Warum sind Drogen verboten?

6 Antworten

Ich sage vorab ehrlich, dass ich es nicht weiß und somit nur Vermutungen anstelle.

Das logischste was mir einfällt ist nun einmal, dass die ehemaligen Drogenszenen ihre jeweilige Substanz im legalisierten Zustand missbraucht haben. Man nehme Heroin als es legal war. Es wurde ca. 1900 als nicht abhängig machendes Medikament gegen viele Symptome verkauft, worauf viele Menschen einen Missbrauch pflegten und immer weiter an die Substanz gebunden waren. Man bekam Geld durch den Verkauf, weshalb es etwas dauerte bevor eingeschritten wurde, aber letztendlich wurde die Produktion dann ca. 1930 eingestellt. Verkauft wurde Heroin in Deutschland bis 1958; das Verbot kam erst 1971.

Es wurde illegalisiert, weil ein falscher Umgang damit gepflegt wurde. Dieser falsche Umgang ist jedoch auf falsche Vermarktung zurückzuführen, was es zu einer Substanz macht, der man eine neue Chance geben sollte.

N-Methylamphetamin wurde im II. Weltkrieg den deutschen Soldaten verabreicht um die Müdigkeit zu unterdrücken, das Selbstwertgefühl zu steigern damit jene risikobereiter wurden und um den Hunger zu unterdrücken.

Auch hier ist es falscher Umgang gewesen. Die Dosierungen mögen stimmen, jedoch artete dies in fast täglichem Konsum aus und es mussten mehr solcher sog. Pervitintabletten genommen und hergestellt werden. Nachdem die ersten schwereren Nebenwirkungen entdeckt wurden bzw. auftraten, hatte man mit übermäßig vielen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Als dann Methamphetamin um die 2000er Wende hier in Deutschland als "Crystal Meth" wieder populär wurde, hieß es bzw. heißt es, dass die Droge aus den USA käme und stark abhängig mache etc. Nein macht sie nicht, es ist nur dem falschen Umgang geschuldet, zumal in der heutigen Drogenszene Dosierungen von bis zu über 100mg zu sich genommen werden, obwohl es damals hieß maximal 8mg (oder 10mg; bin mir gerade etwas unsicher) täglich. Methamphetamin ist ein besonderes Aufputschmittel, aber nicht derart besonders, dass es nichts schöneres mehr auf der Welt gibt. Jeder der an dieser Substanz "hängen geblieben" ist, ist unfähig sich seinen Problemen zu stellen.

Man kann das jetzt mit jeder Substanz fortführen.

Alkohol ist legal, weil die Prohibition damals gezeigt hat, dass Regierungswille nicht gegen gesellschaftliche Akzeptanz ankommt und nur die Mafia erschafft und unterstützt.

Cannabis ist höchstwahrscheinlich illegal, weil es die Tabakindustrie verdrängt hat und deswegen Hetzreden etc. darüber gestartet wurden, ähnlich dem LSD, wobei LSD nichts anderes verdrängte sondern nur falsche Berichte verbreitet wurden um LSD unpopulär zu machen. Von der CIA kamen Geschichten wie, das LSD Menschen verleitet aus Fenstern zu springen etc. Genauso wurde LSD als gesundheitsschädlich und sehr gefährlich dargestellt, nur weil man die Kontrolle über die Menschen verlor.

Nunja mach dir selber ein Bild. Das was ich schrieb, ist das, was ich glaube zu wissen. Da es Vergangenheit ist und wir nicht dabei waren, kannst du dir nie zu 100% sicher sein.

MFG

MasterOfScience

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert jede Substanz als Droge, die in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermag. Dieser umfassende Drogenbegriff erfasst nicht nur illegale Substanzen wie: Cannabisprodukte, Halluzinogene, Opiate und Kokain, sondern auch legale Substanzen wie: AlkoholTabakerzeugnisseSchmerzmittel, Schnüffelstoffe, Schlaf- und Beruhigungsmittel. Er bezieht sich auch auf die Alltagsdrogen wie z.B. Kaffee und Tee und grenzt Drogen einerseits sowie Genuss- und "Lebens"-mittel andererseits nicht mehr trennscharf voneinander ab.
Verbote sollen falsche Umgangsweisen mit solchen Substanzen verhindern. Solche (Lern-)Verbote gehören verboten.

einige drogen sind verboten!

eine der gefährlichsten überhaupt steht in jedem supermark. aber neben dem alkohol sind auch koffein, nikotin und medikamente drogen. und trotzdem legal und weit verbreitet.

Wenn Drogen heilen wieso sind sie dann verboten?

...zur Frage

Warum Drogen verboten?

Warum sind Drogen verboten Web Menschen die es nehmen es gut finden  es is doch ihr Körper sie sind erwachsen und können selbst entscheiden oder

...zur Frage

Seroquel und Gras?

Hallo,

ich werde morgen zum ersten mal Gras rauchen. Bitte lasst die Kommentare das es schlecht ist und so weiter, das weiß ich selbst! Ich nehme morgens und abends jeweils 200mg Seroquel wegen Borderline und mittelgradigen depressiven Episoden (steht so in der Diagnose). Könnte irgendwas passieren im Zusammenhang mit den Medis? Vertragen sich die beiden sachen einigermaßen? Und wie verändert Gras eigentlich die Gefühle, bezogen auf Suizidgedanken, Anspannung wegen Svv, Stimmungsschwankungen?

Danke für antworten! :)

...zur Frage

Ist Marijuana in Deutschland verboten?

Bis 11 Monate vor wohnte Ich in meinem Heimatland,wo Drogen verboten sind Ich träume davon, es eines Tages auszuprobieren.Ob es erlaubt ist, bin ich nicht sicher.Ein Freund hat mir gesagt,dass es komplett verboten ist- Aber meine Mitschüler sagen dass zu rauchen ist nicht verboten,nur zu Verkäufen. Ich weiß dass Drogen gefährlich sein könnten(für Gesundheit)-Aber ich möchte nur einmal probieren,wenn es erlaubt ist.

...zur Frage

Ich weiß nichts mit mir anzufangen (hat durch Drogen begonnen)?

Hey Leute.

Leider habe ich mit 14 mit dem Kiffen angefangen und Mein Kompletter alltag drehte sich bis vor ca. 3 Wochen nur ums kiffen, bis ich gemerkt habe wie dumm das eig. ist. Mein kompletter Freundeskreis bestand nurnoch aus Kiffern, zu denen ich mittlerweile den Kontakt abbgebrochen habe, da mir bewusst geworden ist das es denen nur ums kiffen geht und die sich nicht für mich interessieren. Ich gehe seid ca. 2 Monaten jede woche 3x Trainieren was mir eig auch spaß macht und was ich auch weiterhin durchziehen will.

Mein großes Problem sind jetzt aber die Freunde. Nachdem ich den Kontakt mit den kiffern abbgebrochen habe ist mir aufgefallen das ich sonst garkeine Freunde mehr habe. Das heißt ich sitze eig nur zuhause rum, bin am zocken und gehe die woche 3x Trainieren. Samstags und Sonntags sitze ich auch nur Zuhause rum. Das heißt Mo, Mi, Fr Training und sonst sitze ich nur zuhause rum. ich habe nicht einen einzigen Freund oder Freundin mit denen ich mich mal treffen kann. Nicht einen einzigen...

ein weiteres Problem ist das ich mir nach meinem Realschulabschluss 1 jahr Frei nehmen wollte, was ich dann auch in die Tat umgesetzt habe . Ich weiß mittlerweile das das ein riesen Fehler war, da ich jetzt nichtmal die Chance habe durch Schule neue Freunde zu finde. Natürlich fange ich nach diesem Jahr wieder an und will dann mein Abitur machen.

Ich sehe aufkeinenfall wie ein Junkie oder so aus. Mir wurde auch schon von vielen Leuten gesagt das ich total hübsch sei (z.B. von der Freundin meines Cousins usw.) Ich bin auch nicht schüchtern...

Ich bin momentan total am verzweifeln da ich einfach nichts mit mir anzufangen habe. Ich habe zwar Ziele (abitur, training usw.) aber ich weiß einfach dieses restliche jahr nicht was ich sonst machen soll . Ich will auch mit Freunden am Wochenende was unternehmen und nicht nur zuhause zocken.

Am liebsten hätte ich eine Freundin, mit der ich lachen, reden und was unternehmen kann. Ich hab aber halt keine Chance eine kennenzulernen . Ich bin 18 Jahre alt ( in der Blüte meines Lebens ) aber es gibt halt einfach keinen mit dem ich mal feiern oder was unternehmen kann :/.

Ich hoffe ihr versteht mich. Was würdet ihr in meiner Situation machen ? Einfach hoffen das dieses Jahr schnell vergeht und ich wenn ich wieder zur Schule gehe neue Freunde finde ?

Ich weiß echt nicht weiter ...

lg und danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?