Waren "Propheten" wie zB der Mohammed nur einflussreiche Leute, die gut Menschen manipulieren konnten,da die meisten Leute damals arm waren, glaubten sie alles?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Waren "Propheten" wie zB der Mohammed nur einflussreiche Leute, die gut Menschen manipulieren konnten,da die meisten Leute damals arm waren, glaubten sie alles?

Ich denke durchaus das man das so sagen kann.

Die Menschen waren zu diesen Zeiten eindeutig leichtgläubig und ebenfalls sehr leicht manipulierbar. 

Es reicht als Beispiel eigentlich schon, die leichte Rekrutierung von Menschen, die er durchführte um gegen andere in den Krieg ziehen zu können. 

-->

Mekka soll Mohammed übrigens erobert haben, indem er einen Friedensvertrag brach. Vorher hatte er die Mekkaner wirtschaftlich enorm geschwächt, indem er ihre Karawanen überfiel und ausraubte. Das Beutemachen hatte er im Koran zuvor „göttlich“ legitimiert, beispielsweise in Sure 48 Vers 20:

http://www.pi-news.net/2012/09/die-fakten-uber-den-propheten-mohammed/

Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr machen werdet, und Er hat euch dies eilends aufgegeben und hat die Hände der Menschen von euch abgehalten, auf daß es ein Zeichen für die Gläubigen sei und auf daß Er euch auf einen geraden Weg leite.

Mohammed versprach seinen Kämpfern zudem, dass sie im Fall des eigenen Todes mit der Erfüllung all ihrer Wünsche im Paradies belohnt werden, inklusive williger Jungfrauen, die ihnen sexuell zur Verfügung stünden.

Die Menschen wusste es damals nicht besser, natürlich wurden sie manipuliert. Ohne den Haufen von Versprechungen, hätten sie niemals jene Befehle verfolgt.

Wüsste nicht was es daran zu bestreiten gäbe. Ich meine, natürlich denken Muslime darüber anders, da Mohammed von ihnen verehrt wird, aber Tatsachen sehen eben anders aus.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Basscb 21.08.2016, 13:55

heutzutage hat man alles und trotzdem sind mehrere millionen muslime auf dieser welt kommst du dich nicht dumm vor?

0
AaronMose3 21.08.2016, 14:58
@Basscb

kommst du dich nicht dumm vor?

Wieso sollte ich ? 

Heutige Muslime glauben nur an Gott, weil deren Eltern an Gott glauben und deren Eltern dran glaubten. 

Das ist mittlerweile nur noch wie eine Tradition die durch Indroktination weitergegeben wird.

0

Mit Armut hat das nichts zu tun.

Es gibt Menschen, die so überzeugt und so überzeugend sind, dass Du wirklich Mühe hast, diesen nicht zu glauben.

Das extremste Beispiel ist Hitler, der es schaffte, gerade auch die Christen so zu manipulieren, dass diese Christentum und Nationalsozialismus in Einklang brachten und noch nicht mal stutzig wurden, als Synagogen brannten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ungefähr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Propheten bekommen Zeichen. Das sind Gaben Gottes. Haben viele. Auch wenn man es nicht immer nutzt. Steht auch in der Bibel. Ich habe erlebt wie es in einer Gemeinde mehrere gab. Das gibt es. Ich kann es auch. Vorhersehen. Aber man manipuliert nicht damit. Es kommt von Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GravityZero 20.08.2016, 21:55

Heute Abend schon etwas viel getrunken?

0
Kittylein16 20.08.2016, 21:56
@GravityZero

Wasser, Tee. Schreiben halt viele hier, die nichts mit Religion am Hut haben. In Freikirchen gibt es viele. Da ist es normal.

0
SCock 20.08.2016, 21:58

Man kann nicht vorhersehen das is völliger quatsch...

0

Nicht jeder war damals arm. Und wenn überhaupt; spielt das eine Rolle, wenn Menschen damals arm und naiv waren? 

Selbst die Leute die die Religion ablehnten, waren sie beeindruckt von den Worten Gottes, den Koran... Sie gingen heimlich nachts, die Rezitierung des Korans anhören. So sehr waren sie gebannt davon. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?