Ware beim Versand beschädigt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, es kommt so weit ich weiß darauf an, ob du bei der Auktion die Gewährleitung ausgeschlossen hast. Also sowas drunter geschrieben hast wie: "Keine Gewähr" Wenn du das getan hast, muss der Käufer dir zuerst beweisen, dass du die Ware unzureichend verpackt und eine Beschädigung damit mutwillig herbeigeführt hast. Wenn du das nicht drunter geschrieben hast, hat der Käufer weiterhin das Recht auf den Erhalt der Ware und du musst ihm das Geld zurück geben, da du diese Ware ja nun nicht mehr besitzt.

LG

Wenn du das Paket ordnungsgemäß verpackt und an den Versender übergeben hast geht das Versandrisiko an den Käufer über. (vgl § 447 BGB)

Die Ansprüche die hier geltend gemacht werden sind also nicht gerechtfertigt (was ist das für ein Anwalt, der das nicht weiß???)

Da das Paket versichert war sollte es aber überhaupt kein Konfliktpotential geben, da der Versender für den Schaden aufkommen muss.

Also bin ich im recht wie ichs verstanden habe? Dann wuerde ich dem naemlich mal antworten und schauen was der dann sagt. Es wurde ganz sicher richtig verpackt es handelt sivh auch nicht um etwas was leicht kaputt geht da muss man schon halb rueberfahren sozusagen.

Was möchtest Du wissen?