Waren die Nationalsozialisten wirklich Sozialisten wie von den der Neuen Rechten behauptet?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Unsinn! 64%
Meine Meinung... 21%
Klar doch! 14%

6 Antworten

Der National"sozialismus" ist keiner der sehr unterschiedlichen Sozialismen, die ich hier jede Woche erneut erklären muss.

Unter dem Oberbegriff Sozialismus gibt es 4 sehr unterschiedliche Ausrichtungen:

1) die sozialdemokratische Ausrichtung (demokratisch)

2) die ökologische Ausrichtung (demokratisch)

3) die kommunistische Ausrichtung (diktatorisch)

4) die anarchistische Ausrichtung (Auflösung hierarchischer Strukturen) 

Unsinn!

Zwar gab es einen (kleineren) Nazi-Flügel, der ein paar sozialistische Ansätze hatte. In Wahrheit hat ein beachtlicher Teil der deutschen Industrie und Wirtschaft die Nazis auch finanziell unterstützt. Die Dresdner Bank ist erst durch die sog. Arisierung jüdischen Eigentums zur Großbank geworden. Der Zusammenschluß der chemischen Industrie zum größten Chemiekonzern der Welt, den IG Farben war ein Hand in Hand mit den Nazis verabredeter deal. Deshalb waren Werke von ihnem auch in unmittelbarer Nähe von Auschwitz/Birkenau. Der Begriff Sozialismus diente den Nazis auch im Rahmen ihrer Hetzkampagnen gegenüber den angeblich immer reichen Juden.

Unsinn!

Unter den Nazis wurden die Arbeitszeiten extrem verlängert und zu Anfang zusätzlich die Löhne gesenkt; die Gewerkschaften wurden zerschlagen; führende Gewerkschaftler wurden ermordet oder kamen ins KZ; es gab zwar mit 'Kraft durch Freude' eine angebliche Arbeiter-Organisation, aber genau wie im Pseudo-Sozialismus der späteren DDR waren auch unter den Nazis alle Streik und andere Aktionen der Arbeiter gegen die brutalen Arbeitszeiten etc. streng verboten. Der Arbeitsdienst, den jeder junge Mensch durchlaufen musste, war kaum etwas anderes als Sklavenarbeit. Es gibt noch mehr Punkte, aber ich finde, dass dies durchaus klar macht, dass es sich auf keinen Fall um das handelt, was wirklicher Sozialismus wäre.

Was möchtest Du wissen?