Waren das einfach nur schlecht ausgebildete Herdenschutzhunde oder hätte jeder HsH so reagiert?

3 Antworten

Herdenschutzhunde sollen vor angreifenden wildtieren schützen. Das sind jagende Erwachsene tiere, die unterwerfen sich nicht vor ihrer Jagdbeute und die hunde greifen sie an. Gegenüber jagenden Junghunden sind sie in gewisser Weise machtlos, solange sie nicht völlig gestört sind und Welpen der eigenen Art zerfleischen würden, dazu müsstest du schon einen Pitbull anstellen.

Wildernde Hunde sind nicht Aufgabe der Herdenschutzhunde sondern des Jägers, wenn Besitzer nicht eingreifen.

Aha, willst mir also erzählen das meine Pitbull Hündin alles zerreißt was essbar aussieht? 🤣

0
@DerOhnePlan2000

Viele Pitbull sind so auf Aggression gezüchtet, dass sie Welpenschutz missachten, da kannst du noch so reden, dass dein Pitbull aber gaaanz lieb ist. Diese Hunde sind zum Kämpfen gegen andere Hunde gezüchtet und da das widernatürlich ist, müssen natürliche Instinkte weggezüchtet werden und kommunikation unterbunden..

0

Sorry feil nach oben War nicht mit Absicht. die Antwort hätte den Daumen runter bekommen sollen!!! welpenschutz gibt es nur im eigenen gut funktionierendem rudel.

0

Welpenschutz? Es werden nur die zum Rudel gehörigen Welpen geschützt. Das mag sein, kann ein Mali von geburt an im Schutzdienst arbeiten?

0

Ich glaube du verwechselst hütehund mit schutzhund liebes. Schutzhunde verteidigen und greifen nur dann an, Wenn sie sich sicher sind das die Tiere in Gefahr sind. Sobald die Gefahr weg ist rennen sie zum Halter um "zu berichten" (Ist zumindest in Italien so). Hütehunde bellen mal kurz, schnappen in die Richtung und das wars. Ihnen geht es nur darum das die Herde zusammenbleibt

Nein, nein. Das waren Kaukasischer Owtscharkas

0

Vielleicht haben die hshs beschlossen, dass die 'Kinder' keine Gefahr darstellen.

Wo kann ich METACAM für Hunde ohne Rezept im Internet bestellen?

Hallo Zusammen,

könnt Ihr mir sagen, wo ich das Medikament "Metacam" für Hunde im Internet bestellen kann?! Allerdings ohne Rezept. Das gab es früher mal auf einer Holländischen Seite, aber die finde ich nicht mehr ...

Grüße Melanie

...zur Frage

Fremder Hund beißt unseren Hund auf eigenem Grundstück - Rechtslage?

Hallo, ein anderer Hund (mit Herrchen) ist an unserem Garten vorbeigegangen und mein Hund hat gebellt. Den Hund haben wir schon öfter beim Spazierengehen gesehen und die beiden mögen sich nicht. Ich bin ein selbstbewusster Hundeführer und mein Hund gehorcht. Der andere jedoch tut was er will und die Leute sind mit ihm heillos überfordert.

Der Hund hat sein Herrchen zu unserem Zaun gezogen und meiner ist natürlich auch los. Nach der Beißerei hatte mein Hund einen kleinen Riss an der Lefze. Der Mann hat seinen weggezogen und noch etwas geschaut und ist dann weggegangen... Ich hätte mich ja lieber jeweils erkundigt ob die Hunde schwerere Verletzungen haben. Im Nachhinein war es wohl besser, dass er mit seinen Hund weg ist. Ich habe meinem Hund geschrien und er war auch der, der dann abgelassen hat und zu mir gekommen ist. Zum Glück hört er und ohne Zaun wäre es sicher anders ausgegangen.

Nun zum Punkt: Wer trägt in dem Fall Schuld? Mein Hund kann nicht aus dem Garten, da der Zaun hoch und dicht ist. Da Gartentor prüfe ich immer und es war geschlossen. Die Straße draußen ist breit genug, sodass man sich nicht am Zaun entlang drücken muss. Das Herrchen hatte den Hund nicht unter Kontrolle.

...zur Frage

Gibt es kaum Hütehunde (Wölfe)?

Moin Moin!

Habe gerade wieder so eine typische Bildschlagzeile gesehen:

https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/niesky-woelfe-richten-blutbad-in-schafsherde-an-40-tiere-tot-80-vermisst-57727762.bild.html

Nun fragte ich meinen Arbeitskollegen ob es denn so schwer wäre, sich einen Hütehund, oder mehrere Hütehunde zuzulegen....

Er meinte die Bauern wären zu arm, können sich einen so teuren (ausgebildeten) Hund nicht leisten.

Ist das so? Liegt es wirklich nur am Geld? Oder kennt ihr andere Gründe? Oder bringt so ein Hütehund nichts?

Danke!

...zur Frage

rohwolle vom schaf oder hund

weiß jemand, wo man günstig ungewaschene rohwolle vom schaf bekommt? hab schon schafzüchter angeschrieben, aber viele leute haben nur wenig schafe, und sind im internet nicht vertreten. wo könnte man noch suchen? kennt jemand privat schafhalter, die froh sind, ihre wolle wegzukriegen? besonders würde ich mich über heidschnucken-, steinschaf- , rambouillet- , herdwick-. oder skuddenschaf- oder schwarze wolle freuen. hundewolle ist auch willkommen.

...zur Frage

hund hat scharf gerissen

mein hund hat einb scharf gerissen und is aber alles wieder in ortnung und das scharf lief frei rum jetze wurde das ortnungsamt benachrichtigt ....was passiert jetzt dürfen sie meinen hund jetzt einschläfern?

...zur Frage

Denkt ihr, dass 7-10 Schafe für einen Hund genug Beschäftigung sind, wenn er sie jeden Tag hüten und alle paar Tage umtreiben kann?

Hi, ich weiß nicht genau, ob ich hier richtig bin und mir jemand weiter helfen kann aber ich versuche es einfach mal :)

Ich werde womöglich noch dieses Jahr, definitiv aber in näherer Zukunft nach Dithmarschen (Schleswig-Holstein) ziehen. Der Plan ist ein Resthof mit reichlich Land. Neben einigen anderen tierischen neuen Freunden würde ich mir dann gerne einen Border Collie dorthin holen. Ich weiß, dass diese Hunde hohe Ansprüche an ihre physische und psychische Auslastung stellen und obwohl es ja Agility, Frisbees etc gibt denke ich doch, dass bei der Möglichkeit zur Viehhaltung das Hüten die beste Lösung wäre. (Ausserdem bin ich ein großer Schaffan.. für mich echt norddeutsch)

Hier jetzt also die Frage: Denkt ihr, dass 7-10 Schafe für einen Hund genug Beschäftigung sind, wenn er sie jeden Tag zwischen Stall und Weide hin und her treiben, praktisch  den ganzen Tag hüten und alle paar Tage umtreiben kann? Ich habe für Bearded Collies die Einschätzung von 2x/Woche ca 15 Min Arbeit mit Vieh erhalten (was mir sehr wenig erschien), allerdings sind die beiden Rassen genetisch ja für unterschiedliche Arbeiten vorgesehen.

Hat da jemand vlt Erfahrungen mit Border Collies gesammelt?

Und als Nebenpunkt, hat jemand Vorschläge für eine Schafrasse? Kann gerne eine ältere sein, müsste ja nicht auf Fleisch-/Wolleproduktion spezialisiert sein. Nur vlt recht zutraulich und sollte mit den Wiesen an der Nordsee klarkommen.

Danke schonmal fürs Lesen dieses langen Textes und ich würde mich über Antworten freuen, liebe Grüße :)


ERGÄNZUNG: Selbstverständlich  würde ich den Hund trotzdem  noch anderweitig mit langen Spaziergängen und Training beschäftigen. Er wäre  ein fester Begleiter und würde  laufend gefordert.

Ausserdem  ist mir aufgefallen,  wie kritisch hier mit Fragen zu diesem Thema umgegangen wird. Ich kenne einige Border Collies, die z. B. mit der Begleitung von Ausritten und Nebentätigkeiten als Wachhund beschäftigt  werden und wundervoll ausgeglichen sind. Natürlich  ist dies nicht optimal aber ich bab vor, mich nach den individuellen Ansprüchen meines Hundes zu richten. 
Bitte, haltet mir keine Vorträge über  das rassetypische Wesen. Es ist nichts entschieden, ich bin mir der Risiken bewusst und habe noch  keines meiner allesamt geretteten  durchaus nicht unproblematischen Tiere aufgegeben (Hunde/Pferde/Katzen). Ich hatte selbst nur noch keinen Border Collie aber bin dabei, mich ausführlich über  die Rasse zu informieren. 7-10 Schafe sind ein VORSCHLAG, ich habe kein Problem die Anzahl zu verfünffachen wenn es mir nötig  erscheint. ;)

Bitte, benehmt euch zivilisiert :)
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?