Wart ihr schon einmal psychisch so angeschlagen, dass ihr dachtet, dass ihr euch nie mehr erholen können werdet?

4 Antworten

Professionelle Unterstützung kann helfen.
Ich hatte mal das Gefühl wirklich psychisch krank zu sein, zumal ich mir jedes mal eine Person in anderen Menschen eingebildet habe, ihnen hinterhergelaufen & Halluzinationen hatte, inklusive Depression & Selbstmordgedanken, die ich teilweise noch immer habe.
In diesen Momenten dachte ich, dass es mir nur noch Sch... geben kann.
Gut geht es mir dank meinen Psycho Tabletten.

Ich bin seit der Grundschule psychisch labil. Das hat sich natürlich nach all den Jahren durch dauerhafte schlechte Erfahrungen nicht gebessert. Ich bin nun 20 Jahre alt und wegen meiner Psyche als arbeitsunfähig beim Arbeitsamt eingetragen. Ich bekomme bald professionelle Hilfe, was eigentlich hätte viel früher passieren sollen. Die Psyche eines Menschen ist sehr empfindlich und kann wegen allem möglichen zerbrechen. In meinem jetzigen Zustand hoffe ich, dass ich wieder gesund werde. Bei mir waren die Auslöser, 13 Jahre langes Mobbing, geschlagen werden, einsam sein, Alkoholiker Ex Freund der mir schreckliches angetan hat und das einfach nichts in meinem Leben gerade aus geht, egal wie sehr ich mich anstrenge.

Schau dir mal die kurzen Videos von Dami Charf an. Sie hat selber eine traumatische Kindheit gehabt, und inzwischen ist sie Psychotherapeutin und kann sogar anderen helfen. Sie gibt auch viel kostenlose Infos und Schriften und einen Video-Schnupperkurs, mit dem man sich selbst helfen kann.

Ist der Erstickungs-Vorgang bei einer Fliege genauso schlimm wie bei einem Menschen?

Ich habe auf der Treppe eine Fliege gesehen, die auf dem Rücken lag. Sie hat versucht sich fortzubewegen, konnte sich aber nicht umdrehen. Als ich die Fliege aufgehoben hatte um sie fliegen zu lassen, habe ich bemerkt, dass sie nicht mehr flugfähig war. Immer wenn sie versucht hat zu fliegen viel sie auf ihrem Rücken und war wieder bewegungsunfähig. Sie konnte sich wieder nicht umdrehen. Also entschloss ich die Fliege nach draußen hin auszusetzen. Ich nahm sie in der Hand, machte die Hand zu, damit sie mir nicht aus der Hand fällt. Während ich unterwegs war um sie in einer nicht stark befahrenen Straße auszusetzen, bewegte sie sich stark in meiner Hand, sie wollte wahrscheinlich aus meiner Hand wegfliegen. Leider, und das belastet mich sehr, als ich soweit war um sie dann endlich auszusetzen lag sie in meiner Hand tot. Ich habe jetzt ein echt schlechtes Gewissen, weil ich denke sie ist vermutlich in meiner Hand brutal erstickt. Sie hatte vermutlich kaum Sauerstoff mehr und ist qualvoll erstickt. Wie ist das für eine Fliege, wenn sie erstickt? Ist es genauso grauenvoll als wenn wir Menschen ersticken? Und kann es sein, dass sie vielleicht nicht erstickt ist sondern aus Schwäche, sie war ja angeschlagen, gestorben ist? Es tut mir so wahnsinnig leid dass sie kurz bevor ich sie aussetzen wollte in meiner Hand gestorben ist und ich habe sie vorher echt noch richtig in meiner Hand gespürt. Es wird richtig schlimm für die Fliege gewesen sein. Ich bin ein Mensch, der das Leben aller Lebewesen respektiert und ich möchte keinem Lebewesen Leid zufügen. Bitte gebt mir eure Antwort. Wie sehr wird sie wohl gelitten haben? Und ist sie erstickt? Oder kann das auch eine andere Ursache gehabt haben weshalb sie gestorben ist?

Liebe Grüße

Joram

...zur Frage

Ernsthaft oder Psychisch Knacken im Kopf

ich hab jeden Tag so ein knacken im Kopf mal oben am Schädel mal an der Seite so bei den Schläfen rechts und links und ja weiß nicht was das ist das geht jetzt ca. 6Monate so ich war schon beim Arzt der sagt alles gut das wird wohl ander hws liegen ich glaub das nicht es ist täglich . So und letztens im Unterricht hatte ich so ein richtig starkes knacken von der rechten Schläfe zur linken Schläfe jedenfalls der Bereich Und danach war mir richtig komisch ich wusst garnicht was los war war geschockt es hat richtig eklig geknackt als wenn das gehirn einmal durch bricht und danach war mit wie gesagt komisch und wurde ein bisschen schlecht was ist das

Und ist das was ernstes oder psychisches

...zur Frage

habt ihr/kennt ihr Whatsapp gruppen für psychisch kranke menschen zum austauschen oder Internetseiten?

...zur Frage

Welche Therapie würdet ihr empfehlen?

Ich habe ein Entwicklungstrauma und unangemessen viel Angst vor Menschen. Ich traue mich kaum noch aus dem Haus, weil ich inzwischen, wenn ich nur eine Person von Weitem kommen sehe, Angst bekomme, dass sie mich wieder mit einem blöden Kommentar verletzt, so dass ich drei Tage neben der Spur bin.

Ich habe meine Berufswünsche aufgeben müssen und einen Beruf gewählt, bei dem ich nur selten Menschen zu Gesicht bekomme. Ich habe mich von meiner Familie getrennt und konnte auch niemals Freundschaften aufbauen oder mich für ein spezielles Hobby begeistern.

Die geläufigen Therapien (Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Psychoanalyse, tiefenpsychologisch fundierte Therapie, zeitweise auch Medikamente (aber die konnte man eh vergessen), ...) habe ich bereits in den letzten Jahren gemacht. Leider nicht mit wirklichem Erfolg.

Nun habe ich im Internet viele Darstellungen gefunden, dass diese Therapien bei Entwicklungstrauma gar nicht helfen können. Stattdessen wurden verschiedene Ansätze empfohlen von Körpertherapien.

Im Moment weiß ich nicht so recht, mit welcher Therapieform ich es noch mal versuchen soll, zumal man das bei den Preisen, die man in dem Fall wohl nicht von der Krankenkasse gezahlt bekommt, ja nicht so "einfach mal ausprobieren" kann. Hat jemand ähnliche psychische Schwierigkeiten bei sich oder im Bekanntenkreis erlebt und eine Therapie gefunden, die tatsächlich Erfolg hat?

Danke für sinnvolle Empfehlungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?