Warmwasser Druck im Bad?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bilder zeigen den Wasserzähler sowie die Übergabestationen mit den Wärmemengenzählern. Das hilft nicht wirklich weiter...

Kann es sein, dass das Warmwasser-Eckventil unter dem Waschbecken nicht ganz aufgedreht ist?

Wäre jetzt meine erste Vermutung, zumal du schreibst, dass in der Dusche höherer Druck anliegt.

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HM1982
24.10.2016, 16:39

Doch ist voll aufgedreht, auch der Perlator ist gereinigt.

0

Unter dem Waschbecken sind Eckventile wo man die Wassermenge einstellen kann. Das Eckventil links ist meistens das Warmwasser, also mußt du das mehr öffnen. 

Die Fotos sind Teile der Heizung und der Wasserzähler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HM1982
24.10.2016, 16:19

Ach sorry, hab vergessen zu erwähnen, dass ich das bereits voll aufgedreht hab. :/

0

Wie ich sehe wurde Verzinktes Rohr verbaut.Wenn dort irgendwo noch Kupfer mit angeschlossen ist bei dir Im Badezimmer durch eine Badsanierung von Früher könnte es sein dort wo der Übergang von Verzinkt auf Kupfer trifft das dort sich dort der Rohrleitungsquerschnitt verengt hat. Es könnte an mehrer Sachen liegen wie Eckventile,Perlator,Armatur etc dies müsste man vor Ort begutachten um ein Ergebnis zu erzielen.

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was mir so in den Sinn kam, wurde ja schon aufgefuehrt.

Also ist am Eckventil was nicht in Ordnung, oder am Hebelmischer? Kann manchmal nur ein Sandkorn sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HM1982
24.10.2016, 18:23

möglich ... dann würde ich mir wahrscheinlich beides mal anschauen müssen.

0

Was möchtest Du wissen?