Warmwasser-Zähler defekt - wie wird abgerechnet?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Genau so, wie schon angenommen, kann eine Erfassung des "untergegangenen" Zeitraums nur nachgestellt werden. Der Mieter haftet nämlich nicht für die Funktion der vom Vermieter verwendeten Meßtechnik für die Verbrauchswerterfassung. Moderne Instrumente arbeiten heute im Funkmodus, d.h. ein Betreten der Wohnung ist zur Meßwerterfassung gar nicht mehr erforderlich. Hierbei ist ein Defekt sogleich feststell- und behebbar.

Zunächst einmal muss das sofort dem Vermieter gemeldet werden. I.d.R. wird der Wasserverbrauch bei defekten Zählern dann per Wohnzeit und pro Kopf/Haushalt errechnet, was das gerechteste ist - oder wie es das Gesetz vorsieht, nach Wohnungsgröße.

wurde der zähler gegen einen neuen ausgetauscht?wenn nicht, muß sich der vermieter drum kümmern. es wird wohl so sein, das für das halbe jahr pauschal abgerechnet wird, so ähnlich,wie der stand vom vormieter war.die stadtwerke haben sicherlich noch die stände vom vormieter vermerkt. unbedingt die uhr austauschen lassen...-)

Der Zähler wird "in Kürze" ausgetauscht... Wann weiß ich noch nicht, der Klempner sagt der Verwaltung Bescheid und dann meldet ér sich wieder zur Terminabsprache.

0

Abschlagszahlung Nebenkosten Heizung

Hallo,

Anfang des Jahres wurden Zähler für Warmwasser, Kaltwasser und Heizung eingebaut. Der Vermieter rechnet aber immer nach Quadratmeter ab. Angeblich soll das so noch 2 Jahre weitergehen. Ich sehe es nicht ein für meinen Vermieter durch mein Geld Zinsen zu erwirtschaften. Z.B. Wasser: ich habe rund 1800 Liter Wasser in den letzten 4 Monaten verbraucht. Warmwasser 50 Liter und Heizung Null, deshalb sind die Abschlagzahlungen in meinem Fall viel zu hoch.

Beim Energieversorger kann ich ständig meine Abschläge anpassen.

Ach und hat jemand von Euch TECHEM Zähler in seiner Wohnung? Ich würde gerne wissen was die kosten. Angeblich, laut Gerüchten, kosten 3 Zähler von TECHEM 500€ im Jahr Grundgebühr. Ich hoffe das ist ein Null zuviel.

Vielen Dank für sinnvolle Antworten!

...zur Frage

Was muss mir der Vermieter ersetzen bzw welche Möglichkeit auf Mietminderung?

Seit Freitagmittag ist bei uns im Haus die Heizungsanlage defekt so dass wir weder Heizung noch Warmwasser haben. Am Samstagnachmittag brachte der Vermieter dann kleine Heizlüfter damit wir zumindest etwas heizen können.

Eigentlich sollte die Anlage am Dienstag repariert werden, das zieht sich jetzt aber wieder da die Anlage anscheinend komplett ausgetauscht werden muss. Seit heute Mittag wurde ein temporärer Durchlauferhitzer zur Verfügung gestellt damit wir zumindest etwas Warmwasser haben.

Der Vermieter sagte auch er würde die erhöhten Stromkosten tragen, aber wie berechnen sich diese? Welche Möglichkeit auf evtl. Mietminderung habe ich? Bin jetzt erstmal zu meinem Freund da ich am Wochenende ohne Dusche nix mit der Wohnung anfangen konnte. Von den Heizlüftern bekomme ich leider totale Kopfschmerzen....

...zur Frage

Wer hilft uns bei einem zu hohen Stromverbrauch laut Zähler, kann nicht sein!

Hallo, erst mal kurz und knapp: 4 Personen Haushalt, ca. 14000 kwh Verbrauch in einem Jahr ! unmöglich für uns, denn wir haben nix besonderes laufen. Zähler wurde schon ausgetauscht, Vermieter fühlt sich nicht verantwortlich, lehnt eine Überprüfung der Anlage auf seine Kosten ab. Zwei Häuser, eine Heizungsanlage in der Mitte des Kellers. Was ich festgestellt habe ist , das der Heizungszwischenzähler für die Wärmepumpen auf unseren aufgeklemmt ist. stehen ca. 4000 drauf, für 3 Jahre. Heitzung und Warmwasser per Gas, kochen Elektrisch. Nachbarin, auch seit drei Jahren hat gerade mal pro Jahr 3000 kwh Verbrauch und kocht genau wie wir. Da stimmt was nicht, an wem kann ich mich wenden ohne wieder viel Geld zu bezahlen ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?