Warenbetrug begangen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast mehrere Anzeigen. Du hast zwar scheint`s das Geld erstattet, jedoch bis die Leute Deiner habhaft wurden, sind Kosten entstanden. Auch diese wirst Du denke ich irgendwann erstatten müssen.

Da hier wohl von hoher Kriminalität ausgegangen wird, wird Deine Strafe entsprechend ausfallen. Solltest Du schon bestehende Eintragungen haben, wird es noch deutlich haariger.

Ich denke mal, man wird sich Dein Ebaykonto recht genau ansehen. Und auch die Fälle mit einbeziehen, in denen keine Anzeige erstattet wurde. Wieviele Auktionen hast Du laufen lassen? Soweit noch Sozialstunden verhängt werden, wirst Du sicherlich eine Weile lang nicht mehr allzuviel Freizeit haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine fette Verhandlung, unangenehme Gespräche mit Deinen Eltern, Schadensersatzansprüche in Höhe Deiner "Einnahmen" bei den Betrügereien, zusätzliche Rechtsverfolgungskosten der Geschädigten und natürlich ein Strafurteil. Je nach Vorgeschichte, Einsicht und Sozialprognose ist da eine Menge drin. Einträge in bestimmten Registern sind ebenfalls zu erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaterKarlo2016
15.06.2016, 23:41

Die Beträge wurden zurück überwiesen. Daher scheiden die Klagen der Geschädigten aus, da der Schaden bereits behoben wurde. Ob die Verhandlung "Fett" wird bleibt abzuwarten. Mit einem geschickten Verteidiger und einer Absprache mit der STA kann ein Urteil im unteren Rahmen nach JGG erreicht werden.

0

Guten Abend,

ich entnehme ihrer Kommunikation mit den anderen Nutzern, dass Sie das Geld aus ihren Straftaten zurück bezahlt haben, die Sie begangen haben. 3-4 Strafanzeigen wegen Betrug  haben sie bereits vorliegen, sicherlich werden, sofern schon erstattet, noch einige Anzeigen auf Sie zukommen, auch wenn das Geld bereits nach ihren Aussagen wieder zurück überwiesen wurde von der Bank.

Sie haben eine nicht unerhebliche Anzahl von Betrugstaten begangen und einen recht hohen Schaden verursacht. Ich kann Ihnen ohne nähere Begebenheiten wie Akteneinsicht, einem möglichen Geständnis das sich strafmildernd auswirkt, einer möglichen positiven Sozialprognose, einer kompletten Wiedergutmachung des Schadens(Auch wenn hier angegeben) etc keine genaue Auskunft zum Strafmaß geben. Auch sollte das Tatmotiv eine Rolle spielen, wieso das Geld betrogen wurde, was damit gemacht wurde. Ob eine Spielproblematik vorliegt, eine Drogenproblematik etc., Beschaffungskriminalität etc. 

Das wird die Strafe natürlich deutlich beeinflussen. Sie sehen, eine Entscheidung ist mit vielen Faktoren verbunden, die sich nicht einfach so pauschal beantworten lassen. 

Sollte ein gewerbsmäßiger Betrug vorliegen, beträgt das Strafmaß Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu 10 Jahren. 

Die Frage wird sein, wie die Staatsanwaltschaft ihr Handeln werdet. Als bereits vollzogener Betrug oder versuchter Betrug mit Schadenswiedergutmachung. Auch wird es eine Rolle spielen, ob eine Gewerbsmäßigkeit von Seiten der STA angenommen wird.

Für Sie wird das Jugendstrafrecht angewendet. In diesem Falle werden Sie anders verurteilt, als ein Erwachsener. Eine Prognose über ein Urteil vermag ich jedoch ohne nähere Hintergründe nicht zu benennen, jedoch ist bei geschicktem Verhandeln mit dem Staatsanwalt für ein Geständnis mit Verzicht von Zeugen sicherlich eine Bewährungsstrafe im unteren Rahmen möglich, eine Haftstrafe halte ich nach ihren bisherigen Aussagen für unrealistisch, ebenfalls das Beantragen eines Haftbefehles.

Aufgrund der massiven Anzeigen und des Schadens rate ich Ihnen, sich einen auf Strafrecht spezialisierten Kollegen zu suchen, der zunächst Akteneinsicht beantragt und dann mit ihnen den weiteren Fortgang des Verfahrens bespricht. Sie sind nicht verpflichtet bei der Polizei den Termin wahrzunehmen und können von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat Dich vorgeladen,die Polizei oder auch der Staatsanwalt,und hattest Du schon Jugendstrafen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cemmo34
15.06.2016, 22:37

die Polizei hat mich vorgeladen, nein hatte noch keine Jugendstrafe

0

Zum einen mußt du natürlich das Geld zurückzahlen. Hinzu kommt sicher ein Strafverfahren wegen mehrfachen Betruges. Du bist 17, da wird Jugendstrafrecht angewandt. Allerdings glaube ich nicht, daß es da noch bei ein paar Sozialstunden bleiben wird. In deinem Alter solltest du wissen, daß sich das nicht gehört und du hast dich ja auch nicht kooperativ verhalten, wenn du den Vorladungen nicht folgst. Es wird vielleicht eine Jugendstrafe geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cemmo34
15.06.2016, 22:38

Das Geld wurde schon längst zurück überwiessen hat die Bank schon erledigt

0

Sofort einen Anwalt einschalten und öffentlich (auch hier) keine weiteren Informationen preis geben. Die Gegenseite kann mit lesen. 

"
habe auch schon 3 Vorladungen bekommen bin aber zur keiner gegangen
"

Von diesen Worten träumt jeder Strafverteidiger. Achtung, erfolgt die Vorladung seitens der Staatsanwaltschaft, musst du hin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?