Warmmiete erhöhen bei höheren stromverbrauch?

8 Antworten

hattest du denn vorher gar keinen Fernseher ? das der 55 Zoll hat bedeutet ja nicht zwangsläufig das der mehr Strom verbraucht als der Vorgänger ... falls du schon einen hattest .............. habe auch 55 Zoll und der verbraucht (laut Hersteller) weniger als sein Vorgänger ... und der war wesentlich kleiner .....

Ob der das darf?

Natürlich. Er kann die Miete nach jeweils 15 Monaten an veränderte Umstände anpassen. Er darf zwar nicht so weit über das Marktniveau gehen, aber ich vermute, soviel Spielraum hat er immer, um bei 10 € pro Monat höheren Stromkosten die Miete um 15 oder 20 € pro Monat zu erhöhen.

Natürlich wird jeder Vermieter, der gegen Warmmiete vermietet immer darauf schauen, dass die Kosten im Rahmen bleiben bzw. die Erstattung gewährleistet ist.

Vorschlag: Kauf Dir ein Energieverbrauchsmessgeräte mit und schreib Dir mal den Verbrauch je Tag, je Woche, je Monat und schließlich für das ganze Jahr auf. Dann kannst Du ggf. dem Vermieter was aufzeigen, wie hoch der Mehrverbrauch tatsächlich durch diesen Fernseher ist.

Strom ist normalerweise nicht in der Miete enthalten.

Davon abgesehen darf der Vermieter auch eine sog. Warmmiete erhöhen, wenn das vertraglich vereinbart ist.

Kann ein Vermieter die Miete erhöhen, wenn die WG sich gemeinsam eine Waschmaschine zulegt?

Meine Tochter hat ein Zimmer in einer WG gemietet, fuer das sie sog. Warmmiete bezahlt. Die Wohnung hat keine Waschmaschine und die Vermieterin ist nicht darin interessiert, eine anzuschaffen. Meine Tochter hat nun eine organisiert, für deren Anschaffung die Mitglieder der WG gemeinsam aufkommen. Nun will die Vermieterin einen Münzautomaten daran anbringen, weil sie ja durch das Waschen höhere Nebenkosten habe. Mein Verständnis ist a) dass eine Waschmaschine heutzutage Standard ist und b) dass eine Warmmiete bereits Wasserkosten enthält. Kann die Vermieterin eine Gebühr pro Waschgang erheben?

...zur Frage

"Die Miete bleibt unverändert", trotzdem Mieterhöhung?

Die Warmmiete wurde bei mir vom Vermieter aus monatlich erhöht (angeblich gestiegene Heizölpreise und Müllgebühren).

Im Vertrag steht: Die Miete bleibt unverändert (angekreuzt), bis zum (nichtangekreuzt) keine Datumsangabe. Für die Dauer der fest vereinbarten Mietzeit auch nichts angekreutzt (Miete ist auf unbestimmte Zeit)

Trotzdem Erhöhung?

...zur Frage

Stromkosten doppelt bezahlen?

Hallo ich bin umgezogen (1. eigene Wohnunh) und muss mich nun um den ganzen kram kümmern. Ich habe mit meinem vermieter einen mietvertrag abgeschlossen in dem eindeutig steht dass Allgemeine Stromkosten in den Mietnebenkosten mit beinhaltet sind. Ich war auch mit dem vermieter den zählerstand vom vorgänger ablesen und wir haben das aufgeschrieben. Jetzt krieg ich aber heute post von den stadtwerken dass sie den Vertrag zur Strombelieferung bestätigen, und ich muss nun monatlich 35 € zahlen. Ich bin jetzt etwas ratlos schließlich zahle ich ja Miete + Nebenkosten bereits. Weiß jemand was ich machen muss, ich werde natürlich beim Vermieter nachfragen, aber habe ich da vielleicht irgendwas übersehen?

...zur Frage

Ist in der Gesamtmiete die Kaltmiete und die Warmmiete enthalten und was muss man jetzt bezahlen Kaltmiete oder nur Warmmiete?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?