Ware vor dem Verkauf prüfen - im Pflichtenkreis des Verkäufers?

1 Antwort

Die sach- und rechtsmängelfreie Verschaffung von Eigentum und Besitz ist Primärleistungspflicht des Verkäufers. Eine direkte Verpflichtung des Verkäufers, die Ware vor dem Verkauf zu kontrollieren, gibt es nicht, er kann sich gegenüber dem Käufer jedoch nicht exkulpieren, wenn der Verkäufer die Ware schon defekt vom Großhändler bezieht. Diesen kann er dann jedoch vereinfacht in Regress nehmen (zumindest beim Verbrauchsgüterkauf). Ob es dazu ein Urteil gibt, weiß ich nicht, lies dich einfach mal in verschiedene Kommentare ein.

Warte ich schreib dir mal den Sachverhalt. Also K kauft bei V einen Modelhubschrauber. Am Wochenende probiert der Angestellte von V dann den Modelhubschrauber aus und fliegt ihn dabei gegen eine Wand, er ist dann also ein Totalschaden. Jetzt ist eben die Frage ob der Angestellte in diesem Fall Erfüllungsgehilfe ist. Weil dafür müsste er ja in einem Pflichtenkreis des V gehandelt haben. Würdest du dann sagen, dass das nicht in den Pflichtenkreis des V fällt und V As Pflichtverletzung also nicht zu vertreten hat? 

Danke für den Tipp mit den Kommentaren..da hätt ich echt auch mal schauen können. Fahr morgen dann mal in die Bib, hoffentlich findet sich da was :)

0
@Kairi231

Hier ist entscheidend, ob A den Hubschrauber in Ausführung einer ihm von V auferlegten Tätigkeit oder nur "bei Gelegenheit" schrottet.

0

Hausarbeit Strafrecht AT1 - Fahrlässiges Delikt anhand aberratio ictus - muss ich den §222 noch extra prüfen? Reicht die Feststellung bei aberratio ictus?

Guten Morgen zusammen :)

Ich sitze jetzt seit einigen Wochen über meiner Hausarbeit im Strafrecht AT1 & komme hinsichtlich einer "Formalität" leider nicht weiter. Bin mir sehr unsicher und finde kein vergleichbares Dokument, welches mich hinsichtlich meiner Entscheidung unterstützt.

Bei der Prüfung verschiedener Delikte kam der "error in persona" und der "aberratio ictus" auf. Beide Rechtsfiguren sind enthalten. E.i.p ist unbeachtlich (aufgrund der Gleichwertigkeit der Objekte). Beim aberratio ictus erhalte ich nach h.M. ein versuchtes Delikt hinsichlicht des "Anvisierten" und ein fahrlässiges Delikt hinsichtlich des tatsächlich Betroffenen.

So, angenommen ich habe hier den §212 StGB geprüft. Müsste: 1.) hinsichtlich Anvisierten --> versuchte Totschlag nach §212 StGB i.V.m.§23 StGB 2.) hinsichtlich des Betroffenen --> fahrlässige Tötung nach §222 StGB vorliegen ....

Was denkt ihr, reicht es, wenn ich das in das Ergebnis am Ende der Prüfung des §212 StGB schreibe? Oder muss ich den §222 StGB nochmals eigenständig durchprüfen/ anprüfen?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

...zur Frage

ebay per überweisung bezahlt und ware nicht erhalten?

Ich hab bei ebay per Überweisung bezahlt aber die Ware nicht bekommen. Die ware hat 85 Euro gekostet ich habe die Konto daten des verkäufers. Der Verkäufer hat sich kurz nach dem Kauf von ebay abgemeldet.. Was soll ich tun? Lohnt sich ein Verfahren für 85 Euro? Oder gibt es andere Wege?

...zur Frage

Ebay im fall Waren nicht erhalten kontaktieren?

Hallo erstmal, Wie kann ich Ebay kontaktieren zum Fall Ware nicht bekommen? Hier ein Beispiel: Wenn der Verkäufer nicht antwortet oder Sie mit der Antwort des Verkäufers nicht zufrieden sind, kontaktieren Sie uns bitte bis xx. x. xxxx (wegen Datenschutz in x verändert) Sie können die Anfrage dann an den eBay-Kundenservice übergeben. Ein Mitarbeiter unseres Kundenservice wird Ihre Anfrage prüfen Ihnen innerhalb von 48 Stunden das Ergebnis mitteilen. Ok so viel dazu, nun wie kann ich in so einen Fall Ebay kontaktieren? Wie muss ich da vorgehen?

...zur Frage

Darf ein Verkäufer auf Amazon bei Lockvogelangeboten stornieren?

Ein Verkäufer auf Amazon bietet diverse Neuware Artikel für 0,50 € an, mitunter ist das nächstgelegene Angebot bei einem anderen Verkäufer über 50 € oder gar 100 € . Das Bewertungsprofil ist Überschaubar an Kundschaft, die Kommentare überwiegend schlecht, da der Verkäufer teilweise grundlos storniert.

Lockvogelangebote - wie ich es hier nennen würde, von Neuwertiger Ware zum Centpreis, dicht gefolgt von Stornierung seitens des Verkäufers, oder auch des Käufers, da keine Ware kommt.

Besteht für den Käufer die Möglichkeit den Verkäufer dazu zu zwingen den Vertrag einzuhalten und die Ware wie Bestellt und über ( Amazon Bankeinzug ) bezahlt zu erhalten ?

Wäre er nicht verpflichtet die Artikel ( wenn auch mit Mehrkosten für ihn verbunden ) dem Käufer zuzusenden?

Oder ist er jederzeit dazu befähigt bezahlte Artikel zu stornieren ?

Danke sehr.

...zur Frage

Privatverkauf - kaufvertrag - Kein Geld erhalten / Was nun?!

Hallo an Euch, es geht um folgendes: Habe am 9.9.11 Einen PC durch privatverkauf mit privatem Kaufvertrag verkauft. Hier der Vertragsinhalt : § 1 Vertragsgegenstand Folgende Hardware und Software wird veräußert: Computer :

-AMD Athlon 64 x2 Dual Core Processor 3800+ usw.

§ 2 Gewährleistung Der Verkäufer übernimmt keine Gewährleistung für die in § 1 bezeichnete Hard- und Software. Sofern dem Verkäufer jedoch Gewährleistungsansprüche gegen den ursprünglichen Händler oder Hersteller der Hard- und Software zustehen sollten, tritt er diese bei Übergabe und vollständiger Bezahlung des Kaufpreises an den Käufer ab, welcher die Abtretung annimmt. Der Verkäufer Garantiert die funktionstüchtigkeit der in § 1 veräusserten Ware.

§ 3 Rechte Der Verkäufer sichert ausdrücklich zu, daß er der alleinige Eigentümer der Hard- und Software ist und keine Eigentumsvorbehaltsrechte Dritter hieran bestehen.

Der Verkäufer versichert, die Berechtigung zu haben, die Nutzungsrechte an der in § 1 bezeichneten Software auf den Käufer übertragen zu dürfen. Er versichert weiter, sämtliche Kopien der Software, welche dem Käufer nicht übergeben wurden (z.B. Backups oder Installation auf einem anderen System des Verkäufers) vollständig gelöscht zu haben.

§ 4 Kaufpreis , Ratenzahlung & Zahlungsmodalität Die Parteien vereinbaren einen Gesamtkaufpreis für die in § 1 bezeichnete Hard- und Software in Höhe von 99,- € ... (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer).

Die Zahlung erfolgt durch Ratenzahlung und Überweisung auf folgendes Konto des Verkäufers:

Die erste Rate in Höhe von XYZ-€ ist zum 16.09.2011 fällig. Die zweite Rate in Höhe von XYZ-€ ist zum 01.10.2011 fällig.

§ 5 Übergabe Die Parteien vereinbaren eine der folgenden Übergabemodalitäten:

o Der Käufer erhielt vom Verkäufer die in § 1 bezeichnete Hard- und Software am 09.09.2011durch abholung.

§ 6 Sonstiges Darüber hinaus wird zwischen den Parteien folgendes vereinbart:

Der Verkäufer bleibt Eigentümer der in § 1 bezeichnete Hard- und Software (PC's) bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises, bzw. bis zur zahlung der Schlussrate. Im Falle, das der Käufer mit mehr als einer Rate in Rückstand gerät, ist der Restbetrag in einer Summe zur Zahlung fällig. Der Verkäufer sichert die Funktionsfähigkeit des in § 1 bezeichnetenGegenstandes zu.

Gegenstand/Ware vollständig erhalten am :

Unterschrift Verkäufer Unterschrift Käufer

Bisher habe ich aber kein Geld gesehen !!! Der Käufer schrieb per SMS er habe die erste Rate schon längst Überwiesen, jedoch ist kein Zahlungseingang bei mir zu verzeichnen. Desweiteren ist auch am 1.10 keine 2 Rate eingegangen. Er will die Tage rum kommen in Bar die zweite Rate dann wenigstens abgeben.

Wie schauts aus, wie gehe ich jetz richtig weiter vor ? Wo stehe ich rechtlich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?