warm- und kaltmiete wo ist der unterschied? undwas hat es zu bedeuten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

  • Grundsätzlich ist zu beachten, dass die die Kaltmiete erstmal lediglich die Miete für die Wohnung ist und darin keine weiteren Kosten enthalten sind. Zu der Kaltmiete kommen schließlich noch zahlreiche Nebenkosten. In den Nebenkosten, welche noch einmal einen gewaltigen Betrag ausmachen können, sind Wasser, Heizung und Wassererwärmung, Müllgebühren, Grundsteuerumlegung, eventuell Hausmeister und andere kleinere Dinge enthalten.

  • Die Kaltmiete zuzüglich der Nebenkosten ergibt die Warmmiete. Jedoch sollte jeder Mieter vor Abschluss eines Mietvertrages genau erfragen, welche Leistungen in den Nebenkosten enthalten sind. Das kann nämlich von Vermieter zu Vermieter sehr variieren. Außerdem stellen die Nebenkosten nur einen Abschlag dar, was bedeutet, dass bei höherem Wasser- oder Ölverbrauch am Ende des Jahres vom Mieter richtig viel nachgezahlt werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kalt- oder Nettomiete ist das was man für die reine Nutzung der Räume zahlt. Da sind keine Betriebskosten für z. B. Wasser, Heizung und Müllentsorgung enthalten.

In der Warm- oder Bruttomiete (Kaltmiete + Betriebskosten) sind Betriebskosten enthalten. Aber nicht unbedingt alle. So kann es durchaus sein das man z. B. mit dem Gasversorger selbst einen Vertrag abschließen muß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kaltmiete zuzüglich der Nebenkosten ergibt die Warmmiete. Jedoch sollte jeder Mieter vor Abschluss eines Mietvertrages genau erfragen, welche Leistungen in den Nebenkosten enthalten sind.

Siehe auch; http://de.wikipedia.org/wiki/Kaltmiete

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die kaltmiete ist die grundmiete für die wohnung. in der warmmiete ist die grundmiete enthalten plus kosten für abfall, versicherung, eventuell warmwasser. eben alle kosten die dem vermieter entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Warmmiete sind Nebenkosten wie Wasser und Strom enthalten, bei der Kaltmiete musst Du diese Kosten zusätzlich bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maddy12
15.10.2011, 00:30

strom in warmmiete? klar gibt es aber bei den meisten muß man den strom extra zahlen

0

Kaltmiete heißt ohne Nebenkosten. Warm bedeutet das in der Miete die Heizung inbegriffen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warmmiete: Kompletter Mietpreis incl. Nebenkosten (Wasser, Strom, Gas oder Öl, ggf. auch Abfallgebühren o.ä muss/sollte vorher geklärt werden) Kaltmiete: Reiner Mietpreis ohne o.g. Posten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaltmiete - ohne Nebenkosten.

Warmmiete - pauschal mit Nebenkosten. Also Heizung, Warmwasser und noch was weiter anfällt. Da fallen auch Abfallentsorgung und was weiß ich noch rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, Kaltmiete ist der teil der Miete, der allein die Raumnutzung abdeckt und die Warmmiete ist der feste Betrag, den der Mieter an den Vermieter zahlen muss. Ein Teil der weiteren Kosten wird in der Nebenkostenabrechnung gesondert ausgewiesen. (z.B. Wasser, Strom, Heizung, etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also mein freund,kalt bedeutet,dass der preis fest ist

warm bedeutet,dass du noch handeln kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cornyx
15.10.2011, 00:26

Das ist ein heißer Tipp ;-))

0
Kommentar von anitari
15.10.2011, 08:57

also mein freund,kalt bedeutet,dass der preis fest ist warm bedeutet,dass du noch handeln kannst

Also meine Freundin, das ist ganz schöner Quatsch den Du da schreibst.

0

kaltmiete ist die grundmiete allein für den wohnraum...

warmmiete beinhaltet eine abschlagszahlung für heizung - eventuell noch für hausmeistertätigkeiten, nebenkosten wie strom für treppenhausbeleuchtung, abfallentsorgung etc.

wenn du nur kaltmiete zahlen sollst, dann musst du am ende des jahres mit einer nebenkostenabrechnung für z.b. hausmeistertätigkeiten usw. rechnen...

das ist halt von mietvertrag zu mietvertrag unterschiedlich geregelt...lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kalt ist für die Räume.

Warm ist mit Nebenkosten, wie z.B. der Heizung. daher "warm"

Strom ist üblicherweise extra.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?