Waren Cristoph Kolumbus und Martin Luther moderne Menschen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Deutschland wird häufig die Meinung vertreten, dass das Mittelalter mit der Reformation (Luther 1517) zu Ende ging.
Außerhalb Deutschlands sagt man eher, dass das Mittelalter mit der Entdeckung Amerikas (Kolumbus 1492) zu Ende ging.

Beide haben mit ihren neuen Denkansätzen das Denken des Mittelalters hinter sich gelassen.

Kolumbus hat die geistige Fixierung auf den Mittelmeerraum und die Seidenstraße überwunden und Luther hat die Sonderrolle des Papstes als Stellvertreter Christi angezweifelt und die bis dahin unumstößlichen Lehrmeinungen der Kirche in Frage gestellt.

Also: Ja, beide waren moderne Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie waren beide in ihren Gebieten Visionäre. Columbus war sich sicher eine piratenfreie Route nach Indien zu finden wenn er nur weit genug nach Westen segelt. Vom Pazifik ahnte er nichts.

Luther wollte den christlichen Glauben dem einfachen Volk näher bringen und holte sich damit den Zorn der katholischen Kirche.

Somit würde ich auf jeden Fall sagen das die beiden moderne Menschen waren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, ansonsten würde sie heute niemand kennen. Ihre Leistungen waren für ihre Zeit ausgesprochen mutig und modern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?