Warum 2. Gütetermin im Arbeitsrechtsprozess?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Gericht hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass eine gütliche Einigung möglich ist. Denn das Arbeitsgericht hat eine gewisse Erfahrung und weiß, dass nach einer gewonnenen Entfristunsklage bald der zweite Prozess kommt. Denn der unterlegene Arbeitgeber will es irgendwann genau wissen und wird sobald wie möglich versuchen, das Arbeitsverhältnis auf andere Weise zu beenden. Und mit dieser Prognose erscheint es überlegenswert, ob man wirklich auf den Arbeitsplatz bestehen oder nichtlieber doch eine (höhere als bisher gebotene) Abfindungnehmen will.

Ohne genaue Kenntnis der Sachlage ist eine richtige Beurteilung nicht möglich.

Aber dein Rechtsanwalt sollte dich entsprechend beraten können.

Das Gericht sieht deine Argumente nocht so stark wie du

noch so stark oder nicht so stark??

0

Gütetermin Erfahrungen

Hallo ihr Lieben!

Ich habe im Februar einen Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Berlin. Bisher kenne ich meine Kündigungsgründe nicht und habe daher ziemlich Angst.

Wird während dieser Verhandlung schon auf genaue Details eingegangen?

Eine erste Einschätzung abgegeben?

Wie hoch ist ungefähr eine Abfindung falls man sich einigt?

Vllt kann mir jemand von eigenen Erfahrungen berichten.

...zur Frage

kündigung Abfindung Kammergericht

hallo zusammen hatte eine betriebsbedingte Kündigung zum 31.12.2012 bekommen habe auch dann sofort die kündigungsschutz klage eingereicht, dann war schon auch im januar die güteverhandlung, leider ohne erfolg, da der AG nicht bereit war eine abfindung an mich zu zahlen, jetzt habe ich bald einen Kammertermin, und in der ladung steht das ich nochmal erwähnen solle warum ich gegen die Kündigung wiederspreche bzw. soll ich von meiner sicht erzählen warum eine weiter beschäftigung nicht möglich wäre?!? so da ich zu diesem arbeitgeber nicht mehr zurück möchte, will ich eine abfindung rausschlagen soll ich jetzt auf dem antrag schreiben wieviel abfindung ich mir vorstelle oder was?? oder entscheider der richter wieviel ich bekomme???

Vielen Dank

...zur Frage

Arbeitsrecht (Kündigungsschutzklage) Vergleich bei der 1. Instanz geschlossen, sperrzeit beim Arbeitsamt?

Hallo, ich wurde gekündigt (daraufhin Kündigungsschutzklage eingereicht),bin demnach aktuell arbeitslos..

Güteverhandlung ist gescheitert, nun bald ein Kammertermin..

Mal angenommen es wird sich auf eine Abfindung (Vergleich) dort geeinigt, kriege ich dann trotzdem noch weiter mein Arbeitslosengeld? (ALG.1)

Oder ist die Abfindung gleich bedeutend mit einer Sperrzeit bzw. Einstellung des Arbeitslosengeldes?

Ich vertrete mich vor Gericht alleine..

Danke im vorraus

...zur Frage

Gütetermin eigenbedarfskündigung?

Wie läuft es ab in einen gütetermin wegeneigenbedarf ab? Vermieter wirft uns raus nach einem Streit Er hatte uns betrogen mit Gas und Strom Rechnungen (nicht separate zähler)erst ist gütetermin .Wie läuft der ab?

...zur Frage

Gütetermin(Arbeitsgericht)

Ich habe bald einen Gütetermin vor dem Arbeitsgericht.

Hat von euch schonmal einen Gütetermin gehabt und kann mir einige Informationen geben worauf ich achten muß ( Kleidung, Auftreten usw. ). Ich mache das alles durch den Rechtsanwalt, kommt er auch(hä hä)? Sorry_der hat zwar schreiben von Arbeitsgericht bekommen!aber Ablauf verstehe wirklich nicht.

Etwas Hintergrund: Nach fast 4 Jahren im Betrieb wurde mein befristetes Arbeitsverhältnis gekündigt(ohne Grund)

Schonmal danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn sich mein Arbeitgeber weigert meinen Gehalt/Lohn auszuzahlen?

Ich habe vom ersten November bis Ende März 2016 in der BMW-Welt für eine Facility Firma gearbeitet. Da es zu Diskriminierungen meiner Religionszugehörigkeit kam, die mein Arbeitgeber ignorierte, bestand ich auf eine Entschädigung gemäß AGG sowie einer BMW Klausel meines Arbeitsvertrages. Daraufhin kündigte mir mein AG mündlich und drohte mir falls ich vors Arbeitsgericht ginge. Inzwischen Gütetermin vorbei, aber AG weigert sich weiterhin trotz Gericht mir meinen März Lohn auszuzahlen. Vor Gericht hat er behauptet sie hätten bereits gezahlt, aber lt. Kontoauszügen ist nix da. Die drohen mir auf eine Gütliche Einigung und weigern sich Abfindung, Lohn und angefordertes Arbeitszeugnis auszuhändigen.

Außerdem weigert sich deren Personalabteilung, die Arbeitsbestätigung der Agentur für Arbeit auszufüllen, so dass ich derzeit nicht mal Arbeitslosengeld bekomme.

Da ich bereits Kündigungsschutzklage eingereicht habe, soll ich nochmals wegen Lohn und Arbeitszeugnis Verfahren eröffnen und wie komme ich an meinen Lohn? Die Kündigungsschutzklage wird erst im Spätsommer fortgesetzt...

Ich habe den AG übrigens vor zwei Wochen aufgefordert, mich für die bislang ausbleibende Auszahlung zu entschädigen und für Gewinnausfall und Kreditzins aufzukommen... Was kann ich also machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?