warte schon lange auf ein Paket das nicht kommt was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde den Verkäufer erstmal um eine Sendungsnummer bitten und halt nachfragen, über welchen Dienst er es verschickt hat (DHL, DPD, UPS, FedEx, Hermes etc.). Damit kannst du das Paket dann nachverfolgen.

Wenn es schon seit Tagen irgendwo festhängt, muss der Verkäufer einen Nachforschungsantrag stellen. Dann muss das Versandunternehmen schauen, wo das Paket geblieben ist und wenn es nicht mehr auffindbar ist, ist es ja versichert und du kriegst deine 500€ wieder.

Anklagen würde ich erstmal niemanden, es sei denn es stellt sich raus, dass der Verkäufer wirklich ein Betrüger ist.

Warum will eig jeder jeden immer gleich Anzeigen? Und auf welcher Grundlage überhaupt? Du kannst jemanden nur Anzeigen, wenn er eine Straftat begangen hat?

Bei euch liegt eine zivilrechtliche Auseinandersetzung vor, da kannst du dann einen Anwalt einschalten. 

Grundsätzlich (So sagt auch §269 BGB) muss der Schuldner (hier der Verkäufer) die zu erbringende Leistung an seinem Wohnsitz verrichten. Falls es nicht anders vereinbart ist.

Habt ihr eine Lieferschuld vereinbart, geht das Risiko auf dich über sobald der Verkäufer das Paket an einen Lieferdienst übergeben hat.

Woher kommt das Päcken und welcher Dienstleister wurde beauftragt`? Es sollte ja eine paketnummer geben, damit kannst du dich über dein Päcken informieren. Möglicherweise muss der Lieferdienst aufkommen

Ähm.. entschuldige die Frage.. aber.. geht es etwas weniger konfus?

Was möchtest Du wissen?