Wart ihr schonmal in Thailand?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin seit 16 Jahren im Winter immer 1 - 3 Monate in Thailand.

Es gibt verdammt scxhöne Ecken in Thailand, für jeden etwas dabei, je nach dem, wohin man fährt.

Die Thais selbst kenne ich als natürliches, freundliches Volk, sehr hilfbereit und auch genügsam und bescheiden. (Natürlich gibts da genauso wie bei jedem anderen Volk auch Ausnahmen). Thais legen sehr viel Wert auf Kultur.

Das Essen ist sehr gesund und sehr lecker, und vor allem preiswert (in dsen Restaurants) . Gehst Du Essen im Supermarkt kaufen, gibts (unterm Strich) keine großen Unterschiede zu uns (preislich).

Ich war schonmal da und habe mich mit einem Affen geboxt. xD Das ist aber eine lange Geschichte und hilft dir wahrscheinlich nicht viel weiter. :P

Ich kann dir sagen, dass der Verkehr ziemlich extrem ist und die haben dort Linksverkehr. Das hat die Sache auch nicht leichter gemacht. Ich war dort mit einem Roller unterwegs und davon gibt es vor allem in der Stadt seeeeehhhhhrrr viele.

An sich fand ich es sehr schön dort. Es ist auch relativ günstig. Zumindest wenn man dort ist. Mir persönlich gefällt Europa aber doch etwas besser. Die Leute haben hier in der Regel einen besseren Lebensstand. Zumindest von außen betrachtet. Die ganzen Tempelanlagen waren aber schon sehr cool und die Mönche sind echt nett und haben oft eine ganz andere Ansicht vom Leben. :) Ein iPhone hatte der gute aber trotzdem. Religionen wissen halt wie man an Geld kommt. ;)

Zu dem *hust* Nachtleben kannst du bestimmt auch nicht viel schreiben. Deshalb lass ich das Mal weg. ^^

Ich war nicht nur dort, sondern lebe seit ca. 15 Jahren - mit einer thailaendischen Frau verheiratet - in Thailand.

Das Land hat nicht nur wunderschoene, unterschiedliche Naturen - Berge - Meer -, auch eine wunderschoene Kultur. Die Menschen wachsen im Buddhismus auf und leben auch zum grossen Teil danach.

Im Westen wird Thailand heute als Schwellenland bezeichnet. Ich sage, von einer Industrienation nicht mehr weit entfernt.

Ich habe noch nie ein übleres Moloch bereist als Bangkok. Es ist dermaßen dreckig und stickig und auf den Straßen schlafen teils ganze Familien mit Baby, die obdachlos sind. Niemand schert sich drum. Und die Thais selbst sind völlig undurchschaubar. Die grinsen dich immer an, selbst wenn sie nur schlechtes im Sinn haben. Noch nie habe ich so viele falsche hinterlistige Leute getroffen, die nur auf ihren Vorteil aus sind.

Du warst nicht lange dort, richtig?

2
@fehub9

4 Wochen nur in Bangkok? So lange braucht es normalerweise nicht, um den ersten Kulturschock zu ueberwinden und einen objektiven Blick auf das Geschehen zu entwickeln. Die Eindruecke, die du schilderst, sind eigentlich eher die eines Dreitagetouristen beim Erstbesuch und nicht von jemanden, der die Stadt schon ein wenig kennengelernt hat.

1
@DerCaveman

Bin 6 Monate in Südostasien gewesen. Fazit: Nix für mich. Nur Indien ist noch schlimmer.

0
@fehub9

Ok, da gibt es die unterschiedlichsten Sichtweisen. Dennoch wuesste ich gern, auf welchen Zeitraum allein in Bangkok sich deine Eindruecke beziehen. Warst du wirklich 4 Wochen in Bangkok oder waren das 4 Wochen in Thailand und nur wenige Tage in Bangkok? Das macht i.d.R. einen ganz erheblichen Unterschied.

1

Thailand besteht nicht nur aus Bangkok. Hast wohl extrem Pech gehabt. Thailand ist seit 16 Jahren mein Stamm-Uralubsland, ausser covid-bedingt die letzten 20 Monate

1
@AnnaStark
Hast wohl extrem Pech gehabt.

Na ja, mit Bangkok ist das schon so ne Sache fuer sich. Was fehub9 hier berichtet, hoert man so oder so aehnlich von vielen Erstbesuchern Bangkoks, die sich fuer diese Stadt nur die leider oft ueblichen 3 bis 4 Tage Zeit genommen haben.

Fuer viele sind die ersten Tage in Bangkok eine reine Achterbahnfahrt. Erst danach beginnen sie dann so langsam, sich an die vielen fremden Eindruecke zu gewoehnen und diese zu sortieren. Wenn sie dann aber schon wieder weg muesssen, bevor sie richtig angekommen sind, ist ein solcher Eindruck schon verstaendlich.

1

Was für ein absolut unterirdischer und extrem menschenverachtender Kommentar! Über Bangkok kann man ja denken, was man will bzw. hängt das stark davon ab, in welchen Ecken man sich dort herumtreibt. Aber was Du über die Thais schreibst ist absolut unwürdig und schlicht niederträchtig und gelogen!
Ich war mittlerweile mindestens 10 Mal in Thailand und Bangkok steht für mich immer als unbedingtes Muss am Anfang und speziell am Ende jeder Thailand-Reise. Nirgends kann man so toll shoppen, vor allem Kleidung gibt's in super Qualität zu extrem günstigen Preisen. Zudem kenne ich keine andere Millionenmetropole, in der man für extrem wenig Geld eine vernünftigte, saubere und so gut ausgestattete Unterkunft bekommt. Die Thais sind das freundlichste, warmherzigste Volk das ich bisher kennenlernen durfte, ihr "Grinsen" ist im Gegenteil zu manch anderen Volksgruppen ihre Freundlichkeit, die zuallermeist aus tiefstem Herzen kommt; natürlich gibt's Ausnahmen, aber ich bin noch NIE in Thailand über den Tisch gezogen worden bzw. das "schlimmste" was ich an Nepp kennenlernen durfte waren Tuk-Tuk-Fahrer, die einen auf dem Weg zum eigentlich gewünschten Ziel an diversen Märkten und Läden vorbei schleppten, damit man dort etwas kauft, Stichwort "Provision". Das sind zum einen typische Fehler, die Anfängern passieren können und zum zweiten weit weg von RICHTIGER Urlauberabzocke bzw. Kriminalität. In Bangkok fühle ich mich auch Nachts wesentlich sicherer als in mancher deutschen Stadt, einschließlich meiner nicht gerade großen Heimatstadt. Sowohl in Sachen Sehenswürdigkeiten als auch kulinarisch hat man in Bangkok alle Möglichkeiten offen, und die Partyszene - wer's braucht - sucht ihresgleichen.
Vielleicht verwechselst ja auch Bangkok mit Manila, dort habe ich eher solche Dinge erlebt und das ist ECHT mal ein übler Moloch! Bangkok ist eine faszinierende, einfach nur wunderbare Stadt die JEDEM etwas zu bieten hat; natürlich auch dem notorischen Nörgler, der unbedingt nach Gründen sucht, die Stadt und ihre Menschen schlechtzureden.
Ja, es gibt dort Bettler, wie in mittlerweile sogar jeder deutschen Kleinstadt, aber im Gegenteil zu hier wird man in der Regel nie aggresiv angebettelt. Was mich an Bangkok wirklich stört ist der Verkehr auf den Straßen, dem man dank BTS und Metro doch ganz gut aus dem Weg gehen kann und nervige Ladeninhaber, besonders Schneider, die meinen dich in ihren Shop ziehen zu müssen; diese sind aber zu 99% meistens andere Nationalitäten als Thais, denn die sind alles andere als aggressiv.

0
@Besserwisser75

Du bist so naiv! Als Tourist wirst du niemals das wahre Leben des Landes kennen

0
@MissusMe

Ich bin kein "Tourist", sondern mit einer Thai verheiratet und habe am Stück genommen schon weit über ein Jahr in Thailand verbracht, kenne das Leben abseits der Touristenpfade. Also untersteh dich, mir so einen Blödsinn an die Jacke zu labern, und erst recht verbitte ich mir, mich als "naiv" betiteln zu lassen!

0
@Besserwisser75

Du bist ein Farang mit viel Geld. Mag ja sein, dass du mehr als ein Tourist hinter der Fassade schauen darfst, aber niemals aus der Sicht eines Einheimischen. Du musst nicht wie eine Bombe hochgehen, nur weil es Tatsache ist, dass du eine naive und verträumte Vorstellung von Thailand hast

0
@MissusMe

Und wer bist du dass du so über mich denkst? Wenn ich deine Beiträge so überfliege hast du zu allem eine Meinung, aber ziemlich wenig Ahnung. Das war's auch von meiner Seite.

0
@MissusMe

Mir scheint, du bist nichts weiter als ein Troll. Und Trolle ignoriert man besser...

0

Was möchtest Du wissen?