Warenbetrug, nun Gefängnis?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dein einziges wirkliches Problem ist, dass du deine Freundin zur Falschaussage angestiftet hast. Ansonsten könnte dir eigentlich keiner was.

Merkwürdig isses schon, meldest dich extra bei ebay an, liest dann aber mehrere Monate lang deine E-Mails nicht und stiftest dann noch andere zum lügen an.

Wird auf jeden Fall sehr eng. Wahrscheinlich ist dass auch noch deine bisher einzige Ebaytransaktion. Noch schlechter.

Setz dich am besten mal mit den anderen 4 Käufern in Verbindung, deren Pakete angekommen sind, die müssten als beweis reichen, dass da kein Betrugsversuch vorliegt.

Schlechte Karten, echt schlechte Karten.

"Anzeige" zurück nehmen ist nicht! Der Warenbetrug ist, wie jede Betrugshandlung, ein sogenanntes Offizialdelikt. Das heißt, die Tat wird nicht nur auf Antrag verfolgt sondern sobald Polizei oder Staatsanwalt davon Kenntnis haben. Auch wenn der Geschädigte kein Interesse an der Strafverfolgung bekundet.

Er könnte zwar den Strafantrag zurück ziehen (Anzeige zurück nehmen geht rechtlich gar nicht), aber dann entscheidet der Staatsanwalt immer noch, ob er die Tat trotzdem verfolgen will oder nicht. Meist danach, ob ein sogenanntes öffentliches Interesse vorliegt oder nicht.

Und das wird bei Dir mit Deinen Vorstrafen mit hoher Wahrscheinlichkeit der Fall sein. Wenn es denn auch noch "einschlägige" Vorstrafen sind, dann "freu" Dich mal schon.

Kann alles so gewesen sein oder auch nicht. Du bist ein Wiederholungstäter und dementsprechend wird die Staatsanwaltschaft und das Gericht entscheiden. Dort zählen Fakten und keine Ausreden. Deine Chance hattest Du ja mit der Bewährung schon erhalten.

Wenn du im Kleingedruckten geschrieben hast, dass du fuer unversicherten Versang keine Haftung uebernimmst, muesstest du aus dem Schneider sein.Allerdings hast du dir durch die Falschaussage selbst ins Fleisch geschnitten, denn alleine DIE ist strafbar.

CharlesWaldorf 22.06.2011, 01:43

Allerdings hast du dir durch die Falschaussage selbst ins Fleisch geschnitten, denn alleine DIE ist strafbar.

Die von der Freundin ja, die des Beschuldigten nicht. Der kann lügen so viel er will, das ist sein gutes Recht. Der kann maximal wegen Anstiftung zur Falschaussage auch noch eines an die Backen bekommen. Und das ist auch gut so.

0

Wenn Du nichts verbrochen hast, musst Du auch nichts befürchten!

Mit den vielen, einschlägigen Vorstrafen, fällt es aber bestimmt schwerer Dir zu glauben, leider!

PeterB77 22.06.2011, 01:36

Kennst Du das Sprichwort:

Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei.

0

Schwer zu glaube.

Deine Freundin hat richtig gehandel.

Ich denke die Karten stehen schlecht für dich wenn der Käufer die Anzeige nicht zurück zieht.

Ich glaub nicht,das Du ins Gefängnis musst.Wirst wohl eine Geldstrafe bekommen oder Sozialstunden.Mann,komm aus dieser Schei...e bloss bald raus.Und das mit dem Paket-da steht doch Aussage gegen Aussage.Da kann Dir doch keine Schuld nach gewiesen werden.Das mit der Freundin ist natürlich blöd.Ich wünsche Dir Glück,das Du bald da raus bist.Versuche,gelassen zu bleiben.

Was möchtest Du wissen?