Warum sind "Weihnachten" und "Ostern" überhaupt noch Feiertage? Wann kommen wir endlich in der Moderne an, anstatt christliche Feiertage wahrzunehmen?

50 Antworten

Grüß Dich Maria0298!

Offenbar scheint bei dir Weihnachten und Ostern nur als christliches Fest zu existieren. Das aber ist sicher ein Irrtum.

Hier ist für Weihnachten ein gänzlich anderes Beispiel welches modern und fortschrittlich ist und nichts mit dem Christentum zu tun hat.

Licht im Dunkel

https://bit.ly/2hFQ26G

Und Ostern kann als ein Frühlingsfest gefeiert werden, welches den sichtbaren Aufbruch aus dem Dunkel feiert. Wo das Grün aus seinen Knospen aufbricht und sich dem Licht entgegenreckt. Der Frühling ist eine Jahreszeit, die einen animiert mehr aus sich herauszugehen, mit allen Risiken, die, analog gesehen, eine Öffnung der Seele ja auch in sich birgt, wie die Knospen die sich öffnen, sei hier nur ein kurzer Einblick in andere Gedanken. Die sind zum Frühlingsfest deshalb hier auch nicht vollständig.

In diesem Zusammenhang hast Du mich jetzt auch animiert, neben den Gedanken zu Weihnachten, die ich zusammentrug, ähnliches auch mit dem Frühlingsfest zu tun. Beide Feiern sind inhaltlich modern, sprechen unsere Seele an und haben einen zusammengehörigen Sinn und sind miteinander verbunden.

Mit dem Christentum haben beide nichts zu tun. Und noch was:

Ich bin religiöser Atheist. Am Weihnachtsbeispiel (Licht im Dunkel) wirst Du das verstehen.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Danke schonmal für deine Antwort!

Bekommt man eigentlich mehr Geld, wenn man an Feiertagen arbeiten geht?

0
@Maria0298

Es gibt ja sowas wie Feiertagszuschläge. Das aber wird jeweils über den Arbeitgeber ausgehandelt. Im Öffentlichen Dienst ist das auf jeden Fall üblich und Bestandteil des Tarifvertrages. In der Hauptsache betrifft das alle sozialen Einrichtungen, darunter auch das Krankenhaus oder öffentliche Altenpflegeeinrichtungen. Es gibt natürlich auch Feuerwehr und Strassenreinigung, Winterdienst usw. Die haben sicher auch ähnliche Feiertagszuschläge.

0

Weihnachten und Ostern sind gar keine ursprünglichen und originär christlichen Feiertage. Die gabs schon lange vor dem Christentum auch schon in der Steinzeit. Da hießen sie aber noch Feier zur Wintersonnenwende und Frühlingsfest. Die christlichen Missionare haben sie lediglich umgetauft, weil sich die Heiden diese Feiertage nicht wegnehmen ließen.

Was heute geschieht ist lediglich, den christlichen Überbau wieder wegzulassen und die ursprünglichen Feste weiter zu feiern.

Langsam denke ich mir, warum man überhaupt noch Ostern und Weihnachten "feiert"?

Dass das eigentlich keine christlichen Feiertage sind, sondern heidnische ist dir hoffentlich bewusst oder?

Die frühe Kirche hat sie lediglich "christlich garniert", so dass den "bösen Heiden" der Umstieg leichter fiel. - Daher ja auch der Hase (Fruchtbarkeitssymbol) und der Weihnachtbaum (immergrüner "Zweig").

Es handelt sind schlicht um die heidnischen Feste zum Frühlingsbeginn (Ostern) und der Wintersonnenwende (Weihnachten). - Das Jesusblabla kam erst mit der christlichen Kirche dazu.

Die Feste haben eigentlich mehr mit Wissenschaft bzw. Astrologie zu tun als mit Jesus und Co. ;D

Zudem ist mir jeder Grund recht nicht arbeiten zu müssen, mir Latte was da gefeiert wird, hauptsache frei. :D

Warum werden Abtreibungen ständig kritisiert?

z.B sagen die Abtreibungsgegner, dass es töten wäre, wenn man einen Zellhaufen abtreibt. Seid wann bestimmt denn z.B die Kirche das Strafrecht? Es kann doch nicht sein, dass wenn man weiß, dass es ein behindertes Kind wird, oder die Frau vergewaltigt wurde, dass man das Kind dann nicht möchte. Und ob wir jetzt in den Augen der Gläubigen Gott spielen oder nicht ist doch sowieso egal. Ich meine wo spielen wir nicht schon Gott? Wie erschaffen doch selber neue Dinge und das ständig und bis jetzt hat es diesem Gott nicht die Bohne interessiert, was wir da anstellen.

Ich denke einfach, dass Leben dann beginnt, wenn das Kind ein Bewusstsein entwickelt. Und ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich irgendwas gemerkt hab vor meiner Geburt :). Wann wachen die Moralapostel endlich aus ihrem Tiefschlaf auf und blicken in Richtung Zukunft. Ich bin froh, dass wir die biotechnologischen Möglichkeiten heutzutage haben, sodass keiner mehr leiden muss! Aber anscheinend wird das ja als "Prüfung" gesehen. Was ein Schwachsinn denke ich mir da.

Last but not least eine Abtreibung ist kein Mord und wird es auch nie sein. Solche Gedankengänge haben in einer fortschrittlichen und modernen Gesellschaft nichts aber rein garnichts zu suchen.

PS: Ich lasse mich immer gerne vom Gegenteil überzeugen.

...zur Frage

Wie wird mir Weihnachten/Feiertage im Apple Kalender angezeigt?

In meiner kalenderapp, normale app die auf jeden iphone ist werden keinerlei Feiertage angezeigt. Weihnachten, Ostern, Pfingsten.. Nix ist drauf Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Wie nennt man jene Christen, die glauben, dass Jesus Gott sei?

Also nicht nur Gottes Sohn oder ein auserwählter Mensch (also im übertragenen Sinne ein Sohn), sondern wirklich Gott selbst? Wie es zum Beispiel Abdul Memra vertritt. Gibt es da eine Sammelbezeichnung für diese Lehre?

Es werden sicher einige sagen: "Das sind die WAHREN Christen oder die FALSCHEN Christen!" Ich möchte hier keine Wertung abgeben oder hören. Mich interessiert die Sammelbezeichnung jener Lehre, wie sie von neutralen Personen auch benutzt wird.

...zur Frage

Christliche Feiertage p?

Hallo

ich bin muslimin und ich wollte fragen was an Karneval, Ostern und Weihnachten gefeiert wird

...zur Frage

Warum sind die jüdischen Feierage keine Christliche Feiertage?

Das Christentum stütz sich ja nunmal auf das alte Testament und damit auch auf das Judentum und den jüdischen (angeblich rachsüchtigen) Gott. Daurch lässt sich schlussfolgern, das der jüdische und christliche Gott derselbe ist. Desweiteren waren Jesus und seine Jünger überzeugte Juden die lediglich Nächstenliebe und Gleichheit predigten und eben Jesus als sohn Gottes darstellten. Nun frage ich mich also, wieso haben die Christen die jüdischen Feiertage nicht übernommen obwohl diese ja ebenfalls genauso zum Christentum gehören sollten wie das alte Testament?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?