Waren Könige oder Adelige grösser als Ihre Mitmenschen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Richtige Belege kenne ich auch nicht, aber es ist wirklich so, dass eine lange Mangelernährung auf das Wachstum des Körpers geht.

So weit mir bekannt gibt es dazu noch keine ausführliche Studie aber Du kannst davon ausgehen dass Deine Annahme richtig ist.

Zum einen waren die Bedingungen für Adlige und Könige auch nicht immer optimal. Sie mussten zwar nicht hungern, aber in alten Zeiten waren Vitamine und Mineralien ja kein Begriff und gegessen wurde, was die Landwirtschaft je nach Jahreszeit her gab. Allerdings war die Fleischversorgung sicherlich besser in den "besseren" Kreisen.

Karl der Große war tatsächlich sehr groß. Aber die Gene haben ja auch was zu sagen, nicht nur die Ernährung.

Theoretisch könnte das zwar sein, aber da sie nur einen sehr geringen Anteil an der Gesamtbevölkerung darstellten, ist die Variation der Gene innerhalb der Adelsfamilien wohl der größere Faktor.

Was möchtest Du wissen?