Warmwasserboiler / Frage zu den einzelnen "Stufen"

 - (Elektrik, Warmwasser, Boiler)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, dieser Boiler wird mit einem Bimetall-Schalter geregelt, wenn er schwach vorgespannt ist, dann wird das Wasser wärmer und umgekehrt. Das sich der Knopf aber überdrehen läßt, ist nicht in Ordnung, es findet auch keine Regelung mehr statt, er muß repariert werden.

je größwer das E, desto mehr Energiesparen. Der Pukt bedeutet aus.
Versuch die richtige Einstellung zu finden.
Je weiter vom Punkt weg, desto höher die Temperatur.
Stell den so gering ein, das man kein kaltes Wasser dazumischen muss, um die gewünschte Wassertemperatur zu erhalten.
Zum Händewaschen reichen knapp 35 bis 40°C.

ah, danke, das mit dem Energiesparen is mal gut, allerdings dreht der Drehknopf durch, d.h. ich kann ihn mehrere Runden in eine Richtung drehen, ein Zeichen, dass was nicht stimmt?

0
@colonius1106

auweh, ned gut, wird das teuer? schon jemand erfahrungen damit gemacht?

0
@bounceman99

DReh mal langsam den Knopf nach links weiter bis die Lampe erlischt und es klick macht. Dann hast Du den richtigen Punkt der Skala erreicht. Von da an nur noch minimal nach rechts oder links drehen

0
@bounceman99

ist der Knopf mit einer Schraube auf dem Stahlstift fixirt, reicht es diesen anzuziehen (Achtung, auf Knopfstellung achten!

0
@colonius1106

Wenn ich den Knopf dreh, tut sich gar nix, das is, als würd der Drehknopf gar ned reagieren, also kann ich denk drehknopf ganz normal abnehmen und drunter mal nachsehn, ohne was kaputt zu machen? sry, kenn mich 0 aus

0
@Rainer70825

also kann ich denk drehknopf ganz normal abnehmen und drunter mal nachsehn, ohne was kaputt zu machen? sry, kenn mich 0 aus

0
@bounceman99

Du kannst es mal vorsichtig versuchen. Unter der weißen Kappe könnte evtl. auch was zu erkennen sein.

0

wenn du auf den weißen Punkt eingestellt hast, sollte der Boiler aus sein, also nicht heizen. Hast du teilweise oder ganz aufgedreht, so schaltet sich das Gerät immer dann erneut sein, sobald die Wassertemperatur unter die für diese Einstellung voreingestellte Temperatur sinkt- heizt also nach und verbraucht dafür natürlich Strom.

am weißen Punkt ist er aber nicht aus, das rote Lämpchen leuchtet trotzdem weiter, was wohl bedeutet, dass er heizt, außerdem dreht der drehknopf sozusagen durch, d.h. ich kann ihn mehrmals eine ganze Runde drehen, ein Zeichen, dass was nicht stimmt?

0
@bounceman99

Manche Geräte gehen aus Frostschutzgründen nicht ganz aus - außer ihnen wird der Strom gekappt. Ganz durchdrehen sollte sich aber ein Schalter nicht lassen. Welches Fabrikat ist dass denn, und wie alt ? GGf. Vermieter mal kontaktieren.

0

Die Lampe MUSS aus gehen, wenn du den Regler auf den Punkt drehst.
Dreht sich der Drehknopf durch, handelt es sich nur um einen mechanischen Fehler, es muss nicht das ganze Gerät ausgetauscht werden.
Frage: Hat das Gerät eine eigene Sicherung im Verteilerkasten? Eventuell 3 Stück nebeneinander? Gibt es ein Klack-Geräusch beim Aufdrehen des Wasserhahns? Dann wäre es kein Boiler, sondern ein Durchlauferhitzer.
Gruß DER ELEKTRIKER

nunja, die Lampe leuchtet nur wenn er aufheizt, wenn ich während des Heizens allerdings auf den Punkt stelle, geht er trotzdem nicht aus ..., also was den Drehknopf angeht, wär die Geschichte nicht allzu aufwändig?? im Verteilerkasten is lediglich 1 Schalter fürn Boiler, Und dieses Klack-Geräusch kommt, wenn er beginnt, wieder aufzuheizen (rotes Lämpchen an), wenn ich z.b. Geschirr zu spülen hab und mehr heißes Wasser benötige ... Herzlichen Dank übrigens für die tolle Antwort

0

An dem Drehknopf kannst du die Wassertemperatur im Boiler einstellen. Da der Behälter einen Wärmeverlust hat, solltest du die Wassertemperatur so niedrig wie möglich halten.( unter E) Nur hochdrehen, wenn du heißeres Wasser oder eine größere Menge benötigst. Das Aufheizen geht relativ schnell. Musst halt rechtzeitig aufheizen. Einmal im Monat solltest du zur Entkeimung den Boiler über 68°C hoch heizen.(kleines e)

Was möchtest Du wissen?