Waren die Terroristen von 9/11 gut organisiert und vorbereitet oder hatten die einfach nur Glück das es funktioniert hat?

Foto1 - (Technik, Politik, Geschichte) Foto3 - (Technik, Politik, Geschichte) Foto2 - (Technik, Politik, Geschichte) Foto4 - (Technik, Politik, Geschichte) 911 brutal - (Technik, Politik, Geschichte)

16 Antworten

Sie waren organisiert, vorbereitet.

Bei einer "guten" Organisation und Vorbereitung wären ihre Pläne vollständig aufgegangen, weil sie letztlich ihr Hauptziel (das Weiße Haus) nicht erreicht haben.

Das der Zufall ihnen half (Schlafmützigkeit der Sicherheitsbehörden, zaudernde Entscheidungsträger, Einsturz der Türme), hat lediglich davon abgelenkt, dass sie ihr Hauptziel nicht erreicht haben.

Davon abgesehen wäre es vom timing effektiver gewesen, wenn der Präsident zur geplanten Absturzzeit von UA 93 auch im Weißen Haus gewesen wäre.

_______________________________________________________________

Angesichts der vielen Opfer dieses Terroranschlags und der katastrophalen Folgen empfinde ich den Ausdruck "Glück" in diesem Zusammenhang sehr zynisch.

Sie waren sicherlich sehr gut organisiert. Drei Flugzeuge entführen und fliegen können - das kann man nicht ohne generalstabsmäßige Planung.

Aber Glück? Ich glaube eher, dass damals die Welt - vor allem die USA - nicht an so einen Anschlag dachten und in keiner Weise darauf vorbereitet waren.

Gerade die USA hielten sich für unangreiflich.

Und neu war auch, dass die Attentäter sich wissentlich und bewusst selbst umbrachten. An so etwas dachte man damals nicht.

46

Das ist alles richtig, was Du schreibst, aber:

und neu war auch, dass die Attentäter sich wissentlich und bewusst selbst umbrachten. An so etwas dachte man damals nicht.

Selbstmordattentäter hat es in der Geschichte natürlich immer schon gegeben.

Seit den 1980-Jahren stiegen die Zahlen der terroristischen Selbstmord-Anschläge (anfangs häufig israelische Ziele, später auch in vielen anderen Ländern) rapide an.

Diese Variante des Terrors war also bereits wohlbekannt - neu war das Steuern eines entführten Flugzeugs in ein Gebäude.

4

Es war ein Meilenstein des Terrors.

Sehr Gut geplant und ausgeführt.

Hat die Welt "verändert".

Auch wenn nicht alles 100% "geklappt" hat.

So dachten sie sicher nicht.

Alleine die Tatsache das so viele Flugzeuge (gleichzeitig) entfürt werden können ......passagiermaschinen abgeschossen werden könnten (mit den Passagieren)..oder eben das Ziel treffen, zeigt die Organisation.

Selbst ein einziges Flugzeug welches das Ziel trifft wäre ein Erfolg.

Das war es auch.

Und genau deswegen gibt es Verschwörungstheorien ....die gibt es immer bei Ereignissen die direkt oder indirekt die ganze Welt betreffen.

Was möchtest Du wissen?