Ware von D nach Dänemark exportieren (an Endverbraucher)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, du bist Onlineversand (Unternehmer) und lieferst nach DK. Dann ist entscheidend, ob dein Abehmer in DK auch Unternehmer ist, oder nur Privat? bei Privatabnehmer wie teils bereits geklärt, ist normal in Dtl. mit 19 % USt/MwSt zu versteuern und nix Zoll^^.

Bei Unternehmer kannste eine Rechnung schreiben, wenn seine Umsatzsteueridentifikationsnummer vorliegt und deine (deine: DE........ und seine DK.........).

> http://www.bzst.bund.de/003menuelinks/005_ustidnr/index.html

Sollten beide auch auf der Rechnung stehen, und du stellst dich Rechnung netto mit Hinweis auf die MwStSysRL und/oder innergemeinschaftliche Lieferung. Er muss dann in DK nach USt (dortiges Recht) anmelden und versteuern. Zoll fällt hierbei dnk auch keiner an.

lg, moppi

Bei einem Privatkauf wird direkt in Deutschland versteuert. Zoll fällt nicht an, weil DK zu Europa gehört. Ist es ein gewerblicher Verkauf, dann wird eine Rechnung ohne Steuer ausgestellt und der Käufer zahlt die in DK gültige Umsatzsteuer. Paket dann anmelden beim Paketdienst, Lieferschein/Rechnung beilegen und abholen lassen...

Es geht um Verkauf an Privatpersonen ? Dann wird ganz normal in Deutschland versteuert. Kommt auch drauf an,wie hoch die Umsätze nach Dänemark insgesamt sind. mfg
.
§ 3c UStG - der Versandhausparagraph.

D und DK gehören zum selben zollgebiet

Was möchtest Du wissen?