Untertischgerät für die Küche - lohnt sich der Umstieg auf ein höher wertiges Modell in Anbetracht des Stromverbauchs?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja natürlich es ist ein Warmwasserspeicher. Mein Vermieter hat immer von einem Durchlauferhitzer gesprochen. Werde jetzt aber erstmal das Gerät anschließen und schauen wie hoch der Stromverbrauch ist.

auch die neuen Untertischgeräte kosten nicht mehr so viel Strom.Du kannst das Tropfen nur dann verhindern,wenn Du das Gerät auf 0 stellst.So wie Du sagtest,brauchst Du es ja nicht.Ich habe es in der vorigen Wohnung immer so gehalten,dass wenn ich kein warmes Wasser brauchte,ich das Gerät unten ausgestellt habe.Das verhindert,dass das Wasser ständig aufgeheizt wurde.Das Tropfen des Gerätes kommt dadurch,dass wenn es das Wasser aufkocht,es dann tropft.LG

user1673 30.03.2012, 10:45

Er/sie spricht von Durchlauferhitzern, nicht von Boilern!

0
user1673 30.03.2012, 10:57
@user1673

Sorry: Er/sie kennt wohl die Unterschiede nicht . . .

0

Die beiden von Dir genannten Geräte sind keine Durchlauferhitzer, sondern Speichergeräte (Boiler).

Das ist für die von Dir beschriebene Küche nicht sinnvoll, weil Du zu selten heißes Wasser brauchst.

Ich vermute, dass Du die Begriffe durcheinandergebracht hast: Ist das Kaldeweigerät ein Durchlauferhitzer oder ein Speicher?

Eine Investition würde sich eventuell nur lohnen, wenn das Kaldeweigerät auch ein Speichergerät ist. Dann würde ich einen Durchlauferhitzer kaufen. Der braucht ausschließlich Strom, wenn Du warmes Wasser entnehmen willst. Die Speichergeräte dagegen brauchen immer Strom, weill sie bei Erkalten des Vorrats automatisch nachheizen. Ausstellen und bei Bedarf anstellen ist mühsam, weil Du dann warten musst, bis der Speicher aufgeheizt ist.

Was möchtest Du wissen?