Warten oder Gedanken machen (Periode)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Zyklus richtet sich nicht unbedingt tatsächlich nach unserer Monatszählung, sondern nach dem Mondkalender - das heißt, er ist üblicherweise etwa um die 28 Tage lang. (Plus/Minus 5^^)

Hinzu kommt die Tatsache, dass der Zyklus sich oft mal bis zum 28. Lebensjahr Zeit lässt, bis er überhaupt wirklich regelmäßig wird. Alles davor fällt in die "pendelt sich noch ein"-Phase und kann durchaus auch mal heißen, dass die Tage nicht ganz pünktlich sind. (Abgesehen davon, dass sie bei den allerwenigsten Frauen wirklich punktgenau kommen.)

So, was nun den Sex ohne Kondom angeht - auch während der Regel kann es leider nun einmal passieren, dass man schwanger wird. Es ist ausgesprochen unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Deshalb wird diese Art der "Verhütung" auch von Frauenärzten nur Paaren empfohlen, die kein Problem mit einem Kind hätten. Ebenso, wie die Eisprungberechnung.

Die große Frage ist also nur noch - hast du die zwei Wochen, die für den Schwangerschaftstest (üblicherweise jdf. - steht eh in der Packungsbeilage) verstreichen lassen musst, ins Land ziehen lassen, bevor du den Test gemacht hast? Wenn ja, und wenn er negativ ist, hast du an und für sich keinen Grund zur Sorge. Hinzu kommt die Tatsache, dass es schon sehr viel Pech bräuchte, während der Periode wirklich nur vom Lusttropfen schwanger zu werden. Wie gesagt, es ist nicht unmöglich, aber die Wahrscheinlichkeit ist da doch eher gering. (Dennoch wäre das für die Zukunft absolut nicht mehr ratsam.^^ Du weißt ja - wenn man einen Würfel öfter wirft, steigt die Wahrscheinlichkeit, eine bestimmte Zahl zu würfeln.)

Dass deine Tage ausbleiben, könnte auch daran liegen, dass du dir Sorgen machst. Psychischer Stress spielt da gerne mal mit.

Wenn du wirklich unsicher bist, würde ich dir raten, zum Gyn zu gehen. Der kann's dir dann am besten sagen. Wir hier können ja immer nur mutmaßen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?