Warukm muss ich mir immer wieder neue Klamotten kaufen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst überhaupt nichts - Du gehst der Werbung auf den Leim.

Mach Dir mal einen Plan:

 

  • für welche Zecke Du wie oft was Passendes brauchst
  • welche Qualität diese Sachen haben sollen
  • welche Farben Dir stehen

dann katalogisiere, was Du hast, was Dir fehlt und was überflüssig ist.

Frage Dich vor jedem Spontankauf, ob Du das wirklich brauchst - manche Angebote beinhalten etwas, das wir lange gesucht haben - manche sind so überflüssig wie ein Kropf.

p { margin-bottom: 0.21cm; }h4 { margin-bottom: 0.21cm; }h4.cjk { font-family: "Droid Sans Fallback"; }h4.ctl { font-family: "Lucida Sans"; }

Früher produzierte man Waren, um Bedürfnisse zu befriedigen; heute produziert man Bedürfnisse, um Waren zu verkaufen. So unterscheidet Benjamin R. Barber den frühen demokratischen von dem aktuellen konsumorientierten Kapitalismus.

"Ich will Haben"-Mentalität

Der Professor of Civil Society an der University of Maryland, ehemaliger innenpolitischer Berater der Clinton-Regierung, formuliert in seinem neuen Buch „Consumed!" eine vehemente Attacke gegen ein neues Ethos in den USA und der westlichen Welt: „Es ist ein Ethos der künstlich herbeigeführten Kindlichkeit, eine Infantilisierung, die eng mit den Anforderungen des Konsumkapitalismus in einer globalen Marktwirtschaft zusammenhängt" (S. 10). Mit der Kindlichkeit meint Barbar die „Ich will haben"-Mentalität, die Reduzierung individueller Identität auf den fortgesetzten Warenkonsum. Die damit verbundenen kulturellen Einstellungen und sozialen Verhaltensweisen prägten die Gesellschaft, sie führten zu Egoismus und Kulturverlust, Narzissmus und Verantwortungslosigkeit.

http://hpd.de/node/4108

Worin besteht der eigentliche Kick beim Kaufen?

Die Formel heißt: Ich kaufe, also bin ich wer. Kaufen vermittelt das Gefühl, sich etwas Gutes zu tun. Beim Kaufen erlebt der Betroffene, beachtet und umworben zu werden. Er fühlt sich kurzfristig aufgewertet, sein Selbstwertgefühl steigt. Die Stimmung hellt sich wie bei der Einnahme einer Droge kurzfristig auf, weil durch das Kaufen das Belohnungszentrum im Gehirn aktiviert wird. Oder das Kaufen wirkt als Beruhigung bei unguten Gefühlen. Das Selbstwertgefühl wird gestärkt. Es entsteht der Eindruck, Kontrolle über das Leben zu haben.

Sind Kaufsucht, zwanghaftes Geldausgeben und Verschwendungssucht dasselbe?

Die Grenze zwischen Kaufrausch und dem Zwang zum Kaufen sind fließend. Viele Menschen gehen ab und zu zum Einkaufen, um sich zu trösten, kaufen aus Lust, Unzufriedenheit (Frustkäufe) oder Langeweile. Solange dies nur anfallsweise auftritt, handelt es sich um ein normales Kaufverhalten und es besteht keine Kaufsucht. Es ist eher ein Kaufrausch oder eine Kauflust, die unter Kontrolle sind.

http://www.palverlag.de/Kaufsucht.html

0

Hallole slideagein, ich glaub schon dass es eine Sucht ist wie alle andere Süchte so wie zu viel Alkohol oder zuviel Sex oder zuviel von sonstirgendwas, ich vermute mal es entsteht weil man sich leer fühlt und dadurch sich gewisse Gefühlshochs oder Glücksgefühle verspricht, was für ein Moment auch sein mag wird später zur noch bitteren Entäuchung, weil man sieht nocht mehr dass es fast gar nichts gebracht hat und man braucht immer mehr und immer öfter.

Durch das Materille kann man sich nicht tief genug und daurhaft glücklich machen, versuch es jemandem oder etwas Liebe zu schenken und  geliebt zu werden z.b. es müssen nicht immer Menschen sein, es kann alles mögliche sein was mit Schöpfung zutun hat, Tiere, Pflanzen, Natur, oder kreativ sein, das bereichert und macht mutiger  das Leben mehr und tiefer zu empfinden..

Viele lebendige und erfogreiche Einsichten.. :Q))))

Ich schaffe es einfach nicht zu sparen -.-

Hallo, habe regelmäßiges gutes Einkommen. Wohne noch zuhause und könnte eigentlich perfekt sparen, muss auch nichts zuhause abgeben. Aber ich gebe jeden Monat mein komplettes Gehalt aus. Ich bezahle meine monatlichen Kosten(Handy, Auto usw.) sodass ich keine Schulden mache, aber dann wird das Geld in wenigen Tagen auf dem Kopf gehauen. Überwiegend für Klamotten, ist echt schlimm. Sind meisten um die 800€ jeden Monat die nur für Klamotten draufgehen, mein Schrank platzt schon, aber ich finde immer ein neuen Grund welche zukaufen. Eine Therapie habe ich schonmal in Betracht gezogen, aber ich dachte es gibt vlt. noch einen anderen Weg.

...zur Frage

Habt ihr Erfahrungen mit kaufsüchtigen Eltern gemacht und wie seid ihr damit umgegangen?

Meine Eltern sind extrem kaufsüchtig und haben mittlerweile Schulden im hohen 5-stelligen Bereich. Trotzdem kaufen sie weiter Sachen, bieten dauernd an, dass sie einen Sachen kaufen, für die sie sich dann am Ende Geld leihen, die Sache kaufen und das Geld sieht man nicht wieder. Am Ende kauft man sich den Gegenstand also selber. Auch spenden sie Beträge von teilweise 50 Euro. Das schlimmste ist aber, dass man vor Verwandten immer die Schuld dafür zugeschoben bekommt, obwohl man sich nie was kauft, außer vom eigenen Geld. Wie geht man damit um ? Vor allen Dingen wenden die beiden sich dann auch immer an mich und beklagen ja die Schulden und dass sie bald das Haus verkaufen müssten, sie nicht wüssten wie es weitergeht und am nächsten Tag kommen dann 3 neue Paar Schuhe von Zalando an.

...zur Frage

Meine große Schwester (22) ist glaube ich kaufsüchtig, was tun?

Hallöchen,

meine Schwester studiert zur Zeit und hat wie eigentlich alle Studenten wenig Geld zur Verfügung. Trotzdem kauft sie total viel und jetzt ist sie pleite und kann ihre Wohnung nicht mehr bezahlen. Es sind einfach die ganzen unnötigen Kleinigkeiten, die die große Summe zum Schluss machen: Mal wieder ein paar Beauty Produkte vom dm, dann online 2 Paar Schuhe kaufen, etc.

Sie ist echt verzweifelt und glaubt selbst, dass sie kaufsüchtig sei, weiß aber nicht, was man dagegen machen kann. Kann ich ihr irgendwie helfen? Ich selbst bin 19.

...zur Frage

Wo LED Beleuchtung kaufen?

Wo sollte ich LED Bleuchtung eigentlich kaufen? Was könnt Ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?