Warnblinklicht als Dankeschön?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Unter LKW-Fahrern ist es üblich sich mittels Blinkern zu bedanken und sich per Lichthupe Signale zu geben. Ist ne nette Geste und fördert den Verkehrsfluss. Unter Autofahren ist es eher nicht angebracht, statt es als Dankeschön zu verstehen neigt zu Mindest der deutsche Autofahrer dazu nun alles Mögliche zu glauben was man vorhat. Am Ende sagst Du auf ner Autobahn Danke und der verursacht ne Massenkarambulage weil der denkt da wäre ein Stauende (weiter als bis zum nächsten Auto vor sich können die Meisten nähmlich auch nicht sehen).

Ja, das machen Trucker auch hierzulande, gern auch einmal kurz links und rechts geblinkt und scheren sich nicht um die StVO-Vorschriften :-(

Solltest du daher insbesondere als PKW-Fahrer ebensowenig nachahmen wie das Aufblenden, wenn der Überholer einscheren kann - führt zu derben Missverständnissen und ist als Nötigung auszulegen oder führt zu Massenkarambolagen, wenn man Warnblinker als Anzeigen eines Stauendes vermutet und in die Eisen geht :-O

G imager761

Wenn hier ein Polizist sieht, dass du unmotiviert das Warnblinklicht einschaltest, bekommst du eine Verwarnung. (kostenpflichtig)

demosthenes 06.12.2013, 12:11

Und wenn der Polizist hört, dass Du in solcher Situation zweimal kurz die Hupe ertönen lässt - was hier ja eher üblich ist - dann kannst Du auch ein Ticket bekommen.

0

Also,ich bin selber Biker und da ist ein Dankeschön üblich, oder ein freundschaftsgruss, aber bei Autos....? Ich würds gern genau wissen,wer kann helfen?

demosthenes 06.12.2013, 12:08

Gerade als Biker empfinde ich es als sehr freundlich, wenn auch in Deutschland - ist ja hier bei uns eher die grosse Ausnahme - ein Autofahrer mich freiwillig vorbeilässt und dann bedanke ich mich gern, indem ich die Warnblinker zweimal aufleuchten lasse.

Das ist zwar nicht erlaubt, aber "schadet" sicher niemandem.

0

Ich kenn das nur bei LKW Fahrern, die bedanken sich mit den blinkern rechts, links, rechts oder umgekehrt das weiß ich nicht genau in welcher Reihenfolge aber sieht man immer wieder auf der Autobahn und hat einer auch mal bei mir gemacht weil ich ihn hab fahren lassen. Und dann hatte mein Freund ( selber LKW Fahrer ) mir das gesagt.

porki678 05.12.2013, 20:15

Rechts, links, rechts

0

§ 16 StVO:

(1) Schall- und Leuchtzeichen darf nur geben, 1. wer außerhalb geschlossener Ortschaften überholt (§ 5 Absatz 5) oder 2. wer sich oder Andere gefährdet sieht. (2) (...) Im Übrigen darf außer beim Liegenbleiben (§ 15) und beim Abschleppen von Fahrzeugen (§ 15a) Warnblinklicht nur einschalten, wer Andere durch sein Fahrzeug gefährdet oder Andere vor Gefahren warnen will, zum Beispiel bei Annäherung an einen Stau oder bei besonders langsamer Fahrgeschwindigkeit auf Autobahnen und anderen schnell befahrenen Straßen.

http://dejure.org/gesetze/StVO/16.html

Ergo: Nicht erlaubt. Übrigens ebensowenig wie das beliebte Benutzen beim Halten in zweiter Reihe oder ähnlichen Situationen.

magni64 05.12.2013, 20:13

Das erhöht die Strafe bei Stehen im absoluten Halteverbot, weil dann nicht mehr von einem Versehen, sondern von Vorsatz ausgegangen wird...

3

Also mit dem Motorrad streck ich den Fuß raus, aber mit dem Auto hab ich noch nie drüber nachgedacht. Das mit dem Warnblinker würde ich lassen, es heißt ja eig Gefahr. Ich bin öfter schon an ein Stauende gekommen, an dem man schärfer bremsen muss, da macht man es ja an, um die hinteren zu warnen. Nicht das einer auf einmal bremst, weil du dich bedanken willst :).

Ich selbst mach es auch so,ich lass die Warnblinkanlage zweimal blinken, als Dankeschön, ich weiss aber nicht, ob das in der Verkehrsordnung so akzeptiert ist oder sogar bestraft wird. Das wär eine neue Frage. ich hab auch schon jemand nachts zur Autobahn geleitet und mich dann mit Warnblinker zweimal kurz verabschiedet. Ich finde, es ist eine schöne Geste, aber ist es auch erlaubt?

in geschlossenen Ortschaften ist das Aufblenden verboten und generell ist die Warnblinkanlage für andere Zwecke als zum Warnen nicht erlaugt, denn die geht ja vorne und hinten los und das könnte deinen Hintermann zu einer scharfen Bremsung verleiten und es könnte zu einem Auffahrunfall kommen ich würde es lieber lassen. man lässt dich ja nciht rein und erwartet danach ne eEinladung zum Wodka.........

Ich kenne das auch aus anderen Ländern und wende es auch in vergleichbaren Situationen gern hier in Deutschland an.

Offiziell ist das natürlich ebensowenig erlaubt, wie das in Deutschland eher übliche zweimalige kurze Hupen während des Überholens in derselben Situation, aber persönlich empfinde ich es als freundlicher, kurz ein Licht aufleuchten zu lassen, als auf die unter Umständen sehr laute Hupe zu drücken.

Ist eigentlich nur noch unter Brummifahrer bekannt und wird dort auch noch ab und an gebraucht der Rest der fahrenden Bevölkerung kennt oder verwendet es (fast) nicht.

Früher hat man sich bedankt, heute macht das (fast) keiner mehr. Nur die Biker grüßen sich (noch).

wotan0000 05.12.2013, 20:23

Biker grüssen sich, das hat so ja nicht generell etwas mit "bedanken" zu tun.

0

auf keinen Fall! Warnblinker sind nur zum Warnen.

Ein Dankeschön ist zwar nett, aber nicht unbedingt nötig.

Bei uns in DE wird nach dem Überholvorgang erst kurz links und dann kurz rechts geblinkt. Lg

ich glaube nicht

Was möchtest Du wissen?