Warum ist dass nicht so gut sich zu Ritzen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

SVV löst keine Probleme. Sie schafft nur Neue.

Du wirst Dich immer mehr zurückziehen,  weil Du nicht magst, dass jemand die Narben sieht.

Du wirst evtl Probleme mit dem Beruf, der Ausbildung haben, weil immer lang tragen fällt auf.

Du wirst noch immer keinen Umgang finden mit Gefühlen, Gedanken, Ängsten,.... und anderen Dingen, die Dich zum SVV treiben. 

Anderen kann es egal sein, natürlich.  Aber Dir solltest Du mehr Wert sein, als die Verzweiflung. ... 

Es wäre egal, wenn man andere Leute damit in Ruhe lassen würde. Im Viertelstundentakt kommen hier Fragesteller die rumjammern deswegen, ob dies und das genäht werden muß, wie man die Narben verschwinden lässt, wie man die roten Striche los wird, wie man das schneller zuheilen lässt...

weil Schwimmunterricht ist

weil der Sommer kommt und man kurze Ärmel tragen möchte

weil man mit Oma in den Urlaub fährt

Ihr könnt euch gerne ritzen, aber haltet den Mund darüber, steht dazu und heult hinterher nicht über die Narben

Und in jeder Frage, wo es darum geht ob Justin Bieber noch mit Selena Gomez zusammen ist, als Einleitung zu verwenden, "ich ritze mich, hat jetzt aber allerdings nicht mit meiner Frage zu tun" - ist einfach lächerlich

Wer das tut, will nur Aufmerksamkeit. Die kriegt ihr doch sowieso, wenn ihr eure zerschlitzten Arme im Schwimmbad zeigt

Ganz im Ernst das hat nichts mit Aufmerksamkeit zu tun. So Leute wie du machen mich einfach nur wütend... Teilweise stimmt es, dass es manche wegen Aufmerksamkeit machen. Aber doch nicht alle ?!

0
@idontknow20400

Du bist erst eine Woche hier angemeldet. Lese mal täglich regelmässig die Fragen, die sich um "Hilfe ich habe mich geritzt und gehe morgen mit meiner Mutter ins Schwimmbad" drehen &Co,

DANN weißt du, wovon ich rede. Mit einer Woche hier mitlesen hast du keine Ahnung.

1

Weil man sich eigentlich nur ritzt, wenn man Emotional nur noch so wenig spürt, dass es sich gut anfühlt sich zu ritzen. Wenn man an diesem Punkt ist, dann hat man definitiv eine psychische Verletzung, die geheilt werden sollte. Weil es es sonst schlimmer werden kann und das zu noch viel mehr Leid führen kann ...

Weils, anders als Tattoos (okay manche^^), K*cke ausschaut und auf ein zerstörtes Seelenleben schließen lässt.

Theroethisch kannst du mit deinem Körper natürlich anstellen was du willst, aber beim Ritzen steckt meist ein gewisses Leiden dahinter und das nennt man dann krank. Daher gesellschaftlich nicht als gut betrachtet und daher ist das "nicht so gut", wie du sagst.

Gehen von Selbstverstümmelung die Probleme weg? Nein! Von daher sinnfrei! Und wenn ein Mensch einem was bedeutet, versucht man, ihm die Augen zu öffnen, auch wenn die Wahrheit in den Ohren des Ritzers wehtut.

Es kann ja nicht egal sein. Sonst würden ja nicht täglich mindestens 3-4 Fragesteller darüber schreiben..

Ich denke nicht dass es deiner Familie egal ist das du dich ritzt, aber es bleiben auch Narben zurück, die dich für immer daran erinnern werden.

Es gibt Menschen, die dies zwangsweise tun müssen. Das ist dann eine Krankheit. Die ist tatsächlich nicht gut.

Das, was im Moment eine Modeerscheinung zu sein scheint, ist Schwachsinn pur, denn es ritzen sich Menschen, nur um sich interessant zu machen.

Der Mensch ist nunmal ein soziales Wesen und sorgt sich auch mal um seine Mitmenschen.

Weil Selbstverletzung keine dauerhafte Lösung für nichts ist!

Wieso man es nicht machen sollte? Hmmmmmm. Vielleicht weil man sich leicht die Pulsadern verletzen kann und die Narben für immer bleiben?

Gegenfrage: Warum soll es gut sein?

Weil es gut tut, man kann auch für kurze Zeit die Probleme vergessen.

0
@Michellebings21

Weil es gut tut, sich selbst zu verletzen...? Tut mir leid. Wir scheinen nicht die selbe Sprache zu sprechen.

0

Es ist mir ja egal. Aber jeden Tag teilen uns hier ca. 30 Leute mit, dass sie sich ritzen. Sie wollen also Aufmerksamkeit.

Warum es nicht gut ist? Weil man die Pulsadern aufschneiden kann und vielleicht verbluten kann.

Wenn es Dir gut tut, mach es.

Was möchtest Du wissen?