warmwasser eingefroren

5 Antworten

Die hochintelligenten Unterputzlösungen erweisen sich in diesem Fall als schädlich. Wasserleitungen sollten niemals auf der Wetterseite unter dem Putz verlegt werden.

Wenn sie zugefroren ist, mußt Du sie in jedem Fall aufstemmen und gleich neu innnerhalb der Wohnung verlegen (lassen). Durch das Frieren ist sie mit hoher Wahrscheinlichkeit geplatzt, sodaß beim Auftauen die Wände feucht und nass werden.

ist zwar kein Putz ,aber bis letzten Herbst war da noch eine Lage Holz zum Heizen vor ,das ist jetzt verbraucht. Als das Holz da war ,war nichts los.

0

Die Leitungen platzen erst beim verkehrten auftauen .beim einfrieren passiert zu 90% nichts. genau wie beim PKW .der Motorblock reisst auch erst,wenn zu schnell aufgetaut wird(bzw. Froststopfen fliegen raus.

0

Die Warmwasserleitung friert immer als erste ein, weil im warmen Wasser weniger Mineralstoffe enthalten sind . Auftauen langsam bei geöffnetem Wasserhahn entweder mit warmen Tüchern oder Lötlampe(vorsichtig: Brandgefahr). Wenn es eine Unzugängliche Stelle ist und ein E-Schweißgerät vorhanden sein sollte, dann Massekabel und Elektrodenhalter vor und hinter der Froststelle anklemmen und mit wenig Ampere die Leitung unter Strom setzen dadurch wird die Leitung schonend aufgetaut.

ich hab ein kleines schweiissgerät,werds damit mal versuchen ,ich meine mich zu erinnern ,das der ehemalige Besitzer des Gebäudes auch mal sowas gesagt hat. Ich sollte doch eine Zirkulationspumpe einbauen lassen und eine Lage Holz mehr und Dämmung auf die wetterseite machen. vorher war da ein Holzstapel ,da war nichts los

0

ich würde dir raten ein spetzialisten zu hohlen

Was möchtest Du wissen?