Ware im Shop im Netz gekauft. Chinaschrott. Verkäufer will nicht umtauschen. Was tun?

5 Antworten

Wenn der Händler in China sitzt, wirst du nicht viel tun können, dem sind Gesetze in der EU egal, genauso ob er einen Kunden mehr oder weniger hat.

Du kannst nur versuchen die Anleitung zu befolgen und schauen was raus kommt oder jemanden fragen der sich damit auskennt ob er/sie was daraus machen kann.

So ist das nun mal, wenn man ungesehen Chinakram im Netz kauft. Man kann Glück haben und das Zeug ist prima oder man hat Pech und hat sich "bekooft". Musst Du mit leben.

Sie so wie beschrieben behandeln, denn Du erwähnst nicht, dass Du das getan hast. Ansonsten hast Du nun eben den Ärger am Hals, wenn Du dich darauf einlässt.

Er hat dir eine Anleitung geschrieben nicht das Problem gelöst aber so ist es halt wenn man so ein billig Zeug kauft. Das nächste Mal geh in ein Fachgeschäft.

es ist immer das gleiche dillema beim kauf aus china. zwar hast du hier ein gesetzlich verbrieftes widerspruchsrecht, bzw. auch anspruch auf gewährleistung bei sachmängeln, aber das kümmert die chinesen nicht.

nur wenn du mit paypal bezahl hast, kannst du dein geld zurück bekommen, ansonsten "teures lehrgeld"

So teuer wird das schon nicht sein. Wer teuer kaufen will, geht ins Fachgeschäft und kriegt dort auch Beratung und Service.

1
zwar hast du hier ein gesetzlich verbrieftes widerspruchsrecht

Wäre mir neu, dass es sowas in China gibt.

Ist ein EU Recht, kein globales Recht, in anderen Ländern gibt es oft nur die freiwillige Rücknahme.

0

Gott sei Dank hab ich per Paypal bezahlt

0

Was möchtest Du wissen?