AfD wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von H96Bingo
07.09.2016, 15:30


Kein Tag ohne Pressemeldung. Unerfreulichkeiten, Forderungen und Klagen.
Mach Dir doch mal den Spass und kauf Dir eine x-beliebige Zeitung. Du
findest immer negative Meldungen.

Einige Medien haben sich selbst für die Berichterstattung während der Flüchltingskrise öffentlich kritisiert.Die Welt und ARD ganz vorne dabei.

Deutsche Medien haben einen ganz großen Teil zum Wahlerfolg der AFD beigetragen.Jetzt realisieren sie es auch.

0

Hallo GXleif,

Nun, was will man sagen, jeder hat so seine eigenen Meinungen.

Man kann auch schlecht sagen das jetzt alle die die AfD wählen Faschisten sind, dies ist auch eine art "Rassismus" wenn man sagt, das alle "Doof sind, die eine andere Partei wählen als man selbst".

Ich kann dir dazu nur Sagen... Wähl was du willst, das führt nur zu einer Großen Debatte die kein Ende hat.

Jeder wird seine eigene Meinung Vertreten, das ist ja schon ein vorprogrammiertes Chaos...

Ich zum Beispiel bin ein Wähler der AfD, das heißt jetzt aber nicht gleich, dass ich ein Nazi bin. Ich hatte in meiner Kindheit und jetzt zurzeit viele Probleme mit Flüchtlinge... Ich wohne gleich neben so einer Unterkunft für Flüchtlinge und ich kann dir Sagen, es ist nicht gerade das Beste. Ich kann da nur für mich Sprechen, das ist mein Blick auf die Sache aber ich finde einfach das es zu viel wird, wir sollten eine Pause machen. Der größtteil die hier her kommen sind Junge Menschen und eig ist bei ihnen kein Krieg mehr.

Kontrollieren kann man das natürlich auch schlecht.

Das hört sich komisch an, aber bei mir wenn ich mit dem Buss fahre, sehe ich keine Deutsche mehr... und das mitten In Bayern/München. Es gibt Proteste hier... Gegen Kirchen, damit man eine Moschee bauen kann... In Bayern, Dem "Christlichen Staat".

Wenn man als Gast in einem Land ist, sollte man die Sittendes Landes kennen und sich auch nicht so aufführen. Ich wurde auch schon des Öftere Beleidigt, weil ich ein "Hochnässiger Deutscher" bin.

Aber das alles ist mir schon wieder Egal, weil es so Häufig geschieht...

Mein Abschluss... Wie schon geschrieben, jeder hat seine eigene Meinung, man sollte aber nicht gleich immer sagen "Boah die sind Nazis oder Faschissten weil sie anders Denken".  Das st nähmlich ziemlich Agressiv und Negativ... Ja, das hört sich komisch an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GXleif
07.09.2016, 14:59

Wie gesagt, warum ändert man als CDU oder SPD nichts?

Das mit den Kirchen klingt wirklich assozial, hast du dafür ne Quelle oder nen Zeitungsartikel? Und hat diese Demonstration gewirkt?

1
Kommentar von StevenArmstrong
07.09.2016, 18:11

"eig ist bei ihnen kein Krieg mehr."

Woher kommen den diese Flüchtlinge? Aus Norwegen?

0

Du kannst recht haben, aber was du am Ende geschrieben hast, war sehr oberflächlich. Denn woher willst du 100% wissen, dass es nicht stimmt, dass die USA oder Russland dahinter stecken. Man kann den Medien nicht mehr ganz vertrauen (vor Allem wenns um einen Bürgerkrieg geht) und viele Menschen wissen das. Die USA und Russland sind ebenso in Syrien Krieg beteiligt.

Außerdem wurden die Flüchtlinge ja auch von Deutschland eingeladen. Sie wurden mit Versprechungen hier her gelockt und man kann sagen die Politik steckt auch drin. Und außerdem warum viele gegen Flüchtlinge sind, ist auch komisch... Ich meine ja, diese Menschen fliehen vor Bomben, was würdest du an diesem Fall tun ? Die Flüchtlinge (vor allem junge kriminelle Männer) wurden hier gelockt damit sie billig für 1€ die Stunde arbeiten. Denn einen anderen Sinn gibt es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Kursänderung würde der AfD im Nachhinein Recht geben, davon abgesehen hat die Kursänderung ja heimlich schon stattgefunden, nur lässt Merkel die Drecksarbeit von der Türkei erledigen und hält sich ansonsten bedenkt.

Ich denke Merkel weiß, dass sie zu weit gegangen ist und jetzt nicht mehr zurückrudern kann, die rechten Wähler hat sie schon verprellt, bei einer weiteren Kehrtwende würde sie auch linke Wähler verprellen.

Vielleicht erklärst du mir als Kommunist, was du an einer millionenfachen Einwanderung in den Sozialstaat so toll findest - dir ist klar, dass das Großkapital als einzigstes von dieser Masseneinwanderung profitiert, weißt du was Marx über den Islam dachte?

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/feindbild-islam-muslime-in-der-sicht-von-karl-marx.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GXleif
07.09.2016, 15:23

Marx hat im 19. Jahrhundert gelebt und fande Religionen generrel "Problematisch"

2

Zieh doch nach Nord Korea wenn du Kommunist bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was, bitte schön, hat dein Willkommen gegenüber Flüchtlingen damit zu tun, dass du (angeblich) Kommunist bist (falls du weißt, was das ist) ?

Dein göttliches Schubladen-Denken gipfelt in der Aussage, Grüne seien SÜNDER.....

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe mich nicht falsch und entschuldige bitte wenn das hier faschistisch rüberkommt ( bin kein Faschist) ich kein Fan von der Afd aber CDU hat mich in den letzten Jahren enttäuscht SPD ist für mich keine Lösung und die grüne und die linke sind nun ja total gegen das eigene Land und wenn eine Partei sich für das Land wählen lassen will was sie selbst nicht mag dann frag ich mich warum sie sich aufstellen läßt. Also alle Parteien die es gerade gibt kommt nicht in meine Richtung ich fände es gut wenn es eine Mischung aus allen Parteien gäbe da die Afd einen guten Punkt hat nämlichvsie will die Erbschaftssteuer abschaffen und das wäre auch das einzigste gute an ihr im Moment. Dh. Dieser punktvmit den anderen guten punkten der anderen parteieb wäre für mich die beste Lösung. Warum sie sich nicht ändern Weißbier egoistisch sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
16.09.2016, 08:46

da die Afd einen guten Punkt hat nämlichvsie will die Erbschaftssteuer abschaffen

Was genau soll daran gut sein? Angesichts der relativ hohen Freibeträge und der Sonderregelung bei Vererbung von Unternehmen würden davon nur die profitieren, denen es finanziell sowieso schon besser geht als der Mehrheit.

0

Zur Überschrift:

Wer soll hier "man" sein? Etwa Kommunisten wie Dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

*** lach schallend *** Als "Kommunist" gehörst Du zur Werbeabteilung der AfD !!!

"Ob rot, ob braun, ich habe KEIN Vertrau´n"´    (...träller..).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?