Warmwasserverbrauch

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn das nur um Warmwasser geht, dann rede mit deinem Vermieter und lass mindestest EINEN Warmwasserzähler einbauen - bei 2 Parteien hat die andere Partei ja den Rest verbraucht.

Bei den Heizkosten wird das schon schwieriger, weil Verdunstungsröhrchen an den Heizkörpern ja auch verdunsten, wenn du anders heizt. Schlage doch mal dem Vermieter die Heizkosten nach Personen umzulegen.

Dann müßten alle im Haus lebenden Personen gemeldet werden, wer wann da ist, und der Verbrauch wird dann umgerechnet.

Bsp: 2 Personen je 9 Monate da = 18

          4 Personen je 12 Monate da = 48

dann würden die Heizkosten durch 66 (48+18) geteilt und jeweils mit 18 oder 48 multipliziert. Gleiches wäre auch für den Wasserverbrauch denkbar.

Hallo Gabi53,

da habt ihr wirklich mit sauren Gurken gehandelt. Die Mieter zahlen sicherlich, was im Vertrag steht. Wenn darin steht, das die Kosten je zur Hälfte zu tragen sind, dann muß jeder die Hälfte zahlen. Steht allerdings im Mietvertrag das nach der Wohnfläche abgerechnet wird, ist dann die Wohnfläche maßgeblich, egal wieviele Personen dort leben.

Eine Berechnung nach der Personenzahl macht keinen Sinn. Das gibt immer böses Blut; du hattest je einen Freund bei dir wohnen; wir waren 6 Monate nicht da, etc.

Ansonsten könnte man zukünftig hergehen und wenn längere Abwesenheitszeiten geplant sind davor und danach die Zählerstände ablesen. Doch auch das geht nur, wenn der Mieter etwas im Vertrag hat oder wenn er sich damit einverstanden erklärt.

Leider gibt es keine allgemein gültige Rechnung wie hoch der Ölverbrauch von Warmwasser bei 90 qm oder 6 Personen ist. Manche baden täglich, andere duschen monatlich; Dann gibt es die Haushalte, die das warme Wasser laufen lassen, während sie Geschirr spülen, andere machen nur den Schwamm nass und spülen hinterher mit kaltem Wasser nach. Es kann also durchaus sein, das ein zwei Personenhaushalt, der mit dem Wasser sehr verschwenderisch umgeht deutlich mehr verbraucht, als ein 6 Personenhaushalt, der sehr Energiebewußt lebt.

Mein Vermieter will die Heizkosten nach Wohnfläche abrechnen. Baut in den Wohnungen keine Messgeräte ein. Kann ich an meine Heizkörper Messgeräte einbauen ?

Ich habe eine 134 qm große Wohnung. Im gleichen Haus sind noch 3 Appartements (klein) und die Heizkosten werden nach Wohnfläche abgerechnet. Ich achte sehr auf sparsames und Heizen, 18 bis 20 Grad. Nun habe ich erfahren, dass es wegen der Heizkosten immer Auseinandersetzungen gab. Ich möchte eigene Messgeräte an die Heizkörper anbringen, um zu kontrollieren, ob die Vermieter-Abrechnung in Etwa stimmt. Wer weiß wie ich da machen muss und welches Fabrikat ich verwenden kann.

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung Gasheizung

Guten Tag,

ich habe folgendes Problem. Ich habe die letzten 5 Jahre beobachtet das beim heizen mein Gasverbrauch extrem hoch ist. Ich wohne alleine in einer 3-Zimmer, 61 qm-Wohnung mit 6 Heizkörpern und ursprünglich lag mein Eigenverbrauch (70%) bei 2.500 und 3.200 Kubikmeter da ich sehr sparsam heizte. Die Heizungsanlage ist relativ neu, sämtliche Zähler des 6-Parteienhauses sind in einem abgeschlossenem Kellerraum und wurden im Jahre 2012 getauscht. Genau in diesem und Folgejahr ist mein Verbrauch auf knapp 6.000 Kubikmeter angestiegen ohne mein Heizverhalten geändert zu haben. Dachte mir kann nicht sein und habe im Jahre 2014 nicht einmal geheizt, alle Heizkörper standen ganzjährig auf Sternchen. Aufgrund des milden Winters und ohne Fenster auf Dauerkipp zu haben, hatte ich ein Verbrauch von 4.300 Kubikmeter ohne geheizt zu haben. Der Warmwasserverbrauch hat einen eigenen Zähler und ist in dem Wert nicht enthalten. Mein Vermieter begründet diesen Verbrauch mit der größten Wohnung 61qm, ungünstigsten Lage im Haus (ist auch so) und vllt Dauerkipp der Fenster (ist nicht der Fall!). Ein Vertausch der Zähler könne er ausschließen. Kurios auch, mein Warmwasserverbrauch von 3,200 Liter bei 4.300 Kubikmeter Gasverbrauch, eine andere Partei hat 16,500 Liter Warmwasserverbrauch bei 370 Kubikmeter Gasverbrauch. Jetzt meine Frage, ist das möglich einen Jahresgasverbrauch von 4.300 Kubikmeter zu haben ohne einmal geheizt zu haben? Danke für Antworten.

...zur Frage

Wohnungsnebenkosten für eine bis zwei Personen, wieviel kann man hier verlangen?

Will unsere Ferienwohnung für längerfristig vermieten, aber es fehlen die Zähler für wasser und Heizung. Möchte diese momentan auch nicht einbauen. Aber was kann man dafür verlangen an Nebenkosten? Dachte du pauschal an 150 Euros pro Monat! Sie ist 60 qm groß, liegt laendlich, im Raum Rosenheim und ist in einem Denkmal geschützten Haus.

...zur Frage

Fussbodenheizung 1. Generation still legen?

Ich will die alte Fussbodenheizung stilllegen und stattdessen mit Heizkörper heizen. Wie viel kostet der Umbau ungefähr für ein 220 qm zweifamilienhaus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?