Warten oder wagen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

so ich freue mich zu lesen, dass ganz junge menschen noch mit gott beschäftigen anstatt nur dem üblichen Wahnsinn.

Ich kann dir ein wenig dazu sagen, 

1. Deine Mutter und der Rest deiner Familie sind und bleiben auch immer deine Familie! Für Eltern ist es unmöglich die Kinder zu verstoßen, ich könnte es genau so wenig wie mir ein bein abzuhaken. Am Anfang ist es ein großer Wirbel darum, später denkt man sich das legt sich wieder und du wirst das wieder sein lassen und am ende hat man sich dann damit abgefunden - was will man denn auch sonst machen? Also da braucht man zwar Mut, aber sollte keine große angst haben.

2. Sprich mit deiner Mutter, ich wette die meisten Befürchtungen deiner Mutter sind auf unwissenheit gestützt und denk immer daran nicht zu streiten. Sie sorgt sich an erster steller aller menschen um dein wohlergehen. Also versuche ihr in einem klärenden gespräch Ihre Sorgen zu nehmen, so dass Sie zufrieden zustimmen kann. Wenn dein Wissen noch nicht ausreicht, eigne es dir an oder hol dir hilfe dazu. lade deine mutter ein zu einem Hodjer in einer Moschee ein (informiere dich vorher) und das zu besprechen. 

noch ein paar Punkte zu Frauenunterdrückung:

DAS STIMMT NICHT - diese Unterdrückung kommt von irgendwelchen pfeifen, die die Religion dazu ausnutzen. Das sind gesellschaftliche und nicht Religiöse Themen.

Kleiner Vergleich 

Bibel (vor allem altes Testament):

Eph 5,23):"Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn. Denn der Mann ist das Haupt der Frau."

Auch Petrus war der Ansicht (3. Petr 3,1): "Desgleichen sollt ihr Frauen euch euren Männern unterordnen." (siehe auch 1. Tim 2,11 / 1.Mose 3,6 oder Kol 3,18 usw.)

(Spr. 11,22): 

"Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Ring durch die Nase."

-  es gibt kein erbrecht
- es gibt noch stellen wie "wenn eine Frau etwas lernen will, soll sie zuhause Ihren Mann fragen"
- oder "wenn eine Frau Ihr haar nicht bedeckt, dann soll er kahl geschoren werden"
- man kann sich nicht scheiden lassen, wiederheirat etc....

etc etc etc 

Koran:

- man darf sich scheiden lassen, auch mehrfach
- die Frauen haben klar definiertes Erbrecht
- frauen haben recht auf Alimente
- Kopftuch war auch schon in der Bibel vorgeschrieben
- frauen dürfen Gold tragen , männer  nicht. 
- Die Bibel gibt eva die Schuld an die Verbannung aus dem Paradies, der Koran eher Adam, wobei sie gleich schuldig betitelt werden
und und und .

Im übrigen gibt es eine schöne Hadith - ein junger mann fragte unseren Propheten Muhammed (saw): sag mir, welchen Menschen soll ich am meisten soll ich am meisten auf dieser Welt ehren? er sagte : deine Mutter. der Mann fragte erneut und wen danach? er antwortete : deine Mutter. Der mann wieder und danach? Und Mohammed (saw) wieder : deine Mutter. Der Mann fragte erneut und dann antwortete er : deinen Vater.

Ich hoffe das erklärt den Stellenwert im ISLAM- NICHT IN GEWISSEN LÄNDERN UND GESELLSCHAFTEN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
15.09.2016, 18:39

Ich danke dir vielmals!

0
Kommentar von Definitively
15.09.2016, 22:57

Es gibt kein Erbrecht??? Ist mir neu...

0
Kommentar von GGninetynn
15.09.2016, 23:40

Wunderschön geschrieben. Genau auf den Punkt gebracht. Das versuch ich den Leuten auch immer zu erklären das Frauen nicht Unterdrückt werden aber die Leute mit ihrem Bild wissen wollen es nie wahrhaben. Ich küsse deine Augen liebes

0
Kommentar von HappyBirthday09
16.09.2016, 14:06

Perfekt gesagt sehr gut Burder

0
Kommentar von YassineB87
16.09.2016, 17:38

wie meinst du das? mann darf frau nicht und nie zwingen! es ist klar beschrieben! an einer anderen stelle ich suche sie dir gern mal raus.... aber wo interpretierst du das denn?

0

Wenn noch Zweifel bestehen, dann warte lieber ab, denn es geht um deinen Glauben.

Dein Glauben muss rein sein, also von jeglichen zweifeln frei.

Lerne mehr über die Religion. Lies Bücher, schaue dir die verschiedenen Konfessionen an, aber mach ich dich auch über andere Religionen schlau.

Mit der Zeit kannst du den Islam auch deiner Mutter näher bringen und sie vielleicht ihre Unterstützung bekommen.

Hab keine angst, gott ist allverzeihend. Wenn du irgendwann vollkommen vom Islam überzeugt bist, dann wird dir die Entscheidung leichter fallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
14.09.2016, 06:25

Du hast so recht! Danke für die Antwort, hat mir echt geholfen LG

0

Wenn Du ein gutes Verhältnis zu Deiner Mutter hast - warum glaubst Du ihr dann nicht? Sie hat mit Sicherheit sehr viel mehr Lebenserfahrung als Du.

Im übrigen solltest Du, gerade auch in der Schule, Dich eher auf andere Fächer als auf Religion konzentrieren. Bei jemandem der in Physik oder Biologie eine Eins hat, hat eine mittelalterliche Religion, wie der Islam, kaum eine Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
14.09.2016, 06:29

Mir ist klar, dass Schule zurzeit wichtiger als so manche andere Sachen ist, aber wenn der Glaube in mir eine innerliche Ruhe auslöst, wieso sollte ich ihn nicht ausleben können? Und ich denke, dass meine Mutter nur große Angst um mich hat und es eigentlich gut meint

0
Kommentar von Definitively
15.09.2016, 23:01

Ich finde schon, dass sich die Fragestellerin mit Religion beschäftigen sollte, allerdings in diesem beeindruckbaren Alter ganz sicher nicht für den Islam entscheiden sollte! Der Islam ist keine Religion sondern eine Polit-Ideologie und zudem brandgefährlich. Er zeigt sich nach außen sehr sanft und verständnisvoll, hat man ihn erst angenommen...und das wird den Jugendlichen nirgendwo erklärt, ist es unmöglich sich ungestraft (Todesstrafe) sich ihm wieder abzuwenden.

3

Du solltest dich zunächst mit den Falschbehauptungen des Korans beschäftigen. Ich könnte dir ganz viele nennen, wenn du möchtest. Und dann solltest du dich mit der Haltung des Islams zu den Menschenrechten beschäftigen. Und dann solltest du dich einmal fragen, was in deinem Leben verkehrt läuft, dass du dir ausgerechnet in einer extrem rückständigen Religion Hilfe erhoffst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
16.09.2016, 16:04

In meinem Leben läuft nichts verkehrt, ich interessiere mich eben nur für eine bestimmte Religion, nicht so wie andere Schüler, die gar nichts davon wissen wollen ;-) Und zu den Falschbehauptungen... Ich hoffe mal für dich, dass du den Koran gelesen hast, um so vieles zu behaupten

1
Kommentar von YassineB87
17.09.2016, 02:32

Also ich würde gern diese "falschbehauptungen und haltung zu den menschenrechten" hören.... 😃

1

@ Yassenin87 Ob Du nun vom "biblischen Erbrecht" sprichst, ist in Deutschland völlig unerheblich, denn nicht nur in punkto Erbrecht, sondern generell, sind die GESETZE ausschlaggebend, nicht die Religion! Die Religion hat in der Politik und Gesetzgebung nichts zu suchen, denn Gesetze gelten für alle, auch Muslime, Religion aber ist eine persönliche Entscheidung!

Da wir hier in Deutschland leben ist mir wichtig, Dir dies klar aufzuzeigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YassineB87
16.09.2016, 18:52

ich glaube hier liegt ein missverständnis vor! ich habe nie etwas anderes behauptet. natürlich gilt das im land geltende gesetz! wer darüber hinaus mehr gibt, dem wirds belohnt!!! aber meine aussage betraf ausschließlich das aufzeigen der unterschiede zwischen bibel und koran regelungen in bezug auf die rechte der frau! und das wiederum auf das weltbild der frau im islam und das weltbild der frau im christentum. weil es immer so dargestellt wird als ob im islam die frauen nichts dürfen und im christentum alles. das is konkret auf fakten basierend falsch. nicht auf propaganda basierend.

0
Kommentar von YassineB87
17.09.2016, 02:03

ps.: ach ja die 10 gebote zum beispiel waren eine gute vorlage für die heutige verfassung. nur so am rande...

0

Höre auf deine Mutter und achte darauf, was "der Islam" täglich neu für Leid in der Welt anrichtet. 

Falsche Entschlüsse sind schnell getroffen, aber oft nur noch schwer oder gar nicht mehr korrigierbar.

Hinterfrage dich selbst auch noch einmal, was dein "Verlangen" ausmacht, dass du dich einer solchen mittelalterlichen und gewaltbereiten Religion anschließen willst, deren Inhalte du bis jetzt bestimmt auch nur ungenügend kennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinEis
14.09.2016, 15:12

Leid und Islam ? Nur weil eine Gruppe von möchte gern Muslimen viele Menschen töten , darunter auch ganz normale Muslime , heißt es nicht sofort , dass der Islam schlecht ist . Der IS hat allein eine große Menge an Muslimen getöten , weil der IS behaubtet , dass der Friedliche Islam der gerade im Umlauf ist nicht vereinbar mit ihren Islam ist . Damals hat auch die Kirche viel Leid angestellt . Soll uns jetzt auch noch verboten werden in denn Christentum einzusteigen ? Nein ! Im Islam sowohl auch im Christentum muss man Friedlich miteinander Leben . Der , der es nicht mach aber sich Christ/Muslime nennt ist selbst schuld und nicht das ganze Volk .

Tipp Video :

http://www.youtube.com/watch?v=Hhp1XC_fw9U

Ich ( Muslim ) will mit euch allen egal ob Christ oder an was ihr auch glaubt Friedlich zusammen Leben . Deshalb erwarte ich auch Frieden von euch . Wer möchte denn ersten Weltfrieden ?

WWWWWWWWWWWWWiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiirrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

2
Kommentar von YassineB87
17.09.2016, 02:42

also das alles ist der islam schuld 😂😂😂😂😂😂 woher kamen die waffen... maö überlegen heuchlerland eeeeehhhhhh Deutschland???? woher kam die ausbildung eeeeeh BND? ne das war die CIA dank dem shah von persie woher kam die Destabilisierung und radikalisierung begründet aus frust durch verluste von Familie, perspektivlosigkeit und armut, der region eeeeh mal überlegen golf krieg 1 und 2 und Bombardement flächenweise in afghanistan??? welches land hatte nur ein krankenhaus in einem krieg und das wurde von den amis franzosen etc bombardiert und jetzt gibts im kriegsgebiet nicht mehr eins??? eeeh syrien? wer hat sogar ein neugebautes krankenhaus der wirklich tollen Organisation (nicht sarkastisch) ärzte ohne grenzen weggebombt in syrien? eeeeeh auch die? mal ehrlich erzählst was von leid und islam ist schuld.... was der terorismus in 10 jahren an menschen getötet hat schaffen die westlichen länder am montag nachmittag! obwohl um es klar zu sagen!!!!! das sind mörder!!! da gibts nichts zu rechtfertigen und hoffentlich schmoren sie zurecht in der hölle!

0
Kommentar von YassineB87
17.09.2016, 02:44

also die mörder die in der hölle schmoren sollen damit meinte ich isis und alle anderen die grundlos menschen und unschuldige töten! war missverständlich sorry

0

Erstens, echt eine super tolle mutige und tollerante Aktion!

Du könntest ja konvertieren, aber deinen Eltern/Freunden nichts sagen, dass ist vll für den Anfang besser, dann hast kein Stress o.ä.

Es ist schon eine verzwickte Situation, aber ich glaube es wäre erstmal am besten, dann hast du dich selber beruhigt und deine Eltern nerven nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
14.09.2016, 07:22

Dankeschön für die lieben Wort! Hm ja, aber ich könnte nicht so einfach zur nächsten Moschee gelangen & zu Hause wäre das ganz schlecht, weil meine Mutter jederzeit reubplatzen könnte beim Gebet..

0
Kommentar von Succcer
14.09.2016, 13:34

man konvertiert nicht in einer Moschee, du musst das Glaubensbekenntnis mit herzen aufsagen - fertig

0
Kommentar von Succcer
14.09.2016, 13:34

wenn du probleme etc hast kannst mir ne Freundschaftsanfrage senden oder in die Kommentare

0

Ich kenne ein Mädchen welches wie du auch konvertiert ist (du ja noch nicht aber ich meins halt jetzt) sie trägt jetzt ein Kopftuch und fühlt sich super mit der Religion. Sie sagte ebenfalls wie du das, dass im Christentum ihr nicht gefiel bzw. das was sie da wusste halt für sie nicht glaubwürdig war und als sie mehr über dem Islam lernte fühlte sie sich dahin gezogen. Und mal nebenbei sag deiner Mutter im Islam wird keine Frau unterdrückt, die, die es tun sind sowieso Höhlenmenschen. Im Islam ist die Frau ein Goldstück und kein irgendetwas. Unter den Füßen der Mütter (Frauen) liegt das Paradies, wollt ich nur mal so gesagt haben, weils mir dermaßen auf die Nerven geht, wie ständig alle denken das die Frauen im Islam unterdrückt werden wobei es einfach garnicht stimmt, kommen die mit ihren Bild infos. Und wenn du konvertieren möchtest, dann tu es! Es gibt Religionsfreiheit, da müssen sich die Leute in deiner Umgebung damit abfinden und wenn sie es nicht tun lass sie gehen, sind so oder so keine richtigen Freunde dann wenn sie nicht hinter dir stehen, viel Glück Liebes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles viel, viel , viel zu früh, liebe Wannadance!

Mit Deinem GF-Namen geht´s schon los ! - Geht`s noch?!!!

TanzEn??? Was könnte haramer sien als Tanzen!=?

oh - wie steigert man übrigens Haram? Saidjj - weißt Du Rat?

Was ich meine ist: Wenn Du Dich dem Islam nähern willst, musst Du dem Spaß abschwören!

DAs ist kein Problem, wenn Du dafür Seelenheil kriegst.

Das Problem beim Seelenheil im Islam ist nur Folgendes: Du hast keinerlei Gewährleistungsansprüche:

Angenommen, Dein Leben ist vorbei,

Du hast ein Sch.... leben geführt, weil Du auf den Islam gehört hast und Dein ganzes Leben lang auf Spaß verzichtet...

...und jetzt GIBT es kein Paradies, keine Hölle, kein Leben danach!!!

Was dann?

Gibt Dir Dein Imam den Spaß zurück, den Du nicht hattest, weil Du dachtest, das Paradies des Islam sei irgendwie besser???

Du weisst die Antwort selber, Du bist eigentlich ein kluger Mensch, darauf vertraue ich und wünsche Dir, dass Du mit Deinem Leben das Richtige machst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
15.09.2016, 21:32

Darf ich dich freundlich darauf hinweisen, dass du erst gar nicht zu kommentieren brauchst, wenn du nur Schlechtes redest. Deine Antwort hat mit absolut nichts gebracht, außer dass du meinen Namen hier beleidigt hast. Danke, aber auf solche "Hilfe" kann ich verzichten;-)

0

Ganz sicher hat Dir niemand gesagt und wird Dir auch kein Muslim jemals ehrlich sagen, dass der Islam eine Einbahnstraße ist!!! Was ich damit sagen möchte ist: Falls Du konvertierst, dann feststellst, früher oder später (und das wird kommen!)dass der Islam doch nicht richtig ist, kannst Du NICHT wieder austreten!!! Die Abkehr zum Islam wird mit dem Tod bestraft und das wird leider ganz bewusst IMMER verschwiegen. All die Leute,welche Dir hier raten auch ohne Wissen/Unterstützung/Einverständnis Deiner Eltern zu konvertieren sind gefährliche Menschen! Du bist gerade in einer Altersphase in welcher ganz viel passiert, auch Glaubensfragen kommen. Ich empfehle Dir jedoch, den Islam sehr kritisch zu hinterfragen (Tötungsbefehle im Koran, Weltgeschehen), Dich erstmal zu distanzieren und Dein Leben geniesst! Wenn Du dann in ein paar Jahren (ggf. mit 18) immer noch meinst, der Islam sei erstrebenswert und richtig für Dich, dann kannst Du immer noch konvertieren! Auf gar keinem Fall jetzt, denn das wirst Du auf alle Fälle bereuen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
14.09.2016, 13:48

Eine Frage... wieso bist du dir so sicher, dass der Islam nicht richtig für mich ist?

0
Kommentar von GGninetynn
14.09.2016, 18:58

Was für mit dem Tod bestraft😂 wo lebst du man ehrlich, nicht normal

0
Kommentar von GGninetynn
15.09.2016, 23:35

Ach komm

0

Die Kommentare der Fragestellerin auf die Islamkritischen Antworten, zeigt leider sehr deutlich, dass diese "Frage" einen völlig beabsichtigten Hintergrund hatte, nämlich den Islam zu verherrlichen und Kritiker in die Pfanne zu hauen! Das ist unschön und sollte gemeldet werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
19.09.2016, 18:28

Die Sache ist, dass ich nicht nach Kritik gefragt habe! Viele kommen mir mit ganzen Romanen, bei denen ich mir nicht einmal die Mühe machen, sie zu lesen, weil sowieso NUR kritisiert wird. Das war nicht der Sinn der Frage, wenn du verstehst. Außerdem kommentierst du sooo oft

0

Nicht lange zögern..Konvertieren!

Es gibt mehrere Gruppierungen neben dem wahren Islam; Sunnitentum, Alevitentum, Sufismus usw.

Der wahre Islam ist aber, der Islam von Muhammad (s) und seiner Familie/Ahlul Bayt (a).

Die Bedingungen (Grundsätze) für den vollständigen Glauben in Islam sind:

1. Tawhid (Einheit Gottes)

Gott ist der Alleinige, keiner ist Ihm ähnlich und keiner ist Ihm gleich. Er hat keinen Sohn und keinen Vater. Gott ist nicht materiell. (...)

2. Adl (Gerechtigkeit)

Gott ist der Gerechteste und niemanden unrecht tuende, egal ob des Menschen Tat nur die Größe eines Kernes misst. (...)

3. Nubuwwa (Prophetentum)

Gott hat die Propheten gesandt, um die Menschen auf den rechten Weg zu leiten. (...)

4. Imamat (Die Phase der Imame)

Sie führt den Weg des Nubuwwat weiter. Das Nubuwwat wurde mit dem Propheten Mohammed (ص) vollendet, so war es notwendig, die Botschaft und die Sunnah (das ist das, was der Prophet (ص) berichtete, erlebte und getan hat) weiterzuführen. Es war also notwendig, dass ein Imam kommt und seinen Platz einnimmt und die Sunna fortsetzt. Dieser Imam wurde von Gott gesetzt. Die Phase der Imame dauerte 2 1/2 Jahrhunderte.

Es sind 12 Imame und das sind:

    Imam Ali (ع)Imam al-Hassan (ع)Imam al-Hussein (ع)Imam Zayn-ul-Abidin (ع)Imam Muhammad al-Baqir (ع)Imam Jaafar as-Sadiq (ع)Imam Musa al-Kathim (ع)Imam Ali ar-Rida (ع)Imam Muhammad al-Jawad (ع)Imam Ali al-Hadi (ع)Imam Hassan al-Askari (ع)Imam al-Mahdi (ع)

5. Al-Maad = Yaum-ul-Qiyama (Tag des Jüngsten Gerichts)

Der Mensch wird nicht mit seinem Tod vernichtet. Er wird das Ergebnis erreichen, wonach er gestrebt hat. (...)

    Bei den Zweigen der Religion handelt sich um zehn Handlungsprinzipien:
    Das Ritual gebet, Das Fasten, Die Zakat, Die Fünftelabgabe [chums], Die Pilgerfahrt, Die Anstrengung [dschihad], Das Gute gebieten und das Schlechte verwehren, Der Liebeserweis [tawalla], Die Lossagung [tabarra] z.B. von falschen Göttern, Feinde des Islams usw... 

Vier der ersten fünf Handlungsprinzipien finden sich auch in den fünf Säulen wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
14.09.2016, 19:21

Danke für deine Mühe !

1

Was möchtest Du wissen?