warme reitklamoten

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich reite auch bei minus 20 Grad noch mehrstündige Ritte - und gerate dabei auch immer wieder in Eisregen - brrrrr. Da muss man ein bisschen vorsorgen, aber wenn man mal raus hat, was taugt, kann man die ganzen Ramschsachen, die man vorher gekauft hat, vergessen:

1) Warmer Daunenmantel, gibt's z.B. bei Krämer oder von ELT. Gleich in einer so großen Größe kaufen, dass ordentlich was drunter passt.

2) Unterziehmütze (gibt's auch als "Laufaccesssoires" von Aldi, wenn man nicht gleich 20 Euro dafür ausgeben mag) unter den Reithelm.

3) Die warmen Goretex-Reithandschuhe von Roeckl. Da kostet das Paar zwar 60 Euro, aber für nicht erfrorene Finger ist's mir das wert.

4) Bergschuhe mit Lederfutter, weil ich in Lammfell zwar schnell warm bin, aber bei längerem Tragen irgendwann schwitze und dann wird's eklig kalt und ich steh ja auch manchmal stundenlang einfach nur rum im Stall.

5) Wem die guten Bergschuhe nicht reichen, der kann sich mit elektrischen Schuhheizungen (man kennt's von der Skistiefelheizung) oder Aktivkohlepflastern (ähnlich wie Rheumapflaster, werden unter dem Begriff Zehenwärmer verkauft) behelfen. Damit friert man dann wirklich nicht mehr.

Besondere Hosen trage ich gar nicht so gern, unter meinem Mantel brauche ich die eigentlich nicht und wenn, dann keinesfalls Softshell, weil das spannt über's Knie, sondern lieber groben Cord, was es leider kaum mehr zu kaufen gibt.

Billig ... ist relativ. Ich kaufe lieber einmal einen anständigen Mantel, der mich die nächsten 10 Jahre wärmt als eine billige Jacke, die nicht so richtig funktioniert.

Also an thermo Reithosen usw habe ich mich bis jetzt nicht ausprobiert. Aber meine WInterreitstiefel (von kraemer.de) halten scheen warm. :) Für die Patscher habe ich Reithandschuhe von Roeckl. welches modell das genau ist, kann ich dir nicht genau sagen. (sind schwarz und haben über die ganze Handinnenfläche das Roecklsymbol. Für mich sind die auch bei -10° noch angenehm.

Aber billig ist das nicht. Ich würde dir aber empfelen, wenn du nimmer wächst, dass du dir einmal gute Ausrüstung anschaffst und dann hast du für ne Weile keine Sorgen. ;)

also im stall strupfhose unter die hose und fleecejacke+wasserabweisende dicke jacke, schal und mütze. beim reiten gefütterte stiefel zb. mit Lammfell und dicken socken. bei den Händen fällt mir nur Handschuh ein, aber da hab ich auch glück weil meine Hände auch bei -10 grad noch warm sind.beim reiten generell ist mir durch die Bewegung warm genug

LG

Also, für die Stallarbeit etc habe ich einfach eine alte Ski-Jacke, die auch den Po schön bedeckt (die Reitjacken sind immer so kurz...), Fleece-Handschuhe und alte Doc Martens mit dicken Socken, zum Reiten in der Halle braucht man das alles nicht, da reite ich ganz normal mit Lederstiefeln, ohne Handschuhe und mit Fleecejacke. Wenn es ganz kalt wird kommen meine Winterreitstiefel von Mountain Horse zum Einsatz, die sind super warm und nicht so klobig dick (mit manchen von diesen Winterreitstiefeln kann man ja nicht wirklich reiten).

Zum Ausreiten würde ich auch die Fleecehandschuhe anziehen und evtl einen Reitmantel, weil auch die Oberschenkel bedeckt sind - das ist immer der Part, an dem ich am meisten friere. Nachdem ich aber im Winter kaum ausreite (es ist einfach schon dunkel, wenn ich Feierabend habe), kann ich dir dafür nicht so viel Tipps geben.

Nach dem Reiten (also Hallenreiten) solltest du schauen, dass du sofort danach wieder eine warme Jacke dürber ziehst, so wie das Pferd seine Abschwitzdecke bekommt. So komme ich im Winter halbwegs gut über die Runden :-)

Skihose vom Aldi. Rutscht etwas beim Reiten, geht aber. Handschuhe sind immer ein Problem. Stiefel von Muck Boots, die sind echt warm. Mütze unterm Helm geht normalerweise auch.

Einfach ne schöne warme Jacke , dazu noch gefütterte Winterstiefel und Winterreithandschuhe :D Hält gut warm !!! Doch das allerwichtigste : Bewegen =) LG Buxtegirl

Hab ich von einer guten Freundin zum halben Preis gekauft :D

0

Billig warmhalten? XD

Mir wird beim reiten so warm, dass ich gar nicht so dicke Sachen brauche ^^

Ja aber meine Füße und Hände. wenn ich dicke Handschue anziehe dann hab ich kein Gefühl.

0
@Kasstuttgart

Ich zieh immer erst ganz dünne Handschuhe an(hauchdünn) und dann noch meine normalen Reithandschuhe drüber.

Die Füße hab ich nich besonders warm, normale Lederreitstiefel - muss man halt nich so verweichlicht sein und das mal hinnehmen, dass die kalt sind ;)

0

Was möchtest Du wissen?