Warrum entsteht bei der Photosynthese keine Kohlensäure?

7 Antworten

Tatsächlich entstehen winzige Mengen von Kohlensäure, die aber für die Reaktionen der Photosynthese ohne Bedeutung sind. Selbst wenn Wasser mit Kohlendioxid gesättigt ist, enthält es nur etwa 1% Kohlensäure. Da die Luft aber nur knapp 0,04% Kohlendioxid enthält, dringt so wenig Kohlendioxid in die Pflanzenzelle ein, dass man die Kohlensäure im Zellsaft vergessen kann.

Wieso sollte bei der Photosythese Kohlensäure entstehen?

Photosythese:

O2 + C6H12O6 <---> CO2 + ATP + H2O

Dieses CO2 (oder Kohlendioxid/Kohlenstoffdioxid/Kohlensäure) wird ja umgewandelt, also entsteht es nicht.

Du hast die Reaktionsgleichung der Zellatmung geschrieben und nicht die der Photsynthese.

lG Karlchen

0

Hi GmxBeast,

jetzt mal abgesehen davon, dass - wie schon gesagt - Kohlendioxid bei der Atmung entsteht, und bei der Photosysnthese verbraucht wird:

Kohlendioxid und Wasser bilden Kohlensäure in einer Gleichgewichtsraktion, die also in beide Richtungen abläuft. CO₂ + H₂O <--> H₂CO₃. Das Gleichgewicht liegt übrigens zu ca. 99 % links.

Gruß, Zoelomat

Weil die Pflanze die C-Atome in die Traubenzucker Moleküle einbaut ;)

Weil bei der Photosynthese der Kohlenstoff reduziert wird...

Was möchtest Du wissen?