Warscheinlichkeitsrechnung mit Gluecksrad

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

2/8 ist die Warscheinlichkeit für 1 mal rot 6/8 für nicht rot (4 gelb+1blau+1weiß=6)

Nun gibts folgende Möglichkeiten:

Erst rot, dann nicht rot. Warscheinlichkeit 2/8 mal 6/8= 12/64

Erst nicht rot, dann rot: Warscheinlichkeit 6/8 mal 2/8= 12/64

Erst rot, dann nochmal rot. Warscheinlichkeit 2/8 mal 2/8= 4/64

Nun zählst du alles zusammen: 12/64 + 12/64+4/64= 28/64 voila!

 

Vielen, vielen Dank!

Habs jetzt verstanden!

0
@lilfizzy

Das freut mich.

Gibt noch einen schnellen Weg, wenn du gerade lernst.

Rechne aus, mit welcher Warscheinlichkeit KEIN mal rot kommt. Das sind 6/8 mal 6/8= 36/64

Und mindestens ein mal rot ist das Gegenereignis, also das sichere Ereignis (das ist immer 1) - niemals rot

1-36/64= 64/64-36/64= 28/64

0
@guinan

Alles klar hab es verstanden! :)

Bei der Aufgabe "hoechstens 1x rot" muesste man dann dasselbe machen, also die Warscheinlichkeit fuer 2x rot ausrechnen, was 4/64 ist und das -1 waere dann 60/64

Also dies waer auch ein Gegenereignis oder?

0

Es gibt 8 Felder, davon 2 rote. Also ist bei einmaligem Drehen die Wahrscheinlichkeit für rot 25 % bzw. 1:4

Wenn man zweimal dreht bei selben Voraussetzungen, verdoppelt sich die Wahrscheinlichkeit, also 50 % bzw. 1:2.

28/64 - hm, weiß auch nicht...

"Mindestens einmal rot"? Wie kann man das rechnen? Man kann ja auch 100 mal drehen ohne rot. Versteh ich nicht (mehr)...

Was möchtest Du wissen?