Warum adaptiert Deutschland nicht Mio. verwahrloste Kinder aus aller Welt - dann auch der demografische Wandel kein Problem mehr?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also nur mal um das anzumerken: weißt du wie aufwendig eine Auslandsadoption ist? Da bedarf es vieler Unterlagen.

Und auch die Kosten sind hoch. Da kommen schnell mal 20.000-30.000€ zusammen, und der Staat zahlt nichts. In anderen Ländern der EU werden Adoptivpaare mit bis zu 50% unterstützt.

Davon abgesehen: wonach würdest du die Länder aussuchen? Müßten die sich bewerben? Oder wäre es in einem Jahr nur Vietnam, und im nächsten Jahr vielleicht Kenia?

Außerdem: in diesen armen Ländern ist die Auslandsadoption auch nicht unumstritten. Die Kinder ins Ausland abzugeben zeigt ja, daß das eigene Land sie nicht versorgen kann. Kein Land gibt so was gerne zu.

Und ob die Kinder Eltern haben oder nicht, ab einem gewissen Alter können sie auch arbeiten. Warum sollte ein Land also einfach mal viele Kinder wegschicken?

Überhaupt: Millionen? In Deutschland gibt es pro Jahr etwa 4000 Adoptionen, das beinhaltet aber auch Stiefkindadoptionen. Also, wo wolltest du die Millionen unterbringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahpee
16.07.2017, 18:21

Doch ich weiss was solche Adoptionen kosten. Eine frühere Bekannte von mir hat 2 Kinder aus Vietnam adoptiert und ein kleines Vermögen dafür hingeblaettert. Es gibt etliche Länder, die ihre Kinder nicht mehr richtig ernähren bzw. versorgen können - kinderreiche Länder,  die froh wären, wenn andere wohlhabende Länder sie adoptieren. Und unsere Adoptivgesetze sind so streng, dass selbst gut situierte deutsche Eheleute es schwer haben, diese Hürden zu nehmen. Also lockern. Parallel dazu weiterd Kinderheime bauen

0

Es heißt "adoptieren". Adaptieren ist was Anderes.

Warum? Weil es rechtlich nicht möglich ist, und organisatorisch erst recht nicht.

Es gibt dafür zB überhaupt nicht genug Adoptiveltern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahpee
15.07.2017, 14:17

Diese Kinder nicht auf einmal ein fliegen, sondern suksessive. Und Adoptivgesetze lockern

0
Kommentar von Timoaqua
15.07.2017, 16:48

Du hast aber Millionen an Kindern geschrieben.

1
Kommentar von Mahpee
16.07.2017, 18:26

Ich weiss, dass es adoptieren heißt. Hast du dich noch verschrieben

0

Die frage ist -entschuldigung - so schlecht formuliert, dass sie eigentlich nicht zu beantworten ist.
Deutschland soll adoptieren? So so.
Adoptieren können Ehepaare, bei denen ein Partner mindestens 25 der andere mindestens 21 jahre alt sein muss.
Nur weil ein kind verwahlost ist, heisst das ja nicht, dass man es einfach so mirnixdirnix ins ausland wegadoptieren kann. Lieber in armut bei der eigenen familie, als in Reichtum bei fremden menschen in einer fremden kultur.
Nur wenn keine eltern mehr existieren kann man über adoption nachdenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wer zahlt und sorgt für diese Kinder??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahpee
15.07.2017, 14:00

Genug Geld da. Viele (Steuer-)Gelder werden verjubelt

0
Kommentar von Timoaqua
15.07.2017, 16:47

Der demokratische Wandel in Deutschland bezieht sich allerdings nur auf die altersverteilung in der Gesellschaft.

0

Was möchtest Du wissen?