Wartungstermin kann nicht wahrgenommen werden. Kosten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du hast den termin nicht "platzen" lassen, sondern um ein en anderen 1. Termin gebeten. wenn der handwerker meint, daraus kapital schlagen zu müssen bleibt letztlich der vermieter auf den kosten sitzen. wolfrichter hat absolut recht wenn er meint hierzu unterschiedliche rechtsprechung gelesen zu haben. aber ich denke du bist mit deiner handlungsweise im tiefgrünen bereich. so wie du es oberflächlich schilderst denke ich ihr bekommt neue heizkörper. dazu muß das wasser aus der gesamten heizungsanlage entnommen werden, was zeitlich aufwendig und insgesamt schädlich für die rohre ist. darum sollte eine solche firma wissen, daß eine terminabsprache notwendig ist. mit einem kurzfristigen aushang wird ja provoziert dass nicht alle mieter da sind und ein neuer termin mit etlichen (ruhigen aber bezahlten)arbeitsstunden notwendig ist. letztlich würde der vermieter auf den mehrkosten sitzenbleiben. kopier ihm doch einfach mal diese antwort, ich glaube er wird wenn er sich informiert nicht mehr so auf die beauftragte firma schwören. ansonsten müsste ich urteile wälzen, wie lange eine modernisierung angekündigt werden muß. auch hierzu gibt es längere fristen. einen anderen grund zum betreten der wohnung als oben erwähnt kann es kaum geben - eine entlüftung der heizkörper kann jeder selbst vornehmen.

So einfach kann man Dir die Kosten nicht aufbürden.

Es gibt auch eine Entscheidung, wonach der Mieter nicht verpflichtet ist, eine andere Person damit zu betrauen. Es ist auf jeden Fall ein weiterer Termin nach Absprache zu gewähren. Leider habe ich die Entscheidung jetzt nicht parat.

Es muß Dir ein kostenloser Ersatztermin angeboten werden.

Danke. Gibt es dazu irgendeine Quelle / Gestetz auf das ich verweisen kann?

0

Was möchtest Du wissen?