Wartesemester - Kindergeld?

4 Antworten

Gar nicht. Die maximale Übergangszeit ohne eine "Beschäftigung" beträgt meines Wissens 4 Monate. 2 Semester wären ja ein Jahr, das wird nicht gehen.

Kindergeld wird (bis 27) so lange bezahlt, wie Du einkommenlos Dich nachweislich um Ausbildung oder Arbeit bemühst.

Kindergeld ist unabhängig von dem was du machst. Bekommst du trotzdem. Muss du halt mit deinen Eltern klären ob sie dir das Kindergeld geben.

Kindergeld bekommt man doch nur nach dem 18. LJ solange das Kind eine Lehre macht...?

0

Wird ein FSJ zusätzlich berechnet (Wartesemester)?

Hi Leute,

Ich hab dieses Jahr mein Abitur gemachz und werde für mein Wunschstudiengang nichz angenommen. Daher muss ich über Wartesemester reinkommen. Angenommen ich jetzt ein Fsj für ein Jahr lang. Da habe ich ja schon-aufgrund des ein jahres- 2 Wartesemester gesammelt. Aber da ich auh noch ein FSJ gemacht habe, steigt dann die Anzahl der Wartesemester? Also wird es überhaupt noch zusätzlich als Wartesemester angerechnet? Habe ich dann dank des FSJ 3 oder 4 Wartesemester? Oder wird mein FSJ irgendwie gar nichz berücksichtigt?

...zur Frage

Überleben in München?

Hallo Leute,

ich bin am Überlegen zum Wintersemester ein Zweitstudium in München zu beginnen. Mir steht kein Bafög, Kindergeld etc. mehr zu. Nun wollte ich einmal fragen, ob hier jemand auch finanziell völlig allein auf sich gestellt ist und in München studiert. Ist dies möglich? Bzw. welche Nebenjobs/Werkstudenjobs habt ihr, um genug Geld zum Überleben zuhaben. Ich denke mal, man braucht in München mind. 1000 Euro netto im Monat, oder?

Viele Grüße,

irgendwer

...zur Frage

Wie funktioniert beim Studium die Wartesemester-Berechnung?

Hi Leute, Ich hab dieses Jahr mein Abitur gemachz und werde für mein Wunschstudiengang nichz angenommen. Daher muss ich über Wartesemester reinkommen. Angenommen ich jetzt ein Fsj für ein Jahr lang. Da habe ich ja schon-aufgrund des ein jahres- 2 Wartesemester gesammelt. Aber da ich auh noch ein FSJ gemacht habe, steigt dann die Anzahl der Wartesemester? Also wird es überhaupt noch zusätzlich als Wartesemester angerechnet? Habe ich dann dank des FSJ 3 oder 4 Wartesemester? Oder wird mein FSJ irgendwie gar nichz berücksichtigt?

...zur Frage

Zählt Arbeit als Wartesemester?

Hallo zusammen,

ich habe mit 2 Wartesemestern ein Studium begonnen und für 2 Semester studiert. Habe jetzt abgebrochen und möchte arbeiten um weitere Wartesemester zu sammeln. Ist das möglich oder werden nach einem abgebrochenen Studium keine Wartesemester mehr gezählt?

...zur Frage

Kann ich mit dem Bundesfreiwilligendienst genauso Punkte bei der Fachhochschule sammeln?

Im Internet habe ich bereits erfahren, dass es kaum Unterschiede zwischen dem FSJ und dem BFD gibt. Allerdings habe ich gelesen, dass das BFD für die Bewerbung an einer Fachhochschule nicht gewertet wird.

Stimmt das? Und wenn es stimmen sollte, was für andere Vorteile hat dann das BFD gegenüber dem FSJ?

...zur Frage

Muss ich wirklich Kindergeld zurückzahlen, wenn ich mein Studium abbreche und anfange, zu arbeiten?

Meine Situation ist doch eher was spezielles, da ich beim Recherchieren im Internet nichts zu gefunden habe.

Also ich habe bereits ein erstes Studium abgeschlossen und es liegt der Kindergeldbehörde mein Bachelorzeugnis vor. Derzeit befinde ich mich im 3. Semester eines Zweitstudiums. Aus sehr vielen Gründen jedoch will ich dieses Zweitstudium nun abbrechen.

Eine Alternative wäre gleich einen Master machen, aber irgendwie schweife ich immer mehr davon ab, weil es mich auch vor erneuten Hausarbeiten graut. Eine Masterarbeit würde ich glaube echt nicht mehr packen. Deswegen überlege ich, doch schon in meinem erlernten Beruf zu arbeiten (was von Dozenten sogar empfohlen wird, da man im sozialen Bereich mit einem Master schon überqualifiziert ist und schwerer Arbeit findet). Außerdem möchte ich endlich richtig Geld verdienen und nicht ständig am Hungertuch nagen. Bafög bekomme ich nicht und habe es nie bekommen.

Meine zweite Möglichkeit ist, zur Bundeswehr zu gehen. Das war eigentlich von Anfang an mein Bestreben, nach meinem ersten Studium einen FWD zu leisten.

Als ich das meinen Eltern mitteilte, sind sie völlig ausgetickt und meinten, ich MUSS unbedingt einen Master machen, weil ohne den wäre ich nix. Mein Vater meinte auch, dass ich dann für die 3 Semester, die ich quasi umsonst studiert habe, obwohl ich schon längst hätte arbeiten können wegen dem Bachelorabschluss, das Kindergeld zurückzahlen muss. Stimmt das so? Muss ich echt alles nachzahlen, wenn ich nicht mehr weiter studieren will? Damit werde ich ja quasi gezwungen (auch von meinen Eltern), den Master zu machen.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?