Waren die Deutschen schuldig, weil sie Hitler bis Ende unterstützt hatten?

8 Antworten

sagen wir es so: unschuldig waren sie nicht. Denn die Nazis waren ja keine Aliens, die vom anderen Stern kamen.

Nur gab es halt bei der Anhängerschaft einen point of no return. D.h. selbst, wenn man mit der Zeit erkannte, wen man da bewunderte, war es zu spät, um noch was zu machen. S. Sophie Scholl. Sie war zu Anfang durchaus begeistert, später dann nicht mehr. DAs Ende von S. Scholl kennt man ja. Sie war unglaublich tapfer, aber Viele, die Hitler gut fanden und unterstützten , trauten sich nicht mehr, sich von ihm abzuwenden.

Ein ordentliches Volk hätte Hitler durch Revolution entfernt.

0
@julianaumann

Nein. Als den Dt. dämmerte, dass HItler nicht der Heilsbringer war, war es zu spät. Die meisten Deutschen ,die gegen ihn waren - meine Großeltern - waren bei aller Ablehnung keine Märtyrer.

2

Mein Ur-Großvater wollte sich nicht beugen.

Eines morgens fand man ihn tot im Straßengraben.

'Dagegen sein' war äußerst ungesund zu diesen Zeiten.

1

Ich frage mich wie du Experte für Geschichte geworden bist 🤦‍♂️

0
@Dahika

Dann zeig es bitte auch und schmier nicht einfach paar Plattheiten hin. Und mehr wissen in dem Thema, glaube ich nicht.

0

Das haben lange nicht alle.

Viele waren gegen ihn und konnten nichts machen.

Viele fühlten sich durch Eid gebunden.

Viele verknüpften ihr Schicksal mit seinem, verteidigten nicht Hitler an sich, sondern ihre Heimat gegen feindliche Armeen.

Und klar haben ihn viele bewusst unterstützt, aus Überzeugung oder Vorteilsnahme.

Die Deutschen als einheitliches gab und gibt es nicht.

Viele waren gegen ihn 

vor allem nach dem Ende des Krieges.....

0
@Dahika

Du scheinst recht wenig Ahnung zu haben. Meinst du, die vorher zum Beispiel Sozialdemokraten waren, sind dann alles Nazis gewesen? Oder christliche Verbände? Oder kommunistische Wähler?

1

Ich würde eher sagen verführt, sie waren ihm hörig, weil er sie durch seine Hetzpropaganda auf seine Seite zog und mit falschen Behauptungen von seiner teuflischen Ideologie überzeugte. Aber etliche stellten sich auch dagegen, die ihn durchschauten. Es gab natürlich auch viele Mitläufer, die aus Angst vor Strafverfolgung mitgemacht haben.

Wie kommt man darauf? Man kann natürlich sagen das "die deutschen" sich doch sehr drauf eingelassen haben, dasselbe gilt auch für Österreicher. Allerdings war das nach WW1 und naja... Es gab ne Menge Probleme und Leute mögen halt einfache Lösungen am liebsten

Du hast überhaupt keine Ahnung von dem Thema. Nur unheimlich viel Meinung.

Deswegen solltest du einfach mal ruhig sein und dich da raus halten.

Was machen denn die Klausuren?

Endgültig versiebt oder gar nicht erst angetreten?

Und das Fitnessprogramm? Schon längst wieder zugunsten des Übergewichts aufgegeben, oder?

Was möchtest Du wissen?